Wikipedia:Löschprüfung

Wikipedia open wikipedia design.

Abkürzung: WP:LP
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten.

Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung eines Artikels

oder

  • eine Behaltensentscheidung

überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

17. Dezember 2018[Quelltext bearbeiten]

André Gysi[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „André Gysi(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Ich habe die Löschdiskussion vor kurzem selbst auf Behalten entschieden. Auf meiner DS wurden nun begründete Bedenken gegen diese Entscheidung vorgetragen. Dabei geht trotz der Eingangsfrage nicht primär um die Definition von "Einzelausstellung", sondern um den Charakter einer Ausstellung im Kunsthaus Zug, wenn die gezeigten Werke von heimischen Künstlern sind. Zudem wurde das sich ändernde Rennomme des Ausstellungsorts beleuchtet. Ich würde meine Entscheidung nun gern revidieren, aber im Sinne des Vieraugenprinzips gerne andere Admins dazu hören. Daher stelle ich das hier ein. Zudem gibt es möglicherweise noch andere Aspekte, die auf eine zeitüberdauernde Bedeutung weisen würden. Dazu sollte man dem Artikel ein paar Tage Zeit geben. --Minderbinder 12:49, 17. Dez. 2018 (CET)

Ergänzende Hintergrundinfo: Gysi gehört zu einem Schwall Zuger Künstlern, deren Artikel sich gegenseitig stützen sollen. Patrick und Paul, die den letzten Zuger Edit-a-thon durchführten, hatten nicht ausreichend auf die de-WP-Relevanzkriterien hingewiesen. Ein Teil der Artikel wurde bereits gelöscht, ein Teil konnte behalten werden, auf einen weiteren Teil werden noch Löschanträge folgen. Hier war die artikelerstellende Person eine Schweizer Mobilfunknummer, die durch ihre IP m.E. eine Personenvielzahl vortäuschte. Sämtliche anderen IPs (insgesamt wohl drei) zu den Schweizer Künstlerartikel hatten sich nicht an der Kommunikation zu den doch auffälligen Löschanträgen beteiligt. --Emeritus (Diskussion) 15:56, 17. Dez. 2018 (CET)
Diese Dinge haben doch für die Relevanz des Künstlers keine Bedeutung. Ich habe den Eindruck, dass hier mit allen Mitteln versucht wird, die Relevanzkritierien auszuhebeln. Mal ist es das jugendliche Alter der Künstler, was eine Ausstellung irrelevant machen soll, nun seine Herkunft. Alles Dinge, die in den RKs überhaupt keine Rolle spielen. Das einzige zählende Argument aus meiner Sicht war deine Aussage in einer anderen LD, dass das Kunsthaus Zug zu der Zeit noch nicht überregional bedeutsam war. Obwohl ich mich da frage, ob man das wirklich zeitlich so genau festmachen kann, zumal es ein Stück weit eine subjektive Einschätzung ist. Mal abgesehen davon, dass André Gysi 2002 eine weitere Ausstellung im Kunsthaus Zug hatte, so dass das Argument hier nicht greift. Persönliche Einschätzungen der Relevanz schön und gut, aber die RKs sind Einschlusskritierien und Autoren brauchen "Planungssicherheit", es kann nicht nur danach gehen, ob eine Gruppe von Autoren hier den Daumen hebt oder senkt.--Berita (Diskussion) 07:52, 18. Dez. 2018 (CET)
Ein Kunsthaus, dass "die bedeutendste Sammlung der Wiener Moderne ausserhalb Österreichs" beherbergt, kann nicht so unbedeutend sein, dass Ausstellungen darin nicht relevanzstiftend sind. Die letzte Ausstellung von Gysi mit Stefan Steiner war 2002. Und wie beurteilt ihr das Biografische Lexikon der Schweizer Kunst aus dem Verlag Neue Zürcher Zeitung?--Fiona (Diskussion) 09:55, 26. Dez. 2018 (CET) Wie ich gerade bgefunden habe, hatte er die letzten Ausstellungsbeteiligungen 2007 (Fotografie und Video aus Zug seit 1940, I und II).
Hallo Fiona, es ist auch nicht mehr "so unbedeutend" (i.S. von nur kantonale Sache). Zeitlich: Vorher bis 1999/2000 = nur lokal/regional; dann +Stiftung Sammlung Kamm (und andere) = Übergangszeit etwa bis 2004, werbewirksam im Superlativ genutzt - Zeit nachher: behaupten wir einfach mal Überregionalität. - Die zuvor gestellte Frage "ob man das wirklich zeitlich festmachen kann" ist mit Ja zu beantworten, das können wir wie bei allen anderen Häusern auch sowohl quantitativ wie qualitativ feststellen. Qualitativ z.B. ab wann sich auch arriviertere Künstler zu einer musealen Ausstellungszusammenarbeit mit einem bestimmten Haus bereitfinden (Eliasson, Tuttle z.B.); quantitativ über die Anzahl echter Ausstellungsbesprechungen in Kunstpresse (nicht nur die via artlog.net = Kunstbulletin zu findenden Terminhinweise, hießen dort Newsticker), Akzeptanz von Kunstverlagen zur Produktion von gemeinsamen Kunstkatalogen (hier Hatje Cantz und Kerber), Kooperationsangebote anderer Museen (führt zur Teilnahme an Wanderausstellungen z.B.); berichtete Besucheranstürme (hier allerdings für eine damalige 25.000-Seelen-Gemeinde; leider gibt es erst für die allerneueste Zeit Museumsstatistiken); internationale Wahrnehmung und Berichterstattung. Über Jahrzehnte beobachtet, führt das immer zu einer eindeutigen Einschätzung.
Meine These ist eben die: Hat ein Haus noch keine überregionale Strahlkraft, dann machen die dort zu dieser Zeit stattfindenden Ausstellungen einen Künstler auch nicht wp-relevant. Das wäre dann Anwendung der RKBK. Klappt fast immer, nur bei Zug fiel der Knackpunkt auf (und 1x in jüngerer Zeit bei einer Dresdner Institution). Von Gysi haben wir m.E. seit 10 Jahren nichts mehr gehört, auch ein Unterschied zu Steiner, der 1-2 Ticks mehr nachzuweisen hat.
Zu der Frage nach Biografisches Lexikon der Schweizer Kunst: Das ist heute die SIKART-Datenbank, die Ausgaben von 1998 enthielten zu 90 % nicht-relevante Künstlernamen als reine Künstlerdokumentation, so auch heute noch. Hat es das Schweizer Kunstkompetenzzentrum nicht für nötig befunden, einem der dort aufgeführten Namen einen Lexikonartikel zu spendieren, der über Lebensdaten und Vita (Tätigkeiten) hinausgeht ("Fotokopie einer Einladungskarte" reichte ja zur Auflistung), dann brauchen wir andere Merkmale als Einschlusskriterien. Der Eintrag zu Gysi bei "Literatur" und bei "Weblinks" ist redundant, letzterer berücksichtigt jedoch wenigstens den Stand Februar 2018. --Emeritus (Diskussion) 14:07, 26. Dez. 2018 (CET)
Hallo Emeritus, ich schätze deine fachliche Kompetenz in der Beurteilung der Relevanz. Doch sehe ich die Grenzen nicht so eng gesteckt wie Du. Der Künstler ist in der internationalen Kunstwelt nicht angekommen - so weit, so wahr. Doch es gibt Künstler, die das gar nicht wollen (persönliche Erfahrung). Der Beschreibung seiner letzten Ausstellung im Zuger Kunsthaus 2007, die ein Dialog mit einem Schweizer Maler war, entnehme ich, dass Gysi eine feste Größe ist in der Schweizer Kunstszene ist. Das Museum selbst, in dem er mehrmals ausgestellt wurde, ist spätestens seit seiner Ausstellung 2002 ein relevanter Ausstellungsort. Darum plädiere ich wie Minderbinder für knapp relevant und behalten, doch könnte ich es auch nachvollziehen, wenn gelöscht würde.--Fiona (Diskussion) 11:59, 28. Dez. 2018 (CET) Ergänzung: der Artikel selbst ist nicht mehr als ein Stub. Und erfahrungsgemäß baut solche Artikel niemand aus, wenn sie erst einmal behalten wurden. Wir ringen um solche Artikelansätze. Ist es das wert? Ich weiß es nicht mehr. --Fiona (Diskussion) 12:35, 28. Dez. 2018 (CET)
Jeder macht ja hier seine eigenen Erfahrungen. Meine ist, dass ich Künstlerstubs gern immer mal wieder ausbaue, z.B. in der QS, sofern ich Literatur dazu habe. Meine Motivation dazu wird aber sicher nicht steigen, wenn jetzt sogar Künstler gelöscht werden, die die RKs erfüllen. Zur Erinnerung: der Anlass für diese LP ist, dass die Ausstellungen von Gysi im Kunsthaus Zug speziell für einheimische Künstler organisiert worden sein sollen. Selbst wenn das so WÄRE, dann müsste erstmal geklärt werden, ob das wirklich den relevanzstiftenden Aspekt dieser Ausstellungen aufhebt und eine Mehrheit dafür gefunden werden, um die RKs entsprechend anzupassen. Solange erfüllt er mit diesen Ausstellungen die RKs und ist dementsprechend relevant, und zwar nicht "knapp". Dass er in den letzten Jahren nicht mehr ausgestellt hat, ist nur ein Scheinargument, denn Relevanz vergeht bekanntlich nicht.--Berita (Diskussion) 20:08, 29. Dez. 2018 (CET)
Habe gerade in WBIS gesehen, dass er auch einen Eintrag im "Schweizer Lexikon" (das hier) hat. Zwar nicht sehr lang, aber mehr als verzeichnisartig.--Berita (Diskussion) 01:57, 6. Jan. 2019 (CET)
Zur Erklärung: 1991 publizierte das SIKART das Künstlerverzeichnis der Schweiz, Einträge daraus wurden von Wilhelm und Antje Ziehr eigenverlegerisch in dessen Schweizer Lexikon aufgenommen (ist ein Nationallexikon mit 85.000 Stichworten, wobei dann 2300 "Ehrenamtliche" alles Greifbare z.T. als reine Kopie erfassten, Bd. 3 erschien dann 1992, passt zeitlich noch hinein). Den Eintrag hatten wir dann 1998 im zweibändigen Biografisches Lexikon der Schweizer Kunst erneut abgedruckt zu lesen, und das Ganze erschien dann zum viertenmal online beim SIKART, und zwar als verzeichnisartiger Kurznamenseintrag. Und den haben wir allgemein als nicht relevanzstiftend wegen mangelnder Bearbeitung deklariert. Da muss man einfach mal einige Beispiele durchspielen und sich die Originaleinträge ansehen, Zeilen- und Wortzahl vergleichen = Identitätsprüfung, was ich inzwischen gar nicht mehr mache. Hättest Du eine Kopie des Eintrags aus dem Band 3 des Schweizer Lexikons? MG, --Emeritus (Diskussion) 04:25, 6. Jan. 2019 (CET)
Wenn du mir deine Emailadresse mailst, kann ich es dir als JPEG schicken. Wobei an der Identität kein Zweifel herrschen kann, Geburtsdatum etc.--Berita (Diskussion) 14:45, 6. Jan. 2019 (CET)

Verstehe ehrlich gesagt den Grund für die Überprüfung nicht. Gysi ist in Sikart, im biographischen Lexikon der Schweizer Kunst und im Künstlerverzeichnis der Schweiz aufgeführt, dass erfüllt klar die entsprechende RK? Ausserdem stehen mehrere Werke von ihm in unterschiedlichen Bibliotheken die ganz offensichtlich die RK "umfangreiche Dokumentation einer Ausstellung in Buch oder Bildbandform" erfüllen. (https://www.swissbib.ch/Search/Results?lookfor=%22gysi%2C+andre%22+OR+%22andre+gysi%22 ) er hat auch einen dnb-eintrag. --Fairfis (Diskussion) 21:16, 18. Feb. 2019 (CET)

Fairfis, zu Sikart siehe: Benutzer_Diskussion:Kurator71/Archiv/2016#Sikart. Kurz: Durch eine (blosse) Aufnahme ins Sikart ist Relevanz nicht gegeben. --Filzstift ✏️ 11:25, 20. Feb. 2019 (CET)

18. Dezember 2018[Quelltext bearbeiten]

Liste von Landmarken am Ärmelkanal (war Liste der Städte, Häfen und Leuchtfeuer am Ärmelkanal)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Liste von Landmarken am Ärmelkanal(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Vorbemerkung: Die ursprüngliche Liste der Städte, Häfen und Leuchtfeuer am Ärmelkanal, auf welche ich LA stellte, wurde im Zuge der Löschdiskussion/dieser Löschprüfung in die Liste von Landmarken am Ärmelkanal umgetauft, nur damit hier keine Verwirrung entsteht. LP-Begründung: Der Administrator Benutzer:Filzstift hat meinen Löschantrag verworfen (Difflink). Ich habe ihn, weil ich diese Entscheidung für falsch erachte, deswegen auf seiner Benutzerseite angesprochen ([4]). Die Liste, die schon Mitte 2016 ihren Platz in der Qualitätssicherung der Wikipedia fand ([5]), von dort aber ohne jegliche Verbesserung "entfloh", entspricht nicht den Wikipedia-Regeln. Es handelt sich um eine wahlfreie Aufstellung von "Dingen", die vermutlich was mit dem Ärmelkanal zu tun haben (könnten). Der Leser soll bzw. muss dies erraten? Unter WP:WWNI Nr. 9 sind exakt diese Fälle aufgeführt, die nichts in einer Enzyklopädie zu suchen haben, weil sie undefinierbare Linklisten oder Reiseführer sind. Ich hatte in der Löschdiskussion vorgeschlagen, die Liste in den BNR des Erstautors oder eines anderen Wikipedianers zu verschieben, dort bei Bedarf enzyklopädisch anzupassen und dann nach eigenem Interesse in den ANR rückzuführen. Dies wurde ohne Begründung abgelehnt. Mittlerweile wurde die Liste umbenannt mit der Folge, dass jetzt u.a. ganze Inselgruppen (wie die in der Liste aufgeführten Kanalinseln) als Landmarken dienen sollen (?!). Es gab zuletzt die Idee, die Liste erneut in die QS zu nehmen, und paar Wochen abzuwarten. Verschwendete Zeit, wird nix bringen, leider. Gruß --Zollwurf (Diskussion) 23:42, 18. Dez. 2018 (CET)

Unabhängig von der Löschfrage: Ist „Liste der“ hier überhaupt korrekt? Das Intro klingt wie eine „Liste von“. Sind das alle Landmarken und wenn ja, auf welcher Quelle basiert diese Aussage? --Gamba (Diskussion) 23:53, 18. Dez. 2018 (CET)
Löschen. Es handelt sich ganz offensichtlich nicht um eine Liste der Landmarken oder der Navigationspunkte am Ärmelkanal. Die von Benutzer:Zollwurf genannten Bedenken gegenüber dem ursprünglichen Lemma sind aber zutreffend. Sicherlich wäre es möglich, eine Liste der Landmarken/Navigationspunkte am Ärmelkanal zu erstellen, diese wäre nach persönlicher Einschätzung wohl nicht relevant. Das spielt allerdings so lange keine Rolle, wie es eine solche Liste nicht gibt. Geoobjekte, die in eine solche Liste aufgenommen werden würden, müssten ggf. die Zuordnung "Landmarke" auf unabhängige Quellen gestützt erhalten, die persönliche Einschätzung eines Wikipepia-Autoren wäre zu wenig.--Meloe (Diskussion) 10:19, 19. Dez. 2018 (CET)
Kein Reiseführer. Woran oder wodurch das offensichtlich sein soll, darf Meloe hier gerne mal erklären. Dem ist nicht so. Entgegen der Meinung von Zollwurf handelt es sich nicht um einen Reiseführer. Der würde Highlights und deren touristische Brennpunkte oder Erreichbarkeit beschreiben. Hier werden der Küste folgend wahrscheinlich alle vorhandenen Landmarken (Leuchtturm o. dergl, Hafeneinfahrten oder markante Klippen aufgezählt. Wenn einzelne Fehlnennungen dabei wären, könnte sich Zollwurf an der Verbesserung des Artikels beteiligen, der im Wesentlichen eine Auslagerung zur Geografie des Ärmelkanals darstellt. Stimmen Zollwurf, Gamba und Meloe zu, dass dafür Landkarten oder Atlanten als unabhängige Quellen genügen? Sonst kann ich gerne mal bei Caesars Landbeschreibung nachlesen. --seh und, 23:33, 20. Dez. 2018 (CET)
Mach eine Liste von Landmarken draus, dann wird keine Vollständigkeit behauptet. Ansonsten hab ich keine Meinung zur Sinnhaftigkeit der Liste als solche. --Gamba (Diskussion) 00:33, 21. Dez. 2018 (CET)
Dito. Es handelt sich nicht um eine Liste der Landmarken, in dem Sinne, in dem der Ausdruck üblicherweise verwendet wird. Damit stimmen Lemma und Artikel nicht überein, der Artikel definiert sein Thema nicht. Das wäre, selbstverständlich, anders als durch Löschen zu heilen. Das müsste neben nur jemand machen. Bliebe der Artikel so, wie er jetzt ist, müsste gelöscht werden.--Meloe (Diskussion) 09:15, 21. Dez. 2018 (CET)

Durch die erneute Umbenennung der Liste (was ich eben im Betreff dieser LP-Disk nachtrug) wird der LP-Antrag nicht obsolet. --Zollwurf (Diskussion) 00:23, 23. Dez. 2018 (CET)

Zumal die Umbenennung Dummmfug ist. Dieser Blödsinn von wegen "Liste der" impliziere Vollständigkeit ist eine Erfindung des früherern Benutzer:Augiasstallputzer – Belege dafür gibt es außerhalb der Wikipedia nicht. Im besten Fall ist es schlechtes Deutsch (Anglizismus von list of something. Den Umbenennungs-Bullshit flächendeckend wieder loszuwerden, wird noch eine Mammutaufgabe werden.
Landkarten sind grundsätzlich reputable Quellen; die Beschreibung dessen, was auf einer Landkarte zu sehen ist, gängiges geographisches Vorgehen seit Ptolemäus. Mindestens. Auf die Meinung von Wikifanten dazu kommt es nicht an. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 15:45, 23. Dez. 2018 (CET)
Ich halte die Liste für gut behaltbar. Es gibt ähnliche andere Listen. Es wäre eine schöne Aufgabe, die genannten geographischen Objekte in eigenen Artikel zu beschreiben. -- Tischgenosse (Diskussion) 17:35, 30. Dez. 2018 (CET)
Moin, ich sehe das ähnlich. Der Begriff Landmarke ist ja keine Erfindung sondern etwas sehr reales und eben diese Landmarken schon immer etwas besonderes, aus dem Artikel ersichtlich. Es gibt durchaus Experten die sich zB. sehr intensiv mit Leuchttürmen beschäftigen. Rotlinks sind eine Aufforderung zum Artikel anlegen, dachte ich so. Folglich für behalten. Gruß und alles Gute für 2019 -- Biberbaer (Diskussion) 17:49, 30. Dez. 2018 (CET)

Es gibt hier offenkundig einige Personen, die überhaupt nicht wissen, was Gegenstand einer WP:Löschprüfung ist. Bitte erst dort nachlesen, bevor hier fehlgeleitete Nebelkerzen abgesendet werden. Danke. --Zollwurf (Diskussion) 18:24, 1. Jan. 2019 (CET)

Ich halte die Entscheidung für korrekt, kann auch keine formalen Fehler erkennen. Argumentatiosnversuch des Löschwollenden ist für mich nicht schlüßig. Sehe auch sonst keinen sinnvollen Ansatz das hier zu löschen. Das es verbesserungswürdig ist, steht dabei außer Frage. Man sollte z. B. die Koordinaten der einzelnen Objekte nachtragen, und die Art des Objekts noch deutlicher machen. --Jörgens.Mi Diskussion 19:38, 1. Jan. 2019 (CET)

Der erste (formale) "Fehler" liegt darin, dass sich der entscheidende Admin offenkundig nicht mit dem Begriff Landmarke beschäftigt hat. Hätte er dies getan, wäre ihm bestimmt aufgefallen, dass Landmarken nicht irgendwelche geographischen Objekte sind, wozu freilich auch Städte, Inselgruppen, Regionen etc. pp. zählen, sondern nur markante topographische Objekte, die der Orientierung dienen.
Der zweite (formale) "Fehler" liegt darin, dass sich der entscheidende Admin nicht mit den Wikipedia-Regeln (WP:WWNI) auseinandergesetzt hat, was hier nach meinem LA naheliegend war. Die Liste gleicht einem Reiseführer, was laut WP unerwünscht ist.
Soviel zum vorherigen Einwand. --Zollwurf (Diskussion) 21:40, 2. Jan. 2019 (CET)
Der erste "Fehler" ist kein Fehler: Gerade deshalb, weil auf Landmarken eingeschränkt wird, habe ich mich für das Behalten entschieden (dh es kann nicht jedes geografisches Objekt reingenommen werden, ausschliesslich für die Seefahrt und ggf. noch VFR-Luftfahrt(?) relevanten Objekte wären gültig). Und daher ist das kein Reiseführer (wie kommt man überhaupt darauf?) und somit ist das auch kein "Fehler". --Filzstift ✏️ 22:15, 2. Jan. 2019 (CET)
Nachgefragt: Hast Du schon mal in die Liste gesehen oder beurteilst Du das nur anhand des Listenlemmas? --Zollwurf (Diskussion) 22:40, 2. Jan. 2019 (CET)

Nachdem diese Löschprüfung schon länger hier steht, habe ich auch ich mir mal aus Neugier die Liste und die Löschdiskussion angesehen. Meines Erachtens ist der "Fehler" gegen Ende der Löschdiskussion aufgetreten: Dort wurde letztlich erkannt, dass eine "Liste der Städte, Häfen und Leuchtfeuer am Ärmelkanal" nichts ist. Zugleich ging man davon aus, dass eine "Liste der Landmarken am Ärmelkanal" bzw. "Liste von Landmarken am Ärmelkanal" ein tauglicher Listenartikel wäre. Der abarbeitende Administrator Benutzer:Filzstift hat es meines Erachtens grundsätzlich gut erkannt: "Der Artikel will eigentlich eine Liste der Landmarken am Ärmelkanal sein, ist er aber im Moment nicht. D.h. etwas muss getan werden." Soweit sehe ich es ganz genau so. Landmarken im Sinne von Navigationspunkten können tauglicher Gegenstand einer Liste sein und bestimmt gibt es am Ärmelkanal, einer vielbefahrenen Schifffahrtsstraße, hinreichend Navigationspunkte (mögen sie auch in der modernen Seefahrt mit GPS nicht mehr genutzt werden). Nur: Es müsste dann auch irgend eine Grundlage dafür da sein, dass man diese Navigationspunkte belegt (WP:Belege) bestimmen kann. Gedruckte Seekarten, auf denen Navigationspunkte vermerkt sind, ein Buch "Navigation im Ärmelkanal für Fortgeschrittene" oder was auch immer. Eine solche Grundlage hat aber kein Bearbeiter und daher baut der Artikel auf bloßen Mutmaßungen auf, was vielleicht als Navigationspunkt verwendet werden könnte. Und an der Richtigkeit dieser Mutmaßungen habe ich deutliche Zweifel: Ein Navigationspunkt muss doch wohl notwendig ein "Punkt" sein. Damit fallen die ganzen Orte, die sich in der Breite ausdehnen, schon mal raus. Und ein Navigationspunkt sollte doch wohl zweckmäßigerweise erhöht sein. Das trifft für die Häfen naturgemäß nicht zu. Bleiben im wesentlichen die Leuchtfeuer. Eine derart beschränkte Liste der Leuchtfeuer am Ärmelkanal oder eine Liste der Leuchttürme am Ärmelkanal könnte man sicherlich anlegen; darum geht es hier aber nicht. Letztlich war die Entscheidung des abarbeitenden Administrators wohl auf die Hoffnung gestützt, ein Mitarbeiter würde die Liste entsprechend belegt bearbeiten. Diese Hoffnung war nicht unverständlich, schließlich hatte die Liste in der Löschdiskussion engagierte Unterstützer. Aber diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt. Daher bleibt jetzt meines Erachtens nur löschen, unsere Wikipedia wird dadurch bestimmt nicht schlechter. --Turpit (Diskussion) 23:00, 4. Jan. 2019 (CET)

Hallo Turpit bist du Seefahrer? Ein Teil deiner Annahmen sind nicht korrekt. Recht hast du auf jeden Fall mit den Leuchttürmen dass sind sicher Landmarken. Die meisten Häfen sind an ihrer Einfahrt markiert und bilden somit eindeutige Landmaken für die Navigation. Auch Orte können Landmarken sein, die entsprechenden markanten Orte Kischtürme, Türme herausragende Gebäude sind auf weite Entfernung zu sehen und dienen natürlicherweise der Navigation. Natürlich weis ich, das die Generation GPS, Mobile sich das kaum vorstellen kann, aber man navigiert in Küstennähe oftmals mit dem Fernrohr und hangelt sich von Landmarke zu Landmarke. Auch in der modernen Berufsschifffahrt werden "neben dem GPS" immer noch darauf geachtet ob man in Zielnähe oder in der Nähe von Gefahrstellen die GPS-Informationen mit den bekannten Landmarken übereinstimmen und ob der GPS-Kurs somit plausibel ist. Die Bundesmarine nutzt in den Fjorden Norwegens das GPS oftmals nicht, weil die Daten nicht hinreichend korrekt sind, sie greifen dann auf Sicht bzw Trägheitsnavigation zurück. --Jörgens.Mi Diskussion 20:07, 5. Jan. 2019 (CET)
Hallo Jörgens.Mi, zunächst danke für die Anektdote aus den Fjorden Norwegens. Ich hoffe freilich im Interesse einer guten Ausbildung für die Landesverteidigung, dass unsere Marine auch anderswo das Fahren ohne GPS übt. Jedenfalls sind wir uns einig, dass die Verbreitung von GPS nicht gegen eine "Liste von Landmarken" spricht. Zurück zu der hier diskutierten Liste: Dein Diskussionsbeitrag bestätigt doch nur, dass die Liste auf Mutmaßungen aufbaut ("Die meisten Häfen sind ..." - also welche Häfen und welche nicht?; "Auch Orte können Landmarken sein ..." - trifft das auf die Orte in der Liste zu?). Schaut man sich die Orte in der Liste näher an, müssen die Zweifel wachsen. Liegen etwa Exeter und Fowey nicht zu weit landeinwärts, als dass deren Gebäude (welche konkret?) vom Ärmelkanal aus als Navigationspunkte verwendet werden könnten? Es bleibt dabei: Es fehlt leider jedes Konzept, wie man die Navigationspunkte für diese Liste belegt (WP:Belege) bestimmen könnte. Daher bleibt jetzt meines Erachtens nur löschen. Gruß, --Turpit (Diskussion) 14:01, 6. Jan. 2019 (CET)
Hallo Turpit, natürlich habe ich nicht jeden einzenlen Eintrag darin geprüft, sondern nur auf deine schwammige allgemeinen Aussagen (Damit fallen die ganzen Orte, die sich in der Breite ausdehnen, schon mal raus. Das trifft für die Häfen naturgemäß nicht zu Eine Hafeneingangsbefeuerung ist über mehrere Seemeilen zu sehen kann also als sauberer Zielpunkt für Navigation dienen.) reagiert mit der du die Löschung erreichen willst. (Übrigens die Navigation mit dem Sextanten wird immer noch ausgebildet auch wenn redundantes GPS und redundante Trägheitsnavigation auf den Schiffen Standard ist.) --Jörgens.Mi Diskussion 08:01, 7. Jan. 2019 (CET)
Hallo @Turpit: Ich habe mir die beiden Orte Exeter und Fowey aus Neugier mal auf google maps angeschaut. Bei Exeter hast du in dem Sinne recht, das wird von See aus nicht zu sehen sein - sollte man also korrigieren. Aber wenn man den Orcombe Point an der Steilküste südlich von Exeter nimmt, der zu Exmouth (Devon) bei Execter gehört, sieht das schon wieder anders aus. Bei Fowey ist das St Catherine’s Castle markant von See aus zu sehen, es steht oberhalb der Mündung des Fowey-Rivers auf dem Weg zur Hafeneinfahrt. Das aber nur zur Information. Ich wüßte nicht, dass es ein offizielles Handbuch der Landmarken entlang irgendeiner Küste gibt. siehe Definition Landmarke ..oder ein anderes auffälliges, meist weithin sichtbares topographisches Objekt. Dementsprechend können beispielsweise Kirchen, Türme, Windräder, Burgen, Berge oder freistehende markante große Bäume Landmarken darstellen., das von wegen der geforderten Belegpflicht. --Jörgens.Mi Diskussion 12:59, 17. Jan. 2019 (CET)
Unabhängig des Einschubs joergens.mi habe ich keine grosse Einwände gegen die Argumentation von Turpit. Meine Behaltensentscheidung fusst in der Hoffnung, der Artikel werde zeitnah überarbeitet. Zum damaligen Zeitpunkt, während der LD, hatte ich den Eindruck, es werde unabhängig des Inhalts zuerst ein entsprechender Grunsatzentscheid pro behalten/löschen gewünscht, ehe eine Überarbeitung erfolgt werden soll (die ja bei einem Löschen vergebens wäre) - diesem Wunsch folgte ich. Erfolgt keine Überarbeitung (hierbei natürlich, wie von Turpit erwähnt, WP:BLG beachten), kann das nach wie vor gelöscht werden - das hätte auch ohne LP gemacht werden können. Ich hätte mir dafür eigentlich einen Zeithorizont von 1-2 Monaten gesetzt; dem LP-Antragssteller war das aber viel zu lange. --Filzstift ✏️ 07:25, 7. Jan. 2019 (CET)
Das der Artikel noch nicht optimal ist, ist ja kein Löschgrund, sondern eher eine Möglichkeit ihn zu verbessern. Deswegen habe ich ja gegen deine Behaltensentscheidung auch mit dem Zeithorizont (den ich zwar für zu kurz halte, ich sehe das eher bei einem halben Jahr) nichts einzuwenden. --Jörgens.Mi Diskussion 08:01, 7. Jan. 2019 (CET)

@Filzstift:: Dein durchaus löblicher Ansatz, wonach eine Überarbeitung eines Artikels zu einer "Verbesserung" von was auch immer führen könnte, führt im hiesigen Fall leider ins Leere. Die Liste wird immer der enzyklopädisch untaugliche Murks bleiben, der sie von Anfang an war, d.h. schon vor und auch nach Deiner Behaltensentscheidung in der LA. Einige der vorherigen Diskutanten hier (=LP) sind wohl ebenfalls dieser Ansicht. Gruß --Zollwurf (Diskussion) 21:13, 11. Jan. 2019 (CET)

Zollwurf, versuchen wir das mal anders:
Wir löschen den Artikel und falls eines Tages jemand meint, das überarbeiten zu können, so könnte das in dessen BNR wiederhergestellt werden. Und falls nach Überarbeitung was brauchbares rauskommt (d.h. Artikel listet Landmarken für die Seefahrt auf), würdest du dann noch einen Einwand erheben? Oder denkst du eher, da wird so oder so nichts brauchbares rauskommen, egal wie viel Mühe man sich geben würde?
Oder vielleicht so einfacher formuliert: Eine Löschung ist in Ordnung, da der Artikel qualitativ ungeeignet ist, nicht weil derartige Listen unerwünscht wären (d.h. darf wiederkommen falls iO). Würdest du dem zustimmen? --Filzstift ✏️ 21:24, 11. Jan. 2019 (CET)
Auf Deine Nachfrage: Ich denke "..(eher), da wird so oder so nichts brauchbares rauskommen, egal wie viel Mühe man sich geben würde.". Die aktiven Bearbeiter der Liste sollten sich m.E. direkt mit den Enitäten der Liste beschäftigen, Artikel anlegen oder in bestehende Lemmata belegtes Wissen einbringen. Das kann man brauchen. Aber die Liste ist und bleibt ein Fehlgriff. --Zollwurf (Diskussion) 21:48, 11. Jan. 2019 (CET)
Danke für deine Antwort. In diesem Falle hat der Administrator, der die LP entscheiden muss, drei Optionen:
  1. Der Artikel ist im Sinne des Statements von Zollwurf just über mir zu löschen: Ein Artikel unter diesem Lemma ist nicht realisierbar bzw. nicht erwünscht. Eine Wiederherstellung zwecks Ausbau bringe daher auch nichts und wäre daher zu ablehnen (ungeeignetes Lemma/ungeeignete Liste für eine Enzyklopädie; Abarbeitungsfehler). Meinem Dafürhalten widerspricht das aber dem Verlauf der Löschdiskussion bzw. den Erkenntnissen aus dieser LP - es ist mir aber auch bewusst, dass das einige anders sehen.
  2. In der langen Historie der Seefahrt am Ärmelkanal hat man über Jahrhunderte an gewissen Landmarken zur Navigation gehalten, dafür sollte es zumindest Quellen (auch Kartenwerke) geben; demzufolge ist eins solcher Artikel denkbar. Dennoch ist der Artikel zu löschen, da der Artikel diesbezüglich eine unterirdische Qualität hat. Ein BNR-Ausbau auf Zuruf ist aber möglich, sofern das sauber überarbeitet werden kann. Gegen diese Option hätte ich (inzwischen) nichts einzuwenden.
  3. Der Artikel soll vorerst bleiben, ein Ausbau im Sinne der Option 2 hat gemäss LD-Entscheid aber zeitnah zu erfolgen (1-2 Monate war meine Auffassung, die LP-Zeit ziehe ich davon ab; joergens.mi sieht das eher bei einem halbem Jahr). Man kann das dann immer noch löschen. Falls zu einem späterem Zeitpunkt jemand das doch noch ausbauen will, wäre ein Wiederherstellung im BNR immer noch möglich. --Filzstift ✏️ 10:51, 14. Jan. 2019 (CET)

Warum willst die die Zeit der Löschprüfung abziehen. Glaubst du irgend jemand hat großes Interesse an dem Artikel zu arbeiten, wenn hier auf diese Art diskutiert wird die Arbeit zu löschen. --Jörgens.Mi Diskussion 12:10, 14. Jan. 2019 (CET)

Gemeint war: Falls auf behalten entschieden wird, beginnt die "Frist" zu laufen. Aber so wichtig ist das auch nicht, ist nur als ungefähre Angabe zu verstehen (Im Sinne: Wenn jemand das in den nächsten Monaten nach und nach ausbaut, so ist das auch kein Problem). Alternative wäre ja die Option 2: BNR-Ausbau in aller Ruhe. Zuerst sollten wir im Klaren sein, ob ein solcher Artikel nicht erwünscht (Option 1) oder erwünscht (Option 2 oder 3) ist. Erst dann besteht (bei letzerem Falle) Sicherheit, dass das nicht doch noch gelöscht werden könnte. --Filzstift ✏️ 12:36, 14. Jan. 2019 (CET)
Nach mehrfacher Lektüre der Diskussionen und der Liste sehe ich eigentlich nur die Möglichkeit 3 als sinnvoll an und das sogar ohne Zeitbegrenzung. Wir haben genug Stubs und Substubs unterster Qualität. Da liegt die Liste sicher drüber. Man kann das Ganze auch gern mit einem QS-Bapperl "verzieren". Dann tut sich vielleicht schneller etwas... --Hic et nunc disk WP:RM 15:27, 14. Jan. 2019 (CET)
Ich hatte, das steht ganz oben in meinem LP-Antrag, schon vorgeschlagen, den LA/LP-Kandidaten schlicht in einen BNR zu verschieben, um ihn dort - ohne Zeitdruck - so auszuarbeiten, dass was Vernüftiges daraus werden könnte. Im ANR hat das Dingens mit oder ohne QS-Bapperl keine Zukunft, es sei denn, man behält alles gegen jede WWNI-Regel. --Zollwurf (Diskussion) 13:23, 15. Jan. 2019 (CET)
Es soll nur deshalb nicht in den ANR weil du allein es unbedingt gelöscht haben willst. --M@rcela Miniauge2.gif 13:50, 15. Jan. 2019 (CET)
Pardon, ich will hier überhaupt nix! Ich fände es gut, wenn die Wikipedia Wissen sammelt, was belegbar ist, wenn Lemma und Inhalt eindeutig sind, wenn Sinn und Unsinn getrennt würden. --Zollwurf (Diskussion) 19:43, 15. Jan. 2019 (CET)
Dass sich im ANR immer Artikel finden werden, die noch schlechter sind, ist m.E. kein Grund auf Behalten zu entscheiden. Diese Regel besteht in der LD von Anfang an, dass die Entscheidung nicht durch Vergleich mit anderen Artikeln herbeigeführt werden soll. Da es sich bei der Liste, nach wie vor, nicht um eine Liste der Landmarken handelt, drängt sich der Verdacht auf, dass die Umbenennung möglicherweise nicht so ganz ernst gemeint gewesen sein könnte. Der einzige Beleg für die Landmarke ist immer noch die Einschätzung des Artikelautoren selbst. So geht es nicht. Benutzer der Wikipedia haben einen Anspruch darauf, hier gesichertes und nachprüfbares Wissen vermittelt zu bekommen. Sicherlich ist der Wunsch der Autoren nach Würdigung ihrer kreativen Arbeit auch wichtig und anerkennenswert, wir betreiben hier aber keine Schreibwerkstatt.--Meloe (Diskussion) 09:13, 16. Jan. 2019 (CET)

Das muss so weg: Zum neuen Lemma brauchts vlt. eine neue Löschdiskussion. Hat der Admin zu diesem Lemma entschieden?

  • Wikipedia ist kein Reiseführer - bei Wikivoyage wäre das so ein schöner Anfangs- und Übersichtsartikel
  • Keine Fachliteratur angegeben
  • Keine Seekarten als Informationsgrundlage
  • Wesentliches fehlt, wie zB Horse Sand Fort

Verschieben in den BNR, damit sich der Autor die notwendige Literatur besorgt oder das ganze zu Wikivoyage überträgt --1rhb (Diskussion) 13:20, 17. Jan. 2019 (CET)

Hi 1rhb, wenn du eine wesentliche Lücke entdeckst, wie zB Horse Sand Fort ( erl. ), warum füllst du sie nicht? Verteilst du hier anderen die Arbeit? Es gibt in der en:WP noch einige Forts zu entdecken. Aber all das ist kein Grund für Löschung oder -prüfung. Sondern der normalen Artikelarbeit. Nur das Wiederholen von unzutreffenden Argumenten nach WP-Regeln ist Zeiträuberei. Also mach dich bitte dort, wo es dir möglich ist, ans Verbessern. --seh und, 20:31, 5. Feb. 2019 (CET)

10. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Steffi Burkhart[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Steffi Burkhart(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hier geht es zur Löschdiskussion: [6] - der löschende Administrator war der Benutzer:Filzstift.

Burkhart hat als Autor die folgenden Bücher veröffentlicht:

  • 1. Burkhart, S. (2016): Die spinnen, die Jungen! GABAL Verlag Link Gabal Verlag
  • 2. Frädrich, S., Baum, T., Buckert, I. & Burkhart, S. (2012): Das Günter-Prinzip für einen fitten Körper. GABAL Verlag Link Gabal Verlag

und war Mit-Autor in den Sammelwerken:

  • 3. Burkhart, S. & Hanser, F. (2017): Einfluss globaler Megatrends auf das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Digital Natives und Zukunftstrends als Treiber und Co-Creator für ein digitales, personalisiertes und vernetztes BGM., S. 37-56. In: Matusiewicz, D. & Kaiser, L. (Hrsg.) Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement. Theorie und Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler (FOM-Edition). Link
  • 4. Burkhart, S. & Grabmeier, S. (2017): Einfluss von Digital Leadership auf Organisationen im Gesundheitswesen. In: Matusiewicz, D., Gehne, C., Elmer, A. (Hrsg.) Die Digitale Transformation im Gesundheitswesen. Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Link

Damit sollte das Relevanz-Kriterium als Autor vier nicht-belletristische Monografien (z. B. Sachbücher) als Hauptautoren bei einem regulären Verlag veröffentlicht haben. erfüllt sein. Sie wird jeweils als Hauptautorin mit-genannt. Ich bitte um eine Überprüfung der Löschentscheidung.

--185.104.184.4 18:19, 10. Jan. 2019 (CET)

Ich war nicht der löschende Admin. —Filzstift ✏️ 18:51, 10. Jan. 2019 (CET)
Hinweis Benutzer:Zinnmann war der Admin.--Gelli63 (Diskussion) 19:55, 10. Jan. 2019 (CET)
Sammelwerke sind keine Monografien (s. dort). Also sind es in deiner Aufzählung nur zwei, nicht vier, und das RK wird durch die genannten Veröffentlichungen nicht erfüllt. --Gamba (Diskussion) 22:25, 10. Jan. 2019 (CET)
muss ja auch nicht. Gefordert sind vier nicht-belletristische Monografien als Hauptautor (nicht als alleiniger Autor)! und das ist anscheinend wohl erfüllt.--Gelli63 (Diskussion) 11:22, 11. Jan. 2019 (CET)
Die Logik verstehe ich jetzt nicht. Die oben unter 3. und 4. gelisteten Veröffentlichungen sind Veröffentlichungen in Sammelwerken und haben einen Umfang von 19 bzw. 7 Seiten, sie sind also keine Monografien. Dass das nicht reichen kann, ist auch logisch völlig nachvollziehbar: Würden solche Aufsätze zählen, dann wären die meisten wissenschaftlichen Mitarbeiter von Forschungsinstitutionen relevant für die Wikipedia, weil eine (Co-)Autorenschaft bei derartigen Aufsätzen für diese Personengruppe echt nichts Besonderes ist.
Es bleiben nach Adam Riese also zwei Monografien übrig, was weniger sind als vier. --Gamba (Diskussion) 13:28, 11. Jan. 2019 (CET)


  • 5. Hilfe, die spinnen! Wenn Chefs verzweifeln – Tipps für den Umgang mit der Generation Y., Gabal Verlag, Offenbach 2016, ISBN 978-3-95623-327-2
  • 6. Mein Kollege hilft mir, mich mehr zu bewegen. Unterstützen Buddy-Systeme die Entwicklung der selbstgesteuerten Affektregulation? Wirksamkeitsprüfung einer Buddy-System Intervention. Verlag Dr. Kovač, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7840-1 Verfügbar in: 5 wissenschaftlichen Bibliotheken

habt ihr vergessen. Graf Umarov (Diskussion) 09:28, 18. Jan. 2019 (CET)

Bitte ersteinmal klären, welche Steffi+Burkhart zu den einzelnen Werken gehört. Wir haben es hier offensichtlich mit Dieser zu tun. Werk Nr. 3 & 4 sind jedoch offensichtlich von Dr. Steffi Burkhart . --Doc. Heintz (Diskussion) 17:29, 22. Jan. 2019 (CET)
Ich habe eigentlich keinen Zweifel, dass die Publikationen alle von der Sportwissenschaftlerin Dr. Steffi B. sind, Thematisch und zeitlich passt das alles; die Zuordnung zu einer angeblichen MDR-Moderatorin gleichen Namens ist offensichtlich falsch (siehe auch "Bücher " unter [7]). Soweit ich sehe, sind drei ihrer Werke angemessen verbreitet, nämlich das "Günter-Prinzip" (mehrere Autoren), "Die spinnen..." und "Mein Kollege hilft mir...". ([8]. Inhaltlich ansonsten ohne Meinung. --Hyperdieter (Diskussion) 10:32, 23. Jan. 2019 (CET)
Es handelt sich dabei um die gleiche Person. Kann diese Diskussion bitte nun geschloßen und der Artikel wiederhergestellt werden? Die Relevanzkriterien sind erfüllt. --Arturgottmann (Diskussion) 13:44, 5. Feb. 2019 (CET)
Welcher Punkt der RK genau ist deiner Meinung nach durch welche Titel erfüllt? Wäre gut, das noch mal knapp & präzise darzustellen --Hyperdieter (Diskussion) 14:48, 20. Feb. 2019 (CET)

14. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Sloppy Joe's[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Sloppy Joe's(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Die Löschung der Seite und auch die Anmerkungen in der Diskussion sind für mich nicht nachvollziehbar. Ich bitte daher um Wiederherstellung der Seite. Hier der Link zur Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/5._Januar_2019#Sloppy_Joe%E2%80%99s_(gel%C3%B6scht) Folgendes habe ich zu den besprochenen Punkten zu sagen: 1) Die Band ist keine Coverband - hier zwei Links zu eigenen Songs: https://www.youtube.com/watch?v=FH29Ecn4nIc https://www.youtube.com/watch?v=8uKoVpyqE1w 2) Ich weiss nicht woher die Behauptung kommt, die Band würde nur in Jugendclubs spielen. Das Knust in Hamburg ist ein großer renommierter Live-Club. Daneben hat die Band bereits auf der Musik Produktiv Messe sowie auf größeren Festivals/Veranstaltungen sowie im Ausland (CH) gespielt (u.a. Dithmarscher Rockfestival, Millerntor-Stadion). 3) Aufgrund der VÖ über Timezone die Band zu löschen finde ich nicht angemessen. Das nächste Album erscheint übrigens bei einem anderen Label 4) Die Band hat bereits Airplay im Rundfunk gehabt (wie im Artikel erwähnt u.a. bei Radio21 sowie auch im Ausland). 5) Dass das Rock Hard eine negative Kritik zum letzten Album geschrieben hat, bedeutet nicht, dass die Musik schlecht ist. Hier erwarte ich etwas mehr Fähigkeit zu differenzieren. Alleine beim googeln nach dem Namen des Albums finde ich viele seriöse Kritiken, die gut ausfallen. Vielleicht hört ihr auch einfach mal rein, ohne sofort alles runterzumachen. 6) Ich empfehle auch einen Blick auf die Website, das Spotify-Profil und die Social Media-Auftritte der Band hinsichtlich Relevanz/Reichweite. So und jetzt bitte die Seite wiederherstellen. Danke!--jgm 12:43, 14. Jan. 2019 (CET)

@Gripweed als Löschetäter. Du verrennst dich hier ein deutliches Wenig in Argumenten, die für die Abarbeitung sicher nicht ausschlaggebend waren. Wir löschen nicht Artikeln zu Bands, deren Musik scheiße ist, weil die Musik scheiße ist, sondern wenn, dann aus anderen Gründen. Der Einschätzung Gripweeds kann ich mich anschließen. Wir suchen hier Relevanz im Sinne von WP:RK#Pop; was der Artikel bieten konnte, spielte auch in meinen Augen in einer tieferen Liga. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 19:42, 14. Jan. 2019 (CET)

Sie hatten eine Album bei Timezone (Musiklabel). Und die RK:Musiker nehmen Selbstverlag nicht aus, entgegen den RK:Autoren. Die Begründung hätte zumindest mal begründen müssen, warum das hier nicht gilt, bevor sie sich auf andere Aspekt stürzt. Graf Umarov (Diskussion) 17:57, 15. Jan. 2019 (CET)
Aber es wird Renommee des Verlags vorausgesetzt. Renommee ≠ blauer Link. Dass ein Album in einem blaulinkigen Anbieter, der unter Umständen nur als Publikationsdienstleister fungiert ohne irgendeine verlagliche Kontrolle, nicht im Sinne des Kriteriums ist, bedarf meiner Meinung nach keiner großen Grundsatzdiskussion. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 19:12, 15. Jan. 2019 (CET)
Mag sein, das du das so siehst. Dann sei aber die Frage gestattet, wenn das so sein soll, warum ist es bei Autoren ausdrücklich genannt, bei Musikern aber ausdrücklich nicht. Es ist immer diskussionswürdig wenn ein Normativ etwas anderes aussagt, als Intuition oder Wunsch. Meine Interpretation ist jedenfalls eine andere. Ich gehe davon aus, dass bei Autoren die Qualität im Vordergrund des Kriteriums steht, die ein Lektorat zwingend benötigt. Beim Musikerkriterium hingegen es nur um eine mögliche Verbreitung geht (daher auch der Zusatz "kommerziell") . Qualitätskriterien gibt es bei Musikern eigene, andere Kanäle z.B Fachmedien. Üblicher Weise wird, da renommiert alles sein kann, (auch renommiert als Zuschusslabel) blaulink=renommiert angenommen. Graf Umarov (Diskussion) 18:44, 16. Jan. 2019 (CET)
Diese von dir postulierte Üblichkeit sehe ich durch nichts belegt. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 22:10, 16. Jan. 2019 (CET)
„warum ist es bei Autoren ausdrücklich genannt, bei Musikern aber ausdrücklich nicht“: Etwas ausdrücklich nicht auszudrücken (um es auf den Punkt zu bringen) ist schon sprachlogisch in sich widersprüchlich, aber sei’s drum … Ist das bei Musikern wirklich ausdrücklich nicht genannt? D.h. es gab einen Konsens, diese Voraussetzung bei den Musikern absichtlich nicht zu nennen, um sich in diesem Punkt von den Autoren gezielt zu unterscheiden?
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   10:19, 29. Jan. 2019 (CET)

17. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Ulrich Motte (Erl. bleibt gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Ulrich Motte(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Artikel scheint mal existiert zu haben, ist aber nicht auffindbar. Ebenfalls keine Angaben zu einer Löschdiskussion oder Begründung. --193.175.73.219 11:06, 17. Jan. 2019 (CET)

Service: Link zur LD; exportierter Artikel im MarjorieWiki. Gibt es neue Gesichtspunkte?--Zweioeltanks (Diskussion) 11:19, 17. Jan. 2019 (CET)
Den Link zur Löschdiskussion (LD) hat dir Zweioeltanks schon gegeben. Am 1. Janaur wurde das schnellgelöscht, da ein Artikel, der regulär in einer Löschdiskussion war und dabei gelöscht wurde, in der Regel nicht neu angelegt werden darf. Abarbeitender Admin: Benutzer:Hephaion --Filzstift ✏️ 11:30, 17. Jan. 2019 (CET)
Das heißt, daß die Relevanzaspekte, die seit der Löschung 2013 dazugekommen und im Artikel von 2018 zusammengetragen sind, alle keine Rolle spielen? Einmal gelöscht, immer gelöscht?(nicht signierter Beitrag von 193.175.73.219 (Diskussion) 14:26, 17. Jan. 2019‎)
Nein. Aber der richtige Weg wäre gewesen, die neuen Relevanzaspekte hier vorzulegen und um Wiederherstellung zwecks Ergänzung oder um Freigabe zur Erstellung eines neuen Artikels zu bitten. Als Nicht-Admin kann ich den gelöschten Artikel nicht einsehen, deshalb bitte Butter bei die Fische: Was ist seit der Löschung 2013 dazugekommen? Ich fände es ja gut, wenn man sich auch über WP über solche Gestalten informieren könnte, die immer mal wieder in der kirchlichen Szene auftauchen.--Zweioeltanks (Diskussion) 15:53, 17. Jan. 2019 (CET)
Und anstatt die Artikel von 2013 und 2018 zu vergleichen, löscht man einfach den neuen Artikel? Als Nicht-Admin kann ich die Artikel nicht einsehen. Butter bei die Fische +1. (nicht signierter Beitrag von 193.175.73.219 (Diskussion))
Schön, dass Du zustimmst: dann trage doch bitte diese neuen "Erkenntnisse" hier ein, denn das war an Dich, den Antragsteller, gerichtet. --AnnaS. (DISK) 17:39, 17. Jan. 2019 (CET)
+1. Natürlich könnte auch ein Admin die beiden Artikel vergleichen und sein Ergebnis hier vortragen. Aber wenn du eine Wiederherstellung wünschst, stehst du in der Verantwortung, die Argumente dafür hier vorzulegen. Dann können es sowohl Admins als auch "Fußgänger" bewerten.--Zweioeltanks (Diskussion) 18:17, 17. Jan. 2019 (CET)
Zugriff auf beide Artikel haben nur Admins. Wie soll ein externer User das vergleichen können? Unter dem Lemma sind überhaupt gar keine Optionen mehr verfügbar. Nicht mal ein Einblick in die Löschdiskussion. (nicht signierter Beitrag von 77.183.73.28 (Diskussion) 13:03, 19. Jan. 2019‎ (CET))
Die Löschdiskussion wurde hier oben von Zweioeltanks als Service verlinkt. Einen Link dorthin findet man auch im Lösch-Logbuch im Eintrag vom 16. Mai 2013, dieses wird jedenfalls bei mir automatisch angezeigt, wenn ich versuche, unter dem Lemma einen Artikel anzulegen.
Deine Aufgabe als Antragsteller (sofern du auch hinter der IP steckst) wäre also, dir die damalige LD und die darin vorgebrachten Argumente sowie die Begründung des löschenden Admins anzusehen. Dann kannst du hier neue Argumente für ein Behalten geben, falls du welche gefunden hast. Noch eine Bitte: Signiere deine Diskussionsbeiträge, damit nachvollziehbar ist, wer hier was geschrieben hat. Gruß --Gamba (Diskussion) 13:28, 19. Jan. 2019 (CET)
Die Löschdiskussion von 2013 ist verlinkt. Nicht die aktuelle. Der Artikel von 2013 ist verlinkt. Nicht der aktuelle. Nicht wirklich eine gute Grundlage für eine Diskussion.--77.183.73.28 18:40, 19. Jan. 2019 (CET)
Es gab keine Löschdiskussion. Der Artikel wurde als Wiedergänger regelkonform schnellgelöscht. --Gamba (Diskussion) 18:44, 19. Jan. 2019 (CET)

i Info: Als Service, zumal ich denke, dass das im konkreten Falle doch interessant ist, habe ich das mal in meinem BNR wiederhergestellt. Auf dieser Grundlage lässt sich das Ganze vielleicht leichter diskutieren:

--Filzstift ✏️ 23:17, 19. Jan. 2019 (CET)

Danke für den Service. Ist jetzt eigentlich eine klare Sache. Aus einem 2-Zeiler-Artikel sind 15 Zeilen geworden. Publizist für mehr als 5 große Medienorgane. Erwähnung als Wegbereiter der evangelikalen Bewegung in einem Fachbuch zur "Neuen Rechten". Erwähnung IN anderen Medienorganen wie Spiegel, Welt, Merkur, Focus... Kontakt zur CSU und zur AfD. Für mich ist das klar eine relevante Persönlichkeit.--89.14.29.137 23:55, 20. Jan. 2019 (CET)
Naja, ganz so klar sieht das für mich nicht aus. Der Artikel macht zwar viel Wirbel mit seinen ENW, hat aber bei näherem Ansehen überwiegend heiße Luft zu bieten. Motte hat zwei Artikel für den Focus geschrieben, was gleich für drei ENW ausgenutzt wird. (Dass er dabei "antifeministische[n] und LGBT-feindliche[n] Forderungen" stellt, würde ich zwar auch so sehen, wird man aber ohne externe Einschätzung als Belege wegen NPOV so nicht sagen können.) Dass er in der Welt am Sonntag publiziert habe, finde ich nicht belegt. Leserbriefe oder Diskussionsbeiträge in Internetforen, wie sie in ENW 9, 10, 15, 16 und 18 verhackstückt sind, erfüllen wohl kaum WP:BLG. ENW 12 und 13 zitieren ein und dieselbe Publikation, die allerdings schon eine gewisse Beachtung Mottes im wissenschaftlichen Diskurs zur Neurechten belegt. Die bloße Nennung seines Namens in der in ENW 14 genannten Publikation, in einem Satz zusammen mit vier weiteren Autoren, kann man dagegen wohl kaum ernsthaft anführen. Wo die IP "Erwähnung IN anderen Medienorganen wie Spiegel, Welt, Merkur, Focus" belegt findet, sehe ich auch nicht. Man könnte vielleicht sagen, dass eine erneute LD möglich sein sollte (dafür hat Filzstift ja auch temporär wiederhergestellt); klare Relevanz sehe ich aber immer noch nicht. Ich kann übrigens auch nicht erkennen, dass Motte ein Theologe sei. Er hat nie Theologie studiert und wird auch nicht als Theologe rezipiert.--Zweioeltanks (Diskussion) 08:50, 21. Jan. 2019 (CET)
Klare Relevanz sehe ich auch nicht. MMn gibt es zwei Möglichkeiten: Mottes Beiträge entweder in den jeweiligen Artikeln zur Notgemeinschaft etc einarbeiten, oder eine neue LD zulassen. Bei ersterem könnte man diskutieren, ob er wirklich so wichtig ist. Bei zweiterem hätte ich mit dem Artikel in diesem Zustand Probleme: 1. ist er nicht neutral und es fehlt ein großer Teil der Biografie, 2. gibt es ein Problem mit den EN: der "Wegbereiter" z.B. ist mit keinem der 3 genannten EN belegt (der letzte Beleg zeigt nicht mal einen ganzen Satz). Nach unseren RK finde ich keine Relevanz als Journalist und keine als Theologe. Er könnte evtl als CSU-Politiker relevant sein, dazu findet man im Artikel aber nichts (und es ist immer noch im Antrag darzustellen, warum ein Artikel wiederhergestellt werden soll! Man kann nicht einfach einen Abschnitt eröffnen und sagen: "ist aber relevant".) Alles in allem (nach Betrachtung der EN) handelt es sich m persönlichen Mn um einen "Frietjof-Artikel", der nicht wiederhergestellt werden sollte. AnnaS. (DISK) 05:52, 22. Jan. 2019 (CET)
Welche der Rk sollen ihn denn zu einer enzyklopädisch bedeutsamen Person machen? Hier kämen am ehesten die Wikipedia:Relevanzkriterien#Journalisten in Betracht, und die unterläuft er meilenweit. --Uwe G. ¿⇔? RM 15:38, 21. Feb. 2019 (CET)
Bleibt gelöscht--Karsten11 (Diskussion) 16:08, 21. Feb. 2019 (CET) 

Erläuterungen: Auch wenn der Artikel nun umfangreicher ist, ist der Löschgrund (fehlende enzyklopädische Relevanz) nicht entfallen. WP:RK#Journalisten werden überdeutlich verfehlt, daher ist WP:RK#Lebende Personen (allgemein) zu prüfen. Weder liegt relevanzstiftende mediale Bekanntheit vor, noch ist er eine "andere Person, deren Werk oder Arbeitsleistung als herausragend anerkannt und dauerhaft Teil der Geschichte des Fachgebiets geworden ist", nicht mal die Verfassungsschutzbehörden interessieren sich für ihn. Das das immer noch ein zusammengegoogelter Text ist, der die eigentliche Biographie genauswenig nennt, wie die Lebensdaten, belegt das geringe Interesse der Öffentlichkeit an ihm. Dank an Filzstift für die Wiederherstellung im BNR, wo ich wieder lösche.--Karsten11 (Diskussion) 16:08, 21. Feb. 2019 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Karsten11 (Diskussion) 16:08, 21. Feb. 2019 (CET)

19. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Natasha Mercier und Badih Bounahra[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Natasha Mercier(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bitte „Badih Bounahra(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Die Löschdiskussionen finden sich hier. Es kann einfach nicht sein, dass Artikel zu Pokerspielern gelöscht werden, ohne dass sich auch nur irgendjemand bei Wikipedia Diskussion:Relevanzkriterien#Pokerspieler äußert. Der Vergleich mit einem Lottogewinner, der bei Bounahra in der Löschbegründung angegeben wurde, ist unzutreffend. Ich fordere zumindest eine Verlängerung der Löschdiskussion, falls es so etwas gibt. Ich habe bei den Relevanzkriterien vorgeschlagen, Pokerspieler ab einer Preisgeldsumme von einer Million Dollar als relevant anzusehen. Seit acht Tagen schreibt dort niemand, aber die Artikel zu Spielern mit Preisgeldsummen von 1,2 sowie 2 Millionen Dollar werden gelöscht. @Minderbinder: Zur Info als entscheidender Administrator. -- M-B (Diskussion) 23:45, 19. Jan. 2019 (CET)

Niemand schuldet dir eine Teilnahme an einer RK-Diskussion, dafür interessiert diese Thema einfach zu wenige. Schon gar nicht stoppen wir LD-Fristen. RK-Diskussionen ziehen sich oft über Monate hin. Wenn die RK geändert werden, kann man auch alte Artikel wiederherstellen. Es wäre besser gewesen, in den Artikeln eine Berichterstattung über die Personen in überregionalen Zeitungen oder Fernsehsendern darzustellen. Bis dahin müsstest du in einer Löschprüfung eine Überschreitung des Ermessensspielraums darlegen, und zwar anhand der bestehenden RK und belegter Fakten. --Minderbinder 23:55, 19. Jan. 2019 (CET)

In der LD wurde leider nicht auf Agrumente eingegangen. Z.B. Finaltisch bei Main Event der World Series of Poker 2011 ist so was wie Endlauf bei Weltmeisterschaft. (World Series of Poker wird als inoffizielle WM betrachtet)

Mit dem Löschargument keine Beachtung in allgemeinen Medien kann man die meisten Sportler löschen. Deshalb gibt es RK für Sportler. Und Titel und Turniergewinne werden in RK auch nicht gefordert.

Da wir keine speziellen RK für Pokerspieler haben sollte also die Sportler RK gelten wie

  1. bei anerkannten, bedeutenden internationalen Wettkampf/Turnier (Weltmeisterschaften, Kontinentalmeisterschaften etc.) auf einen vorderen Platz gekommen sind
  2. in einer nationalen oder internationalen Profiliga gespielt oder einem vergleichbaren professionellen Wettkampfsystem teilgenommen haben,
die am ehesten auf Pokerspiele anwendbar sind und erfüllt worden sind.

Katrin Aladjova-Kusznirczuk hat z.B. weniger Googeltreffer als Natasha Mercier um dein Argument keine Beachtung in allgemeinen Medien mal zu zitieren. Sporter brauchen dies nicht.--Gelli63 (Diskussion) 17:34, 21. Jan. 2019 (CET)

Der Vollständigkeit halber, eine Bulgarin als Vergleichsmassstab zu nehmen, ist nicht gerade optimal. Bulgarische Medien werden sie eher als Катрин Аладжова bezeichnen. Abgesehen davon müssten natürlich Datenbanktreffer, Influencerkram etc. "weggefiltert" werden. --Filzstift ✏️ 21:49, 21. Jan. 2019 (CET)
Der Vollständigkeit halber: ich spreche der guten Dame auch nicht die Relevanz ab. Und es ließen sich bei anderen relevanten Sportlern von Randsportarten massenweise ähnliche Verhältnisse aufzeigen.--Gelli63 (Diskussion) 21:57, 21. Jan. 2019 (CET)
Die Löschbegründung ist unzureichend. Dass beide keine Turniergewinne aufzuweisen haben stimmt nicht, vgl. Bounahra und Mercier. Gemeint sind wohl keine Gewinne bei „großen“ Turnieren. Wir müssen die beiden als Sportler betrachten und da erfüllen sie genau die von meinem Vorredner aufgeführten RK. Die World Series of Poker, bei der beide mehrfach Erfolge verzeichnen konnten (Bounahra zwei Finaltische, davon einer im prestigereichen Main Event / Mercier ebenfalls zwei Finaltische und dort 2. und 3. geworden), ist die größte Pokerturnierserie überhaupt und findet Berichterstattung auch weit über die Pokerszene hinaus. Es handelt sich hierbei also um einen „anerkannten, bedeutenden internationalen Wettkampf“, bei dem sowohl Bounahra als auch Mercier „auf einen vorderen Platz gekommen sind“. -- M-B (Diskussion) 18:48, 21. Jan. 2019 (CET)

Da mich die Löschentscheidung doch sehr überrascht hat, trotz Projektausstieg nochmal ein kurzer Kommentar hier. Da wir bedauerlicherweise keine speziellen RK definiert haben, sind die RK zu Sportlern hierauf zu übertragen. Diese sind, wie meine beiden Vorredner bereits erläutert haben, erfüllt. Da auf WD:RK sich bislang niemand zum Vorschlag von M-B geäußert hat, ist davon auszugehen, dass zumindest keine massiven Einwände dagegen bestehen. Ich persönlich hielte die vorgeschlagenen RK für sinnvoll. Daher plädiere auch ich für eine Wiederherstellung.

Und wir haben in der Tat, nicht nur beim leider wenig beachteten Schach, massenhaft Artikel zu Sportlern mit geringerer Rezeption. Icodense als --2003:D0:5BDC:1301:18E6:709A:E18E:B1E8 20:36, 21. Jan. 2019 (CET)

Aber wie schon erwähnt ist das kein Grund zum Löschen.--Gelli63 (Diskussion) 21:35, 21. Jan. 2019 (CET)

Poker ist kein Sport, genau so wenig wie Skat oder Bridge. Das sind Kartenspiele mit starken Zufallselementen, bei denen aber auch Erfahrung und Geschick eine Rolle spielen. Entsprechend sind Pokerspieler - genau wie Skatspieler oder Bridge-Spieler - keine Sportler, sondern eben Spieler. Daher sind die Sportler-RK ohne Belang. Wer es formal mag, der lese bitte die diese RK: die Sportart muss von der GAISF anerkannt sein. Das ist die Vorraussetzung, um die allgemeinen Sportler-RK anzuwenden. Diese Grundvoraussetzung ist für Poker, Skat oder Bridge aber nicht erfüllt. Spezial-RK für Pokerspieler (ähnlich E-Sportlern) gibt es auch nicht, daher ist der ganze Abschnitt nicht anwendbar. Wir entscheiden nach den bestehenden RK, nicht nach gefühlten oder gewünschten RK. Bleibt die allgemeine Relevanz per Rezeption. Manche dieser Spieler sind häufig im Fernsehen zu sehen, es gibt nicht-triviale Berchterstattung zu ihnen. Im vorliegenden Fall war das aber nicht im Artikel dargestellt. --Minderbinder 22:25, 21. Jan. 2019 (CET)

Nun ja, Poker wird aber auf sport1 übertragen, also ist es ein Sport, so wie Lagerersteigern, Autokauf, Zeichentricklokomotiven anstarren und Sex. zwinker  Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 22:29, 21. Jan. 2019 (CET)
RK sind Einschlusskriterien nicht Ausschlusskriterien. Deshalb werden gerne Analogien bei der Bewertung eine Lemmas gezogen zu anderen vorhanden RK's. Diese habe ich aufgezeigt. Auch wenn Poker nicht GAISF-Vollmitglied ist, sollten hierzu die RK für Sportler gelten, solange wir keine eigenständigen haben. Sonst würde das "kenn ich nicht" ist also nicht relevant leider wirklich greifen--Gelli63 (Diskussion) 14:43, 22. Jan. 2019 (CET)
Der IOC hat Bridge anerkannt. Auch wir sollten Poker als Sport ansehen. Sport muss nicht immer Anstrengung durch Bewegung hervorrufen. -- M-B (Diskussion) 15:49, 22. Jan. 2019 (CET)
Poker ist ein Glückspiel, um das es in bestimmten Medien einen medialen Hype gibt, und die von sich fälschlicherweise behaupten, sie seien ein Sport. Ich persönlich denke, das dient vor allem dazu, den Onlinecasinos Spielsüchtige zuzutreiben, und mit diesen merkbefreiten Berichten den irrigen Anschein eines seriösen Unterfangens zu erwecken. MaW: Bei diesen Berichten über die Werbeveranstaltungen sollte eigentlich oben "Dauerwerbesendung" eingeblendet werden. Und nur weil die auf Sport 1 laufen, wie auch Container Wars, Sport Quiz, Die PS-Profis, Sexfilmchen etc. ist das noch lange kein Sport. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 08:57, 25. Jan. 2019 (CET)

Sollten, wollten, könnten. Wir sind uns also einig, dass Pokerspieler im Sinne der geltenden RK keine Sportler sind. Daher gilt allein WP:RK#A. Ich werde mich an dieser Löschprüfung nicht weiter beteiligen. Wenn es Spezial-RK für Pokerspieler gibt, kann man das wieder aufgreifen. --Minderbinder 18:18, 22. Jan. 2019 (CET)

Wir sind uns nicht einig, dass nach der engen Auslegung der RK wegen GAISF Pokerspieler keine Sportler sind, denn sie haben bei der GASIF zumindest Beobachterstatus. Wir sind uns deshalb auch nicht einig, dass deshalb die RK dafür hier keine Anwendung finden kann. Und wie nachweisbar haben andere Randsportarten weniger Berichterstattung als Poker. Das mag man beklagen ist aber leider so.--Gelli63 (Diskussion) 08:52, 23. Jan. 2019 (CET)
Inwiefern sind wir uns hier einig? Wer zum Spaß (gerne auch regelmäßig) Poker spielt, betreibt keinen Sport, da bin ich bei dir. Die Rede ist hier von professionellen Pokerspielern, die mit dem Spielen des Spiels ihr Geld verdienen und sich genauso fit halten müssen, wie es beispielsweise Schachspieler tun. Dadurch ermöglichen sie sich das „Glücksspiel“ zu schlagen und über die Zeit Gewinne einzufahren. -- M-B (Diskussion) 15:35, 23. Jan. 2019 (CET)
Siehe zum Thema Denksport auch Poker offiziell auf einer Ebene mit Schach und Bridge als „Denksport“ anerkannt!!!--Gelli63 (Diskussion) 12:51, 30. Jan. 2019 (CET)
Die beiden geannten (Schach und Bridge) haben bei der GASIF schon den Vollmitgliedstatus. Deshalb sollten die beiden zur LP anstehenden auch nach RK Sportler beurteilt werden und nicht nach "kenn ich nicht" (keine Beachtung in allgemeinen Medien); Keine Titel, keine Turniergewinne sind nach RK Sportler keine Löschgründe und wie oben dargelegt stimmt das auch nicht. Damit ist die Überschreitung des Ermessensspielraums dargelegt.--Gelli63 (Diskussion) 15:39, 2. Feb. 2019 (CET)
Wenn Poker nicht als Sport anerkannt ist, ist das so. Gelöscht lassen. --Ducker Colon (Diskussion) 02:00, 4. Feb. 2019 (CET)
Du solltest den Verlauf mal lesen statt nur fett zu schreiben. Ist als GASIF mit Beobachterstatus als Sportart anerkannt.--Gelli63 (Diskussion) 17:36, 5. Feb. 2019 (CET)
Wrestling ist übrigens auch keine von der GAISF anerkannte Sportart. Den Wrestlern sprechen wir aber (zu Recht) die Relevanz nicht ab. --Icodense (Diskussion) 17:43, 5. Feb. 2019 (CET)
Minderbinder irrt. Die Formulierung "in einer von der Global Association of International Sports Federations anerkannten Sportart" gefolgt von den Relevanzkriterien für nicht anerkannte Sportarten wie u.a. für E-Sportler zeigt eindeutig, dass Wikipedia anerkennt, dass es neben den anerkannten Sportarten auch andere relevante Sportarten gibt. Hier geht es um Poker, ein Spiel welches real und online gespielt wird und eine Sportart ist, genau wie Bridge, Rommee und andere Kartenspiele, deren Verbände als Mitgleider der Federation of Card Games (“FCG”) über die IMSA anerkannte Sportarten der GAISF sind. Anzuwenden auf Poker sind hier also die Relevanzkriterien für E-Sportler sowie die Relevanzkriterien für Sportler in einer von der GAISF anerkannten Sportart. Entscheidend hierfür ist "annerkannte Sportart" es ist nicht direkte Mitgliedschaft im Verband gefordert. Von Bedeutung hierbei sind zwei Tatsachen. 1. Die GAISF erkennt über die IMSA pauschal alle Denksportarten an. Die IMSA wiederum erkennt über die FCG pauschal alle Kartenspiele an. 2. Unabhängig von der FCG und der IMSA hat der Match-Poker-Verband IFMP zudem bereits direkt Beobachterstatus bei der GAISF. Graf Umarov (Diskussion) 11:22, 10. Feb. 2019 (CET)

(Einzugsreduzierungsmaßnahme) Zunächst: mangels individueller Kentnisse der zwei strittigen Artikel möchte ich mich nur zu der allgemeinen Fragestellung äußern. Hier geht mir Graf Umarov zwar mit seiner Slippery-Slope-Argumentation (wir anerkennen auch andere Nicht-GAISF-Sportarten also muss auch Poker) ebenso wie mit der "Durchreichungslogik" der Anerkennung zu weit, und beide Gedankenstränge zu Ende gedacht würden zu Ergebnissen führen, die sicherlich keiner will, allerdings ist unabhängig von der Frage, ob Poker nun "Sport" im eigentlichen Sinn ist, die Herangehensweise wie von M-D auf der RK-Disk angeregt absolut sinnvoll. (Damit meine ich erneut lediglich das Prinzip über "Erfolge" zu gehen, nicht zwingend die konkreten von ihm aufgeführten Turniere, erneut mangels Fachkenntnissen.) Poker ist - als Sport oder als Spiel - weltweit massiv wahrgenommen und wird im Wesentlichen über den Wettbewerbscharakter definiert (auch wenn Übertragungen viel zu oft viel zu sehr auf einzelne "Hände" eingehen). Es ist auch hinreichend formalisiert, sodass Siege in verschiedenen Wettbewerben gut vergleichbar sind. Die Tatsache, dass "ohne Glück nichts geht" ist sicherlich richtig, aber abgesehen davon, dass das auch auf andere Sportarten zutrifft, wenngleich in geringerem Maße, ist "Glücksfreiheit" kein zwingendes Kriterium für irgendeine Sportart oder sonstige Relevanz. Und die Argumentation "die sind nicht besser als andere Pokerspieler, die hatten lediglich mehr Glück" (überspitzt formuliert) kann m. E. komplett ignoriert werden, denn wir schicken uns nicht an, die "Verdientheit" von Wettbewerbsergebnissen zu kommentieren oder zu bewerten, sondern wir nehmen diese hin und berichten ggf. darüber. Und da Bracelets und große Turniergewinne in jedem Fall als Erfolge wahrgenommen werden und zu Prominenz innerhalb des Pokers führen, sind sie durchaus geeignet, die Relevanz abzuschätzen. Insofern plädiere ich, unabhängig der Sport-Ja-Nein-Frage, dafür, sich an solchen Kriterien zu orientieren. Wie weit oder eng man sie auslegen mag, wäre eine andere Diskussion, die Diskussion "Sport, ja oder nein" aber halte ich hier für überflüssig. (Formal ist sie es natürlich zur Zeit nicht, da sie auf die Frage "RK-Sport anwendbar?" Auswirkungen hat, aber ich halte eine entsprechende Überarbeitung der RK, ob nun im Sport oder nicht, für hilfreich. Die Lösung "wir einigen uns nicht auf konkrete RK, also gibt es eben gar keine außer RK:A" ist jedenfalls zutiefst unbefriedigend.) --131.169.89.168 13:43, 13. Feb. 2019 (CET)

Wir liegen da nicht auseinander. Entscheidend ist der Erfolg auch nach RK was wiederum dein befürchtetes "Ergebnis" negiert. Was aber hier passiert ist, da keine GAISF-Annerkennung sollen auch die Erfolge nicht relevant machen da nur anerkannte Sportarten gem. RK:Sportler zählen. Dagegen spricht halt mMn die durchaus vorhandene Anerkennung von Poker als Sportart innerhalb des GAISF-Systems. Mehr nicht habe ich ausgeführt. Graf Umarov (Diskussion) 15:43, 14. Feb. 2019 (CET)

21. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Empolis[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Empolis(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Die Argumente für oder gegen einen Wikipedia-Eintrag der Firma hatte ich im Relevanzcheck-Eintrag bereits aufgeführt: Primär dagegen spricht die Größe, dafür spricht die Rolle bei der deutschen KI-Forschung. Inwieweit das eine das andere überwiegt, sollten wir diskutieren.

Nach Rücksprache mit dem löschenden Admin hat er die gelöschte Seite in meinen Namensraum wiederhergestellt. Die von mir überarbeitete Version ist dort einsehbar. --ChrisMannheim (Diskussion) 11:28, 21. Jan. 2019 (CET)

Hier noch der Link zur Adminansprache: Benutzer_Diskussion:Karsten11#Löschung_Empolis--Karsten11 (Diskussion) 13:55, 21. Jan. 2019 (CET)
Ja, da kann man in der Tat so etwas wie eine innovative Vorreiterrolle erkennen, die WiWo beleuchtet das zwar knapp, aber aus meiner Sicht als Beleg ausreichend. Das Unternehmen sollte als wegen seiner Vorreiterrolle auf dem Gebiet der KI einen Platz haben, am Artikel müsste man vielleicht noch feilen, um das besser darzustellen... --Kurator71 (D) 14:15, 21. Jan. 2019 (CET)
Ich habe nochmal recherchiert: Insbesondere im Bereich fallbasiertes Schließen finden sich Belege für die Innovationskraft (Vorgängerunternehmen tec:inno). Habe ich entsprechend in Benutzer:ChrisMannheim/Empolis#Vorläufer_(bis_2012) ergänzt. Unter anderem bekam die Firma 1997 auch den Innovationspreis des Landes RLP dafür. Meinungen? --ChrisMannheim (Diskussion) 13:39, 25. Jan. 2019 (CET)

22. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Brille 24 (bleibt gelöscht)[Quelltext bearbeiten]

Das ist ein Mehrfach-Wiedergänger, den ich natürlich gut kenne, da ich auch schon mal befasst war mit diesem Artikel.

LD 2014: ausführlich besprochen und am Schluss mit stichhaltigen Argumenten gelöscht. LP 2014: gehört auch dazu Artikel im Marjorie-Wiki: hier 

Das war heute kurz im ANR. Dann folgte ein SLA. Den habe ich entfernt und das Ganze in den BNR des Wiederherstellers geschoben.

Ist der Gegenstand, das Unternehmen Brille24, jetzt relevant? Ich sehe das nicht. Die Argumente, die damals gegen den Eintrag angeführt worden sind, sind in der heutigen Neuanlage nicht entkräftet. Atomiccocktail (Diskussion) 18:17, 22. Jan. 2019 (CET)

Eine tatsächlich dominierende Stellung am Online-Brillen-Markt seh ich nicht, eine innovative Vorreiterrolle in einem relevanzstiftenden Marktsegment auch nicht, harte Kriterien (Zahlen) scheinen auch nicht erfüllt zu sein. Ein bekannter Player am Markt Onlinebrillen ist es wohl schon, wenn auch eben nicht der ganz große. Ich kann mich der LD-Entscheidung auch heute noch anschließen. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 20:01, 22. Jan. 2019 (CET)
Der Grund, weshalb ich die Seite erstellt habe, ist folgender Artikel und die Verwunderung, dass man bei Wikipedia nichts zum Unternehmen findet (die Löschdiskussion von 2014 war mir unbekannt): https://www.onlinehaendler-news.de/online-handel/haendler/130243-brille-24-kuenstliche-intelligenz
Gleiches wird hier weniger mit Optikbezug, sondern mehr mit Fokus auf Digitalisierung als solche beschrieben: https://www.dub.de/newsinhalte/digitalisierung/umag-6-2018/brille24-der-digitale-optiker/
Es handelt sich dabei einmal um ein Fachmedium zum Thema Onlinehandel, einmal um ein Wirtschaftsmagazin.
Deshalb sehe ich diesen Punkt als gegeben an: - bei einer relevanten Produktgruppe oder Dienstleistung eine marktbeherrschende Stellung oder innovative Vorreiterrolle haben (unabhängige Quelle erforderlich)
Das gilt umso mehr, als dass es hierbei nicht um den Brillenhandel allein geht, sondern um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in dem in den vergangenen Jahren am stärksten gewachsenen Vertriebskanal überhaupt. Und zwar nicht allein hinsichtlich Prozessoptimierung, sondern im Bereich Deep Learning.
Die Produktgruppe "Brillen" sind deshalb so besonders, da der Verkauf deutlich komplexer ist als bspw. von Büchern oder – wie in der 2014(!) geführten Löschdiskussion – Zucker (Argumente a la "Zucker24" sind deshalb nicht ernst zu nehmen).
Dass die rein quantitativen Relevanzkriterien nicht zeitgemäß sind, zeigt folgendes Beispiel: Opel hat ca. 37.000 Mitarbeiter und zahlreiche deutsche und internationale Standorte (laut Wikipedia). 2017 ist das Unternehmen für 2,2 Mrd. Euro verkauft worden. Das israelische Unternehmen Mobileye (Fahrassistenzsysteme) wurde ebenfalls 2017 verkauft. Für mehr als 15 Mrd. US-Dollar. Und das mit lediglich 600 Mitarbeitern.
Die Dimension fällt etwas geringer aus, für genau diese Fälle scheint mir die "weiche" Regelung doch aber gemacht.
Viele Grüße Vergissnix (Diskussion) 09:50, 23. Jan. 2019 (CET)
Das ist doch keine innovative Vorreiterrolle, wenn man mittlerweile bekannte Technologie einsetzt... Seit wann ist Brille24 führend in der künstlichen Intelligenz?-- schmitty 14:23, 23. Jan. 2019 (CET)
Von wann ist denn der Artikel auf dub.de? Ende Januar soll eine neue App auf den Markt kommen, von der (wenn ich es richtig verstehe) in beiden Artikeln die Rede ist --> das sieht also eher nach gezieltem Marketing aus. Im 1. Artikel steht "Zwar wächst der Online-Markt stetig, machte aber 2017 trotzdem nur 4,3 Prozent des Gesamtumsatzes aus,...": es handelt sich also _nicht_ um ein relevantes Marktsegment. Dass die RK deiner Meinung nach nicht zeitgemäß sind, kann für die Beurteilung dieses Artikels nicht ausschlaggebend sein; die entsprechende Diskussion dazu müsstest du zunächst bei den WP:RK führen. --AnnaS. (DISK) 17:10, 23. Jan. 2019 (CET)
Im Gegensatz zu Mister Spex nicht relevant. Löschen. --87.162.169.120 19:04, 23. Jan. 2019 (CET)
Als ursprünglich abarbeitender Admin: WP:RK#U sind weiterhin nicht erfüllt. Dies gilt für die quantitativen wie die qualitativen RK. Auch andere relevanzstiftene Aspekte gibt es weiter nicht.--Karsten11 (Diskussion) 17:12, 24. Jan. 2019 (CET)
Ich halte es auch nicht für möglich hier Relevanz zu begründen. Graf Umarov (Diskussion) 01:20, 25. Jan. 2019 (CET)
Immer noch keine Relevanz erkennbar, die WP ist kein Unternehmensregister oder Werbeplattform. --Uwe G.  ¿⇔? RM 17:04, 21. Feb. 2019 (CET) 
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Uwe G. ¿⇔? RM 17:11, 21. Feb. 2019 (CET)

23. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Moviejones[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Moviejones(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Ist neu eingestellt worden, der Autor hat auf der Artikeldiskussionsseite dargestellt, warum. Ich denke, dass wir uns den Umweg über Schnelllöschung und Wiederherstellung im BNR zur LP sparen können. --Drahreg01 (Diskussion) 19:17, 23. Jan. 2019 (CET)

Löschen. Wiederholter Wiedergänger nach regulärer LD: Wikipedia:Löschkandidaten/18._Oktober_2018#Moviejones_(gelöscht). Keine für enz. Relevanz sprechende Details erkennbar. --Count Count (Diskussion) 16:09, 23. Jan. 2019 (CET)

Sehe gerade, dass der Artikelneuersteller sich auf der Diskussionsseite zur Relevanz geäußert hat. Bitte bei Entscheidung beachten. --Count Count (Diskussion) 16:11, 23. Jan. 2019 (CET)
Dieser Löschantrag wurde offenbar entgegen des geforderten Vorgehens gestellt. Die Diskussionsseite des betroffenen Artikels wurde vorher nicht gelesen. Darüber hinaus wurde auch der Verweis in der Versionshistorie Initial - siehe Diskussionsseite nicht beachtet. Ich habe auf der Diskussionsseite deutlich gemacht, warum ich diesen Artikel erstellt habe, dass ich weiß, dass in der Vergangenheit eine Seite dazu erstellt wurde und ich habe dargelegt, dass die Relevanz für diese Seite in meiner Version als deutlich erfüllt sind. Ein Antrag zur Schnelllöschung ist hier absolut deplatziert und wenn man sich sachlich mit meinem Diskussionsbeitrag auseinandersetzt, dann kann man auch verstehen warum ich denke, dass ein Löschantrag allgemein fehl am Platz ist. Als langjähriges aktives Mitglied der Wikipedia wünsche ich mir Respekt und Achtung vor der Arbeit der Mitmenschen. Dieser Schnelllöschantrag ist deplatziert, es wurde sich vorher nicht mit der Seite auseinander gesetzt und Vandalismus ist hier in keinster Form gegeben. Daher von mir ein klarer Einspruch. --TiiN (Diskussion) 16:35, 23. Jan. 2019 (CET)

Zunächst mal Danke für dieses Vorgehen, Drahreg01. Ich als Ersteller bin natürlich an einer nachvollziehbaren Klärung interessiert. Wie auf der Diskussionsseite zum Artikel schon kurz Schraubenbürschchen antwortete, möchte ich gerne den evtl. etwas zu deutlich formulierten Ton zur Schnelllöschung revidieren, inhaltlich bleibe ich aber bei der Sache. Zur eigentlichen Löschdiskussion: Ich habe meine Beweggründe schon auf der Diskussionsseite des Artikels niedergeschrieben, mag das aber gerne hier zusammenfassen. Der alten Löschdiskussion vom Oktober konnte ich entnehmen, dass die alte Version offenbar starken Werbecharakter hatte. Für meine Anlegnung des Artikels habe ich mich auf einen meiner Meinung nach neutralen Standpunkt bewegt, wie es bei Wiki üblich ist. Vor Erstellung des Artikels habe ich mir die Richtlinien für Websites angeschaut und sehe zwei der Kriterien als erfüllt an.

  • Gewinn eines relevanten Preises, ...
    • Ist im Artikel entsprechend erwähnt und verlinkt. Der alten Löschprüfung konnte ich vorhin entnehmen, dass dieser Preis nicht unbedingt relevant sein muss weil viele ihn erhalten. Aber weil Moviejones ihn gemeinsam mit der durchaus relevanten Plattform Filmstarts gewonnen hat, sehe ich hier schon eine Relevanz gegeben.
  • Berichterstattung über die Seite in eigenen Artikeln/Sendungen in überregionalen Printmedien, Hörfunk und Fernsehen, sowie in Online-Magazinen...
    • Neben der Berichterstattung von n-tv für den oben gennanten Preis, findet die Seite bei mehreren Nachrichtenseiten Erwähnung. Wie beispielsweise EpochesTimes.de oder der Huffington Post

Natürlich ist Moviejones kein Moviepilot oder Filmstarts (auch wenn die Seite wie beschrieben bei einer Auszeichnung auf gleicher Stufe war), aber es ist nun auch keine der vielen tausend Filmseiten oder Blogs, welche immer wieder neugegründet werden. Ich denke das ist das Wesentliche. In der Hinsicht steht der Artikel anderen Seiten wie dem Kinofenster.de oder dem ehemaligen Cinefacts in nichts nach. Darüber hinaus wird Moviejones bei diversen Film- und Filmschaffendenartikeln bei der Wikipedia erwähnt. Die Richtlinien sollen verhindern, dass Hinz und Kunz hier ihre Artikel anfertigen, Moviejones ist sicher kein Bigplayer aber eine durchaus etablierte Anlaufstelle, ansonsten würden die oben genannten Punkte nicht zutreffen. Sollte man sich hier trotzdem für eine Löschung entscheiden, würde ich mir wünschen, dass man die Richtlinien für Webseiten konkretisiert um solchen Situationen entgegen zu wirken. --TiiN (Diskussion) 20:35, 23. Jan. 2019 (CET)

Ich sehe hier nach wie vor keine enzyklopädische Relevanz. Der Preis beruht auf einer Verbraucherbefragung und wurde an über 70 (!) Portale (von 359) vergeben. Die Berichterstattung zu dem Preis für Moviejones beschränkt sich auf einen Eintrag in der Liste der Preisträger. Im zugheörigen TV-Beitrag werden sie nicht einmal erwähnt. In dem verlinkten Beitrag von EpochTimes.de beschränkt sich die Erwähnung auf ein Zitat eines Mitarbeiters („... erklärt Kinoexperte Torsten Eggerth von Moviejones.de“). In der Huffington Post geht es um eine Umfrage von moviejones.de, nicht um das Portal selbst. --Count Count (Diskussion) 20:41, 23. Jan. 2019 (CET)
In diesem 2 minütigen Nachrichtenblock werden vor allem die Seiten gezeigt, wo man in jedem Werbeblock im Fernsehen eine Spot zu sieht. (übertragen auf Websites sagt man dazu auch Clickbaits) Wenn man sich bei DISQ die Ergebnisse anschaut (hätte ich in den Beitrag als Quelle einbauen sollen) sieht man aber, dass Moviejones hier vor Seiten wie Moviepilot, Cinema oder Kino.de gelandet ist. Also ja, der Preis wurde in vielen Kategorien verliehen, aber das heißt nicht, dass nur Gurken dabei waren sondern die Konkurrenz waren die etablierten Portale (was die 70 Portale und 359 Teilnehmer relativiert). Was die beiden Links angeht, oder auch diesen hier diesen hier, ja die Seite ist dort nicht der Dreh- und Angelpunkt sondern eine Randnotiz, aber das mündet dann in dem, was ich am Ende meines Beitrages schrieb. Ich will nicht bestreiten, dass Moviejones ein kleineres Format wie Filmstarts oder Moviepilot ist. Aber es ist nun auch keine Hobbyseite, wie sie täglich neu gegründet wird und findet durch die Medien Beachtung. Eben wie oder sogar noch mehr als Kinofenster.de oder früher Cinefacts.--TiiN (Diskussion) 22:09, 23. Jan. 2019 (CET)
Eine reine Erwähnung in irgendeinem Kino-Kontext reicht nicht, auch wenn es keine Hobbyseite ist. Nicht jede professionelle Website ist relevant, deswegen wird ja Berichterstattung gefordert. Mit „eigenen Artikeln/Sendungen“ ist gemeint, dass die Website das Hauptthema des Artikels sein muss. Das ist bei Epoch Times und HuffPost (beides übrigens nicht sonderlich reputable Quellen, gerade bei ersterer solltest du dir mal die Artikel zum Thema Flüchtlinge ansehen) nicht der Fall. Im ET-Artikel geht es um den erfolgreichen Start von Jurassic World im Kino, im HuffPost-Artikel um Streaming im Allgemeinen und das Thema Raupkopien. Taugen also nicht als Relevanznachweise. --Gamba (Diskussion) 22:27, 23. Jan. 2019 (CET)
Ich kann nachvollziehen, dass die verlinkten Erwähnungen nicht den Richtlinien für Websites entsprechen. Auch bei nochmaligen Lesen dieses Punktes in den Richtlinien wird der Punkt für mich klar und nachvollziehbar. Das liegt dann weniger daran, dass Huffingtonpost nicht die FAZ ist, sondern wie von euch schon erwähnt wurde am Inhalt.
Bzgl. des Erhaltens eines relevanten Preises einer unabhängigen Organisation habe ich jedoch weiterhin zwei Punkte auf dem Herzen. Es wird nicht dargelegt, was ein relevanter Preis ist. Vermutlich wäre ein Preis für die beste Logogestaltung irrelevant, aber ein Preis als Beste Online-Portale: Kategorie Kino-Portale ist dann doch relevant. Weiterhin: Was ist eine unabhängige Organisation? Grundsätzlich ist schon klar was gemeint ist und das es sich hier um ein Marktforschungsinstitut handelt. Aber wann ist man unabhängig? Ich will es nicht zu philosophisch werden lassen, aber ihr versteht sicherlich was ich meine. Wenn ich mir zudem angucke, wer bei diesem Preis alles zur Wahl stand dann sind das alles etablierte Seiten und Moviejones hat sich auf dieser Ebene mitbewegt und behauptet. Mir fehlt hier etwas die Verhältnismäßigkeit, gerade auch in Hinblick auf Seiten wie Kinofenster.de oder Cinefacts, welche ab 2006 zu Zeiten erstellt wurden, als offenbar andere Maßstäbe an den Tag gelegt wurden. Man muss meine Auffassung nicht teilen, aber ich denke man kann sie nachvollziehen.--TiiN (Diskussion) 17:57, 24. Jan. 2019 (CET)

24. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

NimbRo‎[Quelltext bearbeiten]

Bitte „NimbRo(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde nach dieser Löschdikussion gelöscht. Ich habe den löschenden Admin Filzstift anschließend gebeten, den Artikel in meinem BNR wiederherzustelllen, um ihn zu überarbeiten / erweitern und die Relevanz besser darzustellen. Dies ist inzwischen geschehen und ich würde ihn gerne wieder in den ANR verschieben.

Die Qualität des Artikels ist meiner Meinung nach inzwischen okay, auch wenn noch viel Potential für Erweiterungen vorhanden ist (z.B. zu Such- und Rettungsroboter). Die Relevanz ergibt sich aus

  • dem Gewinn der Weltmeistertitel
  • der fortdauernde Medienberichterstattung
  • der Forschung und den Publikationen

Filzstift konnte ich leider nicht richtig überzeigen, da er die Forschung und Publikationen dem Institut für Informatik / der Universität zuordnet. Natürlich gehören die Publikationen auch zum Institut, allerdings auch zu NimbRo, da es ohne das Wettbewerbsteam die meisten Publikationen nicht gegeben hätte (es handelt sich oft um Erkenntnisse aus der Entwicklung). Insofern ist eine scharfe Abgrenzung zwischen dem Wettbewerbsteam und dem Institut bei Forschung & Publikationen nicht möglich. Die Förderung der DFG bezieht sich zudem direkt auf NimbRo. Die Weltmeistertitel und der Großteil der Berichterstattung bezieht sich ebenfalls auf das Wettbewerbsteam. Allein bei heise gibt es eine Vielzahl von Berichten zu dem Team.

--Doc ζ 10:45, 24. Jan. 2019 (CET)

Schon die Löschbegründung ist problematisch weil sie vollends ignoriert, dass alleine Öffentlichkeitswirkung wie sie durch einfache mediale Berichterstattung mit Nennung des Lemmas entsteht nach den allgemeinen Kriterien zur Relevanz relevant macht. Die Erfüllung eigener Nebenbedingungen zu verlangen ist regelwidrig. Graf Umarov (Diskussion) 12:57, 24. Jan. 2019 (CET)
WP:RK#A ("Auch anhaltende öffentliche Wahrnehmung kann ein Anhaltspunkt für Relevanz sein") mit "Öffentlichkeitswirkung wie sie durch einfache mediale Berichterstattung mit Nennung des Lemmas" zu übersetzen, ist recht inklusionistisch aber nicht sehr richtig. Die Frage, die ich mir stelle ist: Bezieht sich die Medienberichterstattung auf das Team oder die jeweiligen Wettbewerbe? Und genau diese Frage hat der abarbeitende Admin geprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass sich das Interesse auf die Wettbewerbe richtet. Viel sinnvoller finde ich den Ansatz der Forschung und den Publikationen. Dies ist dankenswerterweise jetzt im Artikel ergänzt. Wenn da jetzt noch stünde, was konkret NimbRo an Neuerungen entwicklt hat, wäre die Relevanz imho klar dargestellt. So ist aber auf jeden Fall das Forschungsfeld ordentlich beschrieben, in dem das Team Spitzenleistungen erbringt.--Karsten11 (Diskussion) 14:01, 24. Jan. 2019 (CET)
Nee ich meine WP:RK#A Die Entscheidung für oder gegen die Aufnahme in eine Enzyklopädie richtet sich auch danach, ob Personen, Ereignisse oder Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden. Das ist a) sehr richtig und b) aus Exklusionistensicht selbstverständlich inklusionoístisch. Allerdings ist die Wikipedia nunmal vom Wesen her inklusionoístisch. Graf Umarov (Diskussion) 01:28, 25. Jan. 2019 (CET)
"Die Frage, die ich mir stelle ist: Bezieht sich die Medienberichterstattung auf das Team oder die jeweiligen Wettbewerbe?" Die Berichterstattung richtet sich auf beides. Sicherlich würde es ohne den Wettbewerb kaum Berichterstattung über das Team geben, das gilt aber auch umgekehrt. Das ist nicht anders, als bei anderen (sportlichen) Wettbewerben. (Deutschland ist Fußball-Weltmeister ist dann doch einen Artikel wert.)
"Wenn da jetzt noch stünde, was konkret NimbRo an Neuerungen entwicklt hat" Natürlich kann die Relevanz dadurch noch besser herausgearbeitet werden, allerdings kann man das vermutlich nur als Experte auf dem Gebiet ergänzen. Bei Forschungsgebieten, die so dynamisch sind und bei denen viele Gruppen Beiträge leisten, ist es immer schwierig den einzelnen Beitrag zu beziffern. Zumindest übersteigt es meine Möglichkeiten als jemand, der nicht in der Robotik zu Hause ist. Ergänzungen im Artikel können aber gerne vorgenommen werden.
--Doc ζ 10:51, 25. Jan. 2019 (CET)
Ich habe den Artikel noch einmal ergänzt. Könnte bitte ein Admin abschließend noch einmal drüber schauen und den Artikel dann entweder in den ANR verschieben oder auch nicht... aber in jedem Fall die LP beenden. --Doc ζ 11:40, 3. Feb. 2019 (CET)

Aus meiner Sicht ist die Relevanz dieses Teams in dem Artikel eindeutig festgestellt, also ab in den ANR --Jörgens.Mi Diskussion 11:38, 12. Feb. 2019 (CET)

25. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

IMAscore (bleibt)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „IMAscore(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bitte um Wiederherstellung des Artikels zum Unternehmen IMAscore. Ich habe ihn mit Unterstützung weiterer Editoren überarbeitet. Er kann unter dem nachfolgenden Link zu meinem Benutzerraum eingesehen werden: Benutzer:CharlyRoger/IMAscore. Aus meiner Sicht ist die Relevanz seit der gestiegenen und im Artikel belegten öffentlichen Wahrnehmung gegeben. Für weitere Anregungen bin ich aber natürlich ebenfalls offen. --CharlyRoger (Diskussion) 18:36, 25. Jan. 2019 (CET)

Service: Löschdiskussion 25.5.2016
Support: Obwohl ich anfangs skeptisch bei der Nachfrage auf meiner Disk war, inzwischen hat mich die Artikelarbeit des Antragstellers überzeugt, s.a. die Benutzerdisk des Antragstellers; dort auch Stellungnahme von Harro zu einem Zwischenstand. Aus meiner Sicht ist der Artikel gut ausgebaut, hat ein interessantes Thema, und die Inhalte sind gut belegt. Nur: 1. bin ich mittlerweile befangen, weil ich irgendwann selbst mitgemacht habe, 2. bleibt die Relevanzfrage abschließend zu entscheiden ... Grüße --Rax post 19:21, 25. Jan. 2019 (CET)
Wie schon in der Diskussion gesagt: ich unterstütze die Wiederherstellung. International tätig und nicht nur in der Nische Freizeitpark, sondern auch in Bereichen, die von Vielen wahrgenommen werden wie Filmtrailer. Anerkennung durch Auszeichnungen, öffentliches Interesse durch WDR/Sat.1 NRW und Zeitungen gegeben. Ausführliche Darstellung mit diversen Quellen. Der Artikel hat alles, was es braucht, inklusive Relevanz. Gruß -- Harro (Diskussion) 14:19, 27. Jan. 2019 (CET)
Unabhängig von der Relevanzbeurteilung und nur nach erstem kurzen Überfliegen: der Artikel hat ein Beleg-Problem: die Marktführerschaft ist nicht belegt (das Westfalenblatt oder Schülerartikel sind keine gültigen Belege); im Übrigen wird es hier wohl internationale Mitbewerber geben, "Hier und heute" hatten wir schon ein paar mal: ist nicht relevanzstiftend (17:30 auf SAT1 kenne ich nicht), genauso wenig wie Belege von einer Gründerplattform oder ein Werbemagazin vom Phantasialand. Youtube Links aus Artikeln klicke ich nicht an, aber ein Trailer ist nicht direkt ein Beleg (und eigentlich auch nicht akzeptabel). Wir können ja nicht den Blick allein auf eine innerdeutsche Sicht wenden (nur genau das wird hier getan). AnnaS. (DISK) 10:00, 29. Jan. 2019 (CET)
Danke für deine Meinung! Es ließen sich leider nicht alle Trailer unabhängig belegen, ohne auf Facebookbeiträge der Verlage zu verweisen, die augenscheinlich sowas nicht anders kommunizieren und das wäre aus meiner Sicht noch unschöner gewesen. Für Vorschläge bin ich da aber offen. 17:30 Sat1 läuft nach meiner Recherche in NRW über Kabel bzw. auf dem entsprechenden Sender über Satellit europaweit. Der Beitrag auf RTL West ist zuvor aus dem Artikel gefallen, da der Beitrag nicht mehr in der Mediathek zu finden ist. Deine Anmerkung zum Phantasialand-Magazin kann ich nachvollziehen. Wäre alternativ die Internetseite des Orchesters als Beleg denkbar? Siehe https://www.budapestfilmorchestra.com/references . Über weitere Meinungen würde ich mich freuen!--CharlyRoger (Diskussion) 10:33, 29. Jan. 2019 (CET)
Ein Nachtrag von mir und ich hoffe damit einen besseren Beleg zu den Orchesteraufnahmen für den Freizeitpark Phantasialand gefunden zu haben. Eine Dokumentation des WDR über den Park, in dem auch Personen von IMAscore in ihrem Studio zu Wort kommen und das Orchester gezeigt wird. Siehe https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/heimatflimmern/video-weltrekord-hinter-den-kulissen-das-phantasialand-100.html --CharlyRoger (Diskussion) 06:49, 30. Jan. 2019 (CET)
zu imascore ab 00:24:01 bis 00:26:22 - leider ohne nennung des namens --Rax post 00:30, 2. Feb. 2019 (CET)

Wenn man dieses Soundstudio als Musikgruppe sehen würde - das meine ich nicht abschätzig - hätte es die Kritereien für Relevanz erfüllt. Mehr als drei Alben, teilweise als Soundtrack, andernfalls als Musik unter dem Film. Aus meiner Sicht relavant genug, ab in den ANR --Jörgens.Mi Diskussion

Danke für dein Feedback! Kurze Nachfrage zum Verständnis: Soll ich deiner Meinung nach versuchen den Artikel was die Texte und Aufmachung angeht in Richtung derer von Musikgruppen zu editieren oder meinst du mit deiner Anmerkung, dass er auch in seiner aktuellen Form verschoben werden könnte?--CharlyRoger (Diskussion) 20:04, 13. Feb. 2019 (CET)
Die Bemerkung bezog sich auf die Relevanz. Aus meiner Sicht kann er so verschoben werden --Jörgens.Mi Diskussion 06:25, 14. Feb. 2019 (CET)
Danke für die Klarstellung! Hab ihn soeben verschoben.--CharlyRoger (Diskussion) 12:33, 14. Feb. 2019 (CET)
Relevanz ausreichend dargestellt, bleibt im Artikelraum --Uwe G.  ¿⇔? RM 17:09, 21. Feb. 2019 (CET) 
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Uwe G. ¿⇔? RM 17:11, 21. Feb. 2019 (CET)

Mehrheitsprinzip[Quelltext bearbeiten]

Nach AA: Bitte um Freigabe zwecks Anlage einer WL (entsprechend Mehrheits-Prinzip). Gruß--Hildeoc (Diskussion) 23:33, 25. Jan. 2019 (CET)

Zitat aus der AA: „Diese WL wurde mehrfach gelöscht“ – Bei den Löschungen scheint es sich doch um einen oder mehrere Artikel(versuche) und nicht um Weiterleitungen gehandelt zu haben?
Der Begriff Mehrheitsprinzip ist allerdings allgemeiner gefasst als der Begriff Mehrheitswahl. Siehe zum Mehrheitsprinzip auch Mehrheit bei der bpb: „Diese unterschiedlichen Mehrheiten sind in einer Demokratie sehr wichtig. Es ist das Mehrheitsprinzip, nach dem oftmals Entscheidungen getroffen werden: Bei Abstimmungen und Wahlen setzt sich der Wille der Mehrheit gegenüber dem Willen der Minderheit durch. Und die Entscheidung ist dann für alle gültig. Der Klassensprecher spricht eben auch für diejenigen, die ihn nicht gewählt haben.“ Das Mehrheitsprinzip kommt also bei der Mehrheitswahl zur Anwendung (ein gewählter Abgeordneter repräsentiert auch diejenigen aus dem Wahlkreis, die ihn nicht gewählt haben), aber das ist nicht der einzige Ort. Bei jeder Abstimmung im Bundestag kommt es z.B. auch zur Anwendung, weil z.B. Gesetze beschlossen werden, die für alle in Deutschland gelten. Nach WP:WL#Nebenaspekt und Hauptthema sowie keine Weiterleitung auf unterschiedliche Dinge müsste der Zielartikel außerdem den Begriff in einem eigenen Abschnitt erklären, aktuell kommt er dort aber überhaupt nicht vor. Eine WL erscheint mir daher nicht sinnvoll, die WL von der Bindestrich-Schreibung müsste eigentlich gelöscht werden. Entspricht Mehrheits-Prinzip überhaupt den Rechtschreibregeln? Die Schreibweise ohne Bindestrich scheint deutlich verbreiteter. Mit Bindestrich empfinde ich es als ebenso falsch wie „Überzeugungs-Täter“, aber das mag nur mein Empfinden sein. --Gamba (Diskussion) 01:17, 26. Jan. 2019 (CET)
@Gamba: Insbesondere was das Bindestrich-Lemma anbelangt, bin ich ganz Deiner Meinung. Von daher kann stattdessen auch gerne die WL Mehrheits-Prinzip gelöscht werden.--Hildeoc (Diskussion) 06:47, 26. Jan. 2019 (CET)
Der Deppenbindestrich ist nicht korrekt. --M@rcela Miniauge2.gif 09:02, 26. Jan. 2019 (CET)

@Hildeoc, Gamba, Ralf Roletschek: Tipp: Einfach einen Löschantrag gegen Mehrheits-Prinzip stellen … --84.161.141.225 09:07, 26. Jan. 2019 (CET)

Gesagt, getan.--Hildeoc (Diskussion) 09:16, 26. Jan. 2019 (CET)

Ich möchte auf die LD und Benutzer:Karsten11/Mehrheitsprinzip verweisen.--Karsten11 (Diskussion) 11:17, 26. Jan. 2019 (CET)

Also gab es die WL doch schon mal. Die dort genannten Argumente gelten nach wie vor. Ein vernünftiger, passender Artikel z.B. auf Basis des Entwurfs wäre natürlich gut. --Gamba (Diskussion) 12:19, 26. Jan. 2019 (CET)

29. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

DIALux[Quelltext bearbeiten]

Ich denke, dass die damalige Entscheidung überholt ist und würde eine Löschung wegen Irrelevanz vorschlagen, entweder durch ein zweites Paar Augen auf die LD von damals oder eine neue LD, --He3nry Disk. 08:40, 29. Jan. 2019 (CET)

Habe mal etwas gegoogelt. So wie ich das verstehe, dient die Software dazu, Beleuchtungsszenarien simulieren zu können. Leuchtenhersteller können hierzu Plugins liefern. Unter den Plugin-Lieferanten fungieren nicht gerade namenslose Firmen: Busch-Jäger, Osram, Philips, Panasonic, Verbatim und noch weitere; kurz so ziemlich alle "globalen Players" sind vertreten.
Qualifizierte Lichtplaner müssen (gemäss Stadt München) in Dialux bzw. dem Konkurrenzprogramm Relux fit sein [9]. In Stellenprofilen wird Dialux-Know-how verlangt [10]. Es werden dafür Kurse angeboten, zB von Engineers Ireland [11].
Wurde zB. für die Erneuerung der Beleuchtung in Renault-Werken eingesetzt [12]. Der PC-Virtualizer Parallels Desktop for Mac wirbt damit, dass Dialux damit funktioniert [13].
Von daher würde ich schon mal eine totale Irrelevanz verneinen. Man kann also höchstens noch sagen: Relevanz ist im Artikel nicht dargestellt. --Filzstift ✏️ 08:47, 30. Jan. 2019 (CET)
"Für Software muss eine gewisse aktuelle oder historische Wahrnehmung bzw. Verbreitung nachweisbar sein. Ein Artikel über Software sollte deshalb eine mediale Beachtung dieser, etwa in Form von Literatur, ausführlichen Testberichten/Reviews, seriösen Vergleichen oder Bestenlisten, Behandlung auf Fachkonferenzen oder nennenswerter Erwähnung in der Presse enthalten." Das geht aus dem Artikel aber bereits schon hervor. Graf Umarov (Diskussion) 23:55, 31. Jan. 2019 (CET)
Also wenn Du es hinkriegst, kein Thema, dann bleibt es bei bleibt. Aber dass das aus dem Artikel hervorgeht ist - neutral formuliert - ziemlich sicher nicht korrekt. --He3nry Disk. 17:53, 2. Feb. 2019 (CET)
@He3nry: Ausführliche Rezeption in zwei Fachbüchern + Rolle bei der Alten Pinakothek belegt eingebaut. Reicht dir das? Graf Umarov (Diskussion) 16:10, 5. Feb. 2019 (CET)
Aus meiner Sicht ist das ausreichend, wobei mehr besser wäre, ruhig die Information zu Renault einfließen lassen. Gibts ein konkretes Beispiel für ein Museum aber nicht die Prozesshansel die uns den Mist mit dem BGH eingebracht haben. --Jörgens.Mi Diskussion 11:47, 12. Feb. 2019 (CET)

Mich überzeugen die Argumente von Filzstift. Die Software spielt im Bereich der Lichtplanung eine wesentliche Rolle als Mittler zwischen Hersteller und Kunde. Dabei scheinen in Europa Relux und Dialux zu dominieren. In anderen Weltgegenden kommen noch Agis32 und Radiance dazu. Dialux wird in einer ganzen Anzahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen unterschiedlicher Herkunft erwähnt. Das scheint mir als deutlicher Hinweis auf Relevanz. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:21, 18. Feb. 2019 (CET)

31. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Dössel & Rademacher[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Dössel & Rademacher(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Gleichstellung eines mittelständischen Unternehmens wie Dössel & Rademacher mit börsennotierten Unternehmen wie Staples, Otto Office, Office Depot. Unternehmensgröße darf nicht entscheidend für Relevanz des Eintrages sein. Über 100jähriges Bestehen eines Unternehmens mit Einzelhandel prägt das Stadtbild. Wichtig als Beispiel für Unternehmensnachfolge, mittelständische, inhabergeführte Unternehmen. (nicht signierter Beitrag von Dr-label (Diskussion | Beiträge))

Unternehmensgröße ist entscheidend wenn keine sonstigen Einschlußkriterien erfüllt sind, siehe RK:U --Mehgot (Diskussion) 14:51, 31. Jan. 2019 (CET)

Der Form halber: LD @Poupou l'quourouce:

Der Antrag ist etwas unglücklich begründet. Das Unternehmen hat eine bedeutende Tradition, die Löschung mit der lapidaren Begründung "relevanzzweifel überwiegen" war mir auch wenig angemessen bei der komplexen Sachlange und im Ergebnis auch unverständlich. Graf Umarov (Diskussion) 19:30, 31. Jan. 2019 (CET)
100 Jahre im Einzelhandel sind bestimmt keine "besondere Tradition" und um die Anführung von Beispielen geht es in der WP nicht (wer wollte auch entscheiden, welches Unternehmen das Beispiel für Unternehmensnachfolge, mittelständische, inhabergeführte Unternehmen sein soll?) Für die genannten Pkte gibt es bestimmt (gerade keine Zeit zu suchen) auch bei den relevanten Unternehmen Beispiele... --AnnaS. (DISK) 19:39, 1. Feb. 2019 (CET)
Es ist nicht die Tradition irgend eines Einzelhandels. Es ist die Tradition eines Einzelhandels welcher unter anderem den Exklusivvertrieb des IATA-Handbuches hatte, wie Die Welt berichtet. und hier berichtet die Welt noch über andere Besonderheiten. Im Übrigen sind sie auch Formularverlag wie wir in einigen Fachbüchern erfahren. Bitte etwas differenzierter urteilen. Graf Umarov (Diskussion) 22:40, 1. Feb. 2019 (CET)
Ich bewerte einen Löschprüfungsantrag - keine LD 2. Und Deine Punkte waren bereits Thema in der LD, die regelgerecht abgearbeitet wurde, schließlich geht es um ein Unternehmen, das nicht die "harten" RKU überwiegt. Da müssen die anderen RK schon wirklich zutreffen. Bitte etwas differenzierter urteilen. --AnnaS. (DISK) 17:53, 2. Feb. 2019 (CET)
Hm, Satz 1 lautete "Thomas von Randow erwähnt das Unternahmen diesbezüglich wegen Zollformularen in seinem Zeit-Beitrag Zoll oder kein Zoll? Das Erlebnis einer amtlichen Abfertigung von 1982.", Satz 2 "Zu den Nischen im Bereich Fachliteratur zählt der exklusive Vertrieb des IATA-Handbuchs im Auftrag der Lufthansa an rund 300 Abonnenten." und Satz 3 "Daneben soll das Unternehmen mit seiner Tochter DR-Label nach Eigenbehauptung zu den deutschen Marktführern im Vertrieb von Gefahrgutaufklebern, Fachliteratur für den Gefahrguttransport (IATA, ADR, IMDG-Code) und Arbeitsschutzprodukten gehören." Sorry, aber das ist ein Relevanzherbeibetungsversuch. Wir sind wieder in dem Bereich, wo man den Markt nur klein genug schneiden muss und jede/s Unternehmen ist was Besonderes. --He3nry Disk. 17:49, 2. Feb. 2019 (CET)
An die Marktführerschaft kann ich nicht recht glauben - zumindest bis vor ein paar Jahren war das nicht der Fall. Zum IATA-Buch hat in der LD gestanden "Zufälligerweise gibt es in genau der gleichen Adresse noch die Firma "Kliefoth und Siebert" die aber auch dieses IATA-Buch vertreiben." (Habe aber den Beleg nicht nachgeprüft). AnnaS. (DISK) 17:57, 2. Feb. 2019 (CET)
Aber an relevanzstiftenden Artikeln in Welt und Zeit und Nennung in Fachliteratur kommt auch ihr mit euren Abwertungen nicht vorbei. Im Übrigen kennen die RK keinen irgendwie geartete Marktnische, die kennen nur relevante Produktgruppen. Graf Umarov (Diskussion) 18:21, 2. Feb. 2019 (CET)
Und Du empfindest (nach Deinen o.g. argumenten), dass das "IATA-Handbuch" eine relevante Produktgruppe ist? --91.13.127.213 19:32, 2. Feb. 2019 (CET)
Vor allem sind das mal die Zollformulare und Gefahrgutaufkleber, die sie verlegt haben. Graf Umarov (Diskussion) 08:57, 4. Feb. 2019 (CET)

In der Welt schreibt dieselbe freie Journalistin vor 15 bzw. vor 13 Jahren zwei kurze Artikel über das Unternehmen. Das soll jetzt nicht wirklich enzyklopädische Relevanz im Sinne von "breiter Öffentlichkeitswirkung" herbeiführen, oder? Wie sehr willst du die Anforderungen denn noch senken? ;-) --Grindinger (Diskussion) 19:26, 5. Feb. 2019 (CET)

+5. Es geht übrigens gar nicht um Marktführerschaft *mantra*, an die ich auch nicht glaube, denn bereits vor -zig Jahren hat "man" die Zollformulare + auch Aufkleber woanders gekauft, es gab weit größere Standardanbieter. Zum IATA-Handbuch hatte schon jmd in der LD (und ich oben) geschrieben, dass sie nicht die einzigen sind/waren. --AnnaS. (DISK) 19:37, 5. Feb. 2019 (CET)
(BK) Hat die selbe Journalistin auch die Fachbücher geschrieben? Die breite Öffentlichkeitswirkung kommt übrigens nicht nur durch Presse sondern hier vor allem dadurch, dass Generationen von Spediteuren im Hamburger Hafen wichtiges Arbeitsmaterial von dieser Firma bezogen haben. Die Welt ist hierfür nur einer der Belege. Wie weit willst du eigentlich noch die Relevanzkriterien aushebeln? Um in deiner Diktion zu bleiben. Graf Umarov (Diskussion) 19:40, 5. Feb. 2019 (CET)
Generationen von Spediteuren außerhalb HH haben genau die Formulare schon seit -zig Jahren woanders bestellt... --AnnaS. (DISK) 19:42, 5. Feb. 2019 (CET)
Stimmt und in Wikipedia gilt natürlich die Regel "Es darf nur einen geben" Ich kann dir übrigens auch sagen, warum du den Beleg zum zweiten IATA-Handbuch-Anbiter nicht nachgeprüft hast und das trotzdem hier als Tatsache verkaufst. Den gibt es nicht. Graf Umarov (Diskussion) 19:49, 5. Feb. 2019 (CET)

1. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Marktkieker[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Marktkieker(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der Eintrag zum Marktkieker wurde am 5. August 2014 als irrelevant eingestuft und gelöscht: Wikipedia:Löschkandidaten/5. August 2014#Marktkieker (gelöscht)

Als einzige Begründung wurde damals die fehlende Relevanz genannt, die ich in meiner Version durch Verweise auf Meldungen in der Tagespresse versucht habe zu verdeutlichen.

Zu den neu aufgeführten Hinweisen bezüglich der Löschung (in diesem Fall Verschiebung auf Benutzer:Ld_baker/Marktkieker):

  • "Preise gehören zuerst einmal zu den Stiftern, hier Back Journal, dessen Textumfang gibt vor, was für einen solchen Preis angemessen ist." Auf der Seite Back Journal ist bereits ein kleiner Abschnitt zum Preis vorhanden. Andere Preise, zum Beispiel Aargauer Literaturpreis oder sämtliche Preise der Alfred Toepfer Stiftung F. V. S. haben über die Erwähnung beim Stifter hinaus eine eigene Artikelseite. Der Abschnitt auf der Back Journal Seite kann bei Bedarf ebenfalls angepasst werden.
  • "Vermeidung von Namedropping" Der Eintrag kann auf eine kleine Auswahl (siehe Aargauer Literaturpreis) beschränkt werden, so ist das Problem des "allgemeinen Personenverzeichnis" gelöst.
  • "Struktur - Artikel sollen im Fließtext verfasst werden" Durch das Wegfallen der Preisträger nach Jahr werden bereits viele Zwischenüberschriften verhindert. Die anderen Abschnitte können ebenfalls entsprechend überarbeitet werden, sodass die Lesbarkeit auf verschiedenen Endgeräten gewährleistet ist.
  • "Jury - das es eine Jury gibt, ja, aber da diese wechselt gibt man nur die Merkmale an, wonach Personen berufen werden." Punkt Jury kann mit dem Punkt Kriterien zusammengelegt werden und damit drastisch gekürzt.
  • "Preisträger - auch da gilt, wir sind kein Ersatz für die Website des Preises." Wie oben beschrieben ist eine Begrenzung auf 15 ausgewählte Preisträger als Auszug exklusive der einzelnen Personen (nur Unternehmen, Ort, Jahr) denkbar.
  • "Linkdropping ist ebenso unerwünscht." Da die Relevanz nicht gegeben war, wollte ich sie mit Einzelnachweisen belegen. Sicherlich reichen hier deutlich weniger Nachweise und ein Transfer einzelner Berichterstattungen zum Preis in die Weblinks könnte stattdessen sinnvoll sein.
  • "Trotz mehr als 50 Quellen fehlt beim Abschnitt Kriterien für die Auszeichnung, wo es um das Basiswissen geht jegliche Quellenangabe." Die Quellenangabe ist bei der Überarbeitung des Eintrags abhanden gekommen. Sie lautete im Original: "Back Journal (Hrsg.): Marktkieker 2012. Sonderheft 2012. Osnabrück: Inger 2012." Der Nachweis muss natürlich noch um ISSN und weitere Angaben erweitert werden.
  • "Quellentreue" Da ich für den Eintrag beauftragt wurde, bemühe ich mich um Neutralität. Aussagen wie "Die gute Idee machte nicht nur Freunde. Hinter den Kulissen maulten die Verbände, weil sich da einfach jemand anmaßte, Bäcker auszuzeichnen. Die anderen Fachzeitschriften ignorierten die Verleihung geflissentlich. Und der Wettbewerb versuchte den Marktkieker als Preis eines Lieferanten abzuqualifizieren – mit ein Grund, warum sich Isernhäger nach einigen Jahren als Veranstalter zurückzog und das Back Journal die Gala in Eigenregie organisierte." von der Seite des eigenen Auftraggebers zu übernehmen schien mir deshalb nicht mit der Neutralität vereinbar. Natürlich kann der Sachbestand jedoch in der Geschichte des Preises kurz erklärt werden.

Danke an die Hinweise von Oliver S.Y. (Diskussion) 11:28, 1. Feb. 2019 (CET) auf Benutzer_Diskussion:Ld_baker/Marktkieker

Danke für das Verschieben anstatt Löschen von Stefan64 (Diskussion) 10:44, 1. Feb. 2019 (CET)

Hat der Beitrag eine Chance, wenn die oben genannten Punkte entsprechend angepasst werden?

Der Preis hat, wie in den Belegen ersichtlich, einen hohen Stellenwert in der Backbranche und ist entsprechend bekannt. Auch Personen außerhalb der Branche kommen potenziell mit dem Preis in Kontakt (durch Berichterstattung der Tagespresse oder des Preisträgers). Es handelt sich um eine der wenigen Auszeichnungen für die Backbranche, mittlerweile mit einer 32-jährigen Tradition. --Ld baker (Diskussion) 14:26, 1. Feb. 2019 (CET)

(Noch keine Angabe zu Relevanz, weil ich gerade dabei bin mich zu erkundigen, wie wichtig der Preis ist): Der Artikel beruht fast zu 100% auf der Website des ausführenden Journals, selbst die Beispiele für ehemalige Juroren, er ist überfüllt mit Links (man braucht keine 7 Links für 1 Preisträger eines Jahres) und er stellt den Preis nicht ganz als das dar, was er ist: der Preis zielt auf das Marketing und die Unternehmensführung der Bäckereien ab, damit sie sich ggü z.B. Discountern durchsetzen können (wobei es nicht nur um "kleine" Bäckereien geht), es geht nicht um die Qualität der Backwaren und eigtl auch nicht um die Hygiene (wie angedeutet), obwohl bei einem Preisträger extra erwähnt wird, wie vorbildlich sie sein soll. Auf der Website ist ein Downloadlink zum Kriterienkatalog der Jury. Die 55 Belege beinhalten ausschließlich Eigenbelege des Backjournals zum Preis oder die Zeitungsberichte zu den Preisträgern, die aber auch auf der Seite genannt werden, insofern sind ca. 40 Links überflüssig, vulgo: Linkdropping. --AnnaS. (DISK) 20:18, 1. Feb. 2019 (CET)
Ok: hier liegt weder ein Abarbeitungsfehler vor, noch die Darstellung sich inzwischen entwickelter Relevanz - die Löschdiskussion von Hephaion, den Du übrigens wohl noch nicht angesprochen hast (?), war, dass keine Darstellung der Relevanz in Form von Außenrezeption dargestellt ist - und genau das ist auch jetzt noch so. Die Tagespresse, die darüber berichtet, dass der lokale Bäcker den Preis gewonnen hat, ist keine Außenrezeption. Sie stellt nicht dar, inwieweit der Preis in der Fachwelt etabliert ist (was wahrscheinlich auch schwierig wird), denn solche Zeitungsartikel gibt es zuhauf. Wichtig wären Berichte außerhalb der aktuellen Preisvergabe. Insofern sind die Punkte für eine Wiederherstellung imho nicht erfüllt. --AnnaS. (DISK) 23:18, 1. Feb. 2019 (CET)
Sehe ich jetzt nicht so drastisch. Der Erstautor agiert noch etwas ungeschickt. zuerst sollte er anfangen die Preisträger in der Kategorie:Backwarenhersteller (Deutschland) und denen aus der Schweiz und Österreich zu suchen und zu verlinken. Zum Überangebot an teilweise überflüssigen links wurde schon einiges geschrieben. Das ist aber auch zum Teil das Ergebnis des Versuchs Relevanz irgendwie darzustellen. Und dann bleibt es ihm kaum erspart auch einmal in den Heftarchiven vom "Back Journal" zu recherchieren - da sollte einiges zu den Kriterien nach welchen der Preis vergeben wird und grundsätzlich ist das als Fachzeitschrift zitierfähig. Falls sich hier ein Konsens abzeichnen würde denke ich schon das mit etwas Aufwand sich ein Artikel erstellen ließe, in dem die Relevanz dargestellt ist. --V ¿ 01:40, 2. Feb. 2019 (CET)
Ja, ich stimme dir teilweise zu: ich habe zu wenig auf die Einwände von OSY geachtet, die ich dann noch einmal erwähnt hatte. Allerdings müsste doch ein Preis, "den jeder in der Branche haben will" etwas auch außerhalb des Backjournals und auch außerhalb der Nennung der Preisträger zu finden sein und jede Lokalredaktion berichtet natürlich gerne darüber, das dürfte jedem klar sein. Das Backjournal kann man als Fachpresse berücksichtigen - aber das Journal ist der Veranstalter des Preises, insofern ist das natürlich keine neutrale Quelle, sondern Eigenbeleg - und damit auch keine Außenrezeption. Die Kriterien stehen im Artikel (Hygiene und Qualität sind allerdings lt Eigenaussage nicht Teil dieser Kriterien). Insofern sehe ich die Löschentscheidung von Hephaion absolut richtig und nicht außerhalb eines Ermessensspielraumes. AnnaS. (DISK) 18:04, 2. Feb. 2019 (CET)
Ich bin dabei den verschobenen Eintrag entsprechend zu überarbeiten. Leider ist die direkte Konkurrenz an Fachzeitschriften im Bäckerhandwerk nicht geneigt ausgedehnt über den vom Back Journal gestifteten Preis zu berichten. Trotzdem könnte ich bisher schon eine. Artikel zum Preis im Fachblatt der BÄKO Österreich finden, das eine große Leserschaft in Österreich hat. Zudem eine kurze Meldung auf Backnet. Ich bemühe mich weiterhin um entsprechende Quellen sowie vollständige Eigenquellen zur Satzung des Preises. Ich hoffe, dass meine Bemühungen bisher zumindest in die richtige Richtung gehen. Für Feedback bin ich immer dankbar!--Ld baker (Diskussion) 18:17, 2. Feb. 2019 (CET)
Arbeite diese Belege doch erst mal in den Entwurf ein, damit wir bzw die Admins sie auch beurteilen können. Momentan steht im Artikel nichts, was nicht auch auf der Website steht, es gibt also nicht mal zusätzliche Infos. (Persönliche Meinung: ob deine Bemühungen in die richtige Richtung gehen, weiß ich nicht, aber es sollte auch in Hinsicht auf deine Kunden eigentlich selbstverständlich sein, dass du dich mit unseren Gegebenheiten ausführlich beschäftigst, bevor du solche Auftragsarbeiten ausführst, die dann evtl gar nicht online gehen.) --AnnaS. (DISK) 11:52, 3. Feb. 2019 (CET)

2. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Stella Hudgens[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Stella Hudgens(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich bitte um die Freigabe des Lemma Stella Hudgens. An die Wikipedia:Entsperrwünsche habe ich mich bereits gewendet. Das Lemma erfüllt die RK's, gibt es bereits in anderen Sprachen. Hier habe ich den Artikel bereits erstellt. --DinoKenner (Diskussion) 19:09, 2. Feb. 2019 (CET)

en:Stella Hudgens ist immer noch - wie schon 2008 - nur eine Weiterleitung auf ihre Schwester Vanessa. So eindeutig relevant scheint sie also nicht zu sein. --Ducker Colon (Diskussion) 19:27, 2. Feb. 2019 (CET)
Einige Kleinstauftritte in einzelnen Folgen von Fersehserien, Nebenrollen in vier Spiel- und Fernsehfilmen. Weiß nicht, ob das für genügend Rezeption im Sinne einer enzyklopädischen Relevanz reicht. Mag ein Streitfall sein. -- --Laxem (Diskussion) 23:40, 2. Feb. 2019 (CET)
Laut Artikel nur enzyklopädisch irrelevante Nebenröllchen und Schwester von..., ich sehe da keine Relevanz. Oder wurde da was entscheidendes vergessen in den Artikel einzuarbeiten? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 09:39, 3. Feb. 2019 (CET)
Warum es in der englischen Wikipedia so gehandhabt wird, weiß ich nicht; allerdings gibt es einen Artikel zu ihr in bisher sechs Sprachen. Als relevant gelten Schauspieler, Moderatoren bzw. Stab-Mitglieder, die in wesentlicher Funktion an Fernsehfilmen, Hörspielen, relevanten Fernseh- oder Radioserien oder als Moderatoren von relevanten Hörfunk- oder Fernsehsendungen mitwirkten - da sie ihn den Credits oder in der IMDb genannt wird, kann man von einer "wesentlichen" Funktion sprechen. Neben den im Artikel aufgeführten Besetzungen ist sie natürlich auch wegen ihrer Schwester in den englischsprachigen Medien präsent, dazu 2015 Auftritte in den Sendungen Good Morning America und Entertainment Tonight.--DinoKenner (Diskussion) 19:49, 3. Feb. 2019 (CET)
Wesentlich ist wesentlich mehr als bloße Nennung in den Credits oder Erwähnung auf IMDb. Das mag zum Aufführen in einem Artikel als frühe Stationen ausreichen, zur Relevanzerzeugung dient das eher nicht, da müsste schon eine wichtige Nebenrolle her. Und, wie gesagt, Schwester von ist absolut gar nichts. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 19:54, 3. Feb. 2019 (CET)
Von Mr. Hollywood wurde zwar 2014 ein Pilotfilm [14] gedreht und am 30. November 2015 ausgestrahlt [15], aber ein richtige Fernsehserie ist daraus anscheinend nicht geworden 2016 und 2017 war sie nur in jeweils einer Episode einer Fernsehserie, bei der der Rollenname nur aus dem Vornamen bestand, zu sehen. Der Film 16 and Missing (2016) hat keinen Wikipediaartikel in irgendeiner Sprachversion und ihre Rolle (Janelle) ist nur in einer Handlungsbeschreibung [„Abbey confide only into more sensible buddy Janelle her hair-brain scheme to runaway to Arizona for her pen lover, handsome young cop Gavin.“] der IMDb enthalten, in externen Belegen [16] taucht sie nicht auf. Die anderen Rollen waren schon bei der Löschentscheidung 2008 im Artikel enthalten. --Ducker Colon (Diskussion) 01:24, 4. Feb. 2019 (CET)
Um fair zu sein, hat DinoKenner nicht behauptet, dass SH wegen ihrer Schwester relevant sein solle, sondern wegen ihrer Schwester in der Yellow Press sei (und deswegen medial präsent - warum jemand medial präsent ist, dafür interessieren sich die RK ja nicht). Allerdings finde ich die Präsenz nicht so überragend, schauspielerisch ein Grenzfall, zumindest für die Löschung aus 2008 keine Fehlentscheidung erkennbar, aber in 10 Jahren passiert gerne mal viel, gerade Leuten, die zuvor 13 waren, sodass ich eine neue LD als angemessen sähe. --131.169.89.168 14:21, 5. Feb. 2019 (CET)

(ausgerückt) Dem Entwurf lässt sich keinerlei Rezeption ihres künstlerischen Wirkens entnehmen, als Schauspielerin scheint sie nicht in relevanzbegründendem Umfang rezipiert zu werden. Wenn sie nicht „Schwester von“ wäre, würde ihre sehr überschaubare Schauspiel-„Karriere“ überhaupt von niemandem wahrgenommen werden, aber „Schwester von“ macht eben nicht als Schauspielerin relevant.
Auch über die angebliche mediale Präsenz in der Yellow Press finden sich keinerlei Quellen im Entwurf. Eine gelegentliche Erwähnung – auch hier bestenfalls als „Schwester von“ – reicht auch in diesem Bereich nicht, sie müsste schon um ihrer selbst willen einschlägig thematisiert werden, und das ist nicht zu erkennen.
Wenn der Artikel in diesem Zustand verschoben wird, kommt garantiert ein Löschantrag. Troubled @sset  .--Gelli63 (Diskussion) 09:47, 16. Feb. 2019 (CET)Work    Talk    Mail   16:13, 5. Feb. 2019 (CET)

Verschieben geht nicht, weil das Lemma gesperrt ist. Rezeption ist bei irrelevanten Rollen naturgemäß nicht zu erwarten. --Ducker Colon (Diskussion) 16:15, 5. Feb. 2019 (CET)
Rezeption ihres künstlerischen Wirkens ist bei Schauspielern laut RK auch nicht verlangt. hier wird sie bei der Aufzählung des Cast (in credits order) an siebter Stelle genannt. hier auch unter den Top Ten.--Gelli63 (Diskussion) 09:56, 16. Feb. 2019 (CET)
Damit alleine das Mitwirken in einem Film Relevanz für Schauspieler generieren kann, muss dann aber schon der Film selbst ausreichend „bedeutend“ sein, um Relevanz an die Darsteller „vererben“ zu können (wenn das überhaupt möglich ist).
“16 and Missing“ kam gerade mal in den USA und Belgien überhaupt auf den Markt, der Film hat weder in der deutschen noch in der englischen WP einen Artikel. Das ist kein Werk, das Relevanz für die Mitwirkenden generieren kann.
Zu der 21-minütigen Folge einer Serie schreibt deine Quelle: „Episode never aired on NBC, however, after the passing of Adam West it was posted online for a limited time as a tribute to the late actor.“ Auch das ist nicht wirklich ein Werk, das alle genannten Mitwirkenden automatisch relevant machen könnte.
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   10:55, 20. Feb. 2019 (CET)

8. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Maria Bettina Cogliatti[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Maria Bettina Cogliatti(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
@XenonX3: du löschtest den Artikel ohne zu bemerken, dass die Relevanz durch neue Tatsachen (internationale Ausstellungen u.a.) dargestellt wurde. MfG --2A02:AA12:400:F180:C1DC:C86A:A158:F88 06:34, 8. Feb. 2019 (CET)

Dann wäre es an dem Ersteller, hier die neu eingetretene Relevanz zu belegen. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 13:02, 8. Feb. 2019 (CET)
Sie ist gemäß Roger Infalt eine „international anerkannte Künstlerin“ (Tageblatt, 13. November 1991); u.a. mit der im Tageblatt besprochenen Quadrupelausstellung Symposium de Sculpture in Luxemburg sind die RKBK „internationale Gruppenausstellung“ erfüllt. -- 2A02:AA12:400:F180:8C68:5E0D:7649:4ED2 23:00, 8. Feb. 2019 (CET)

10. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Jadu (Musikerin)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Jadu (Musikerin)(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Es handelt sich um eine relevante Künstlerin, die als Sängerin und Songwriterin mit Platin auszeichnungen für die Die Toten Hosen und Marteria gearbeitet hat. Sie hat am 8. Februar ihr Debütalbum veröffentlicht, welches in der renommierten Presse (Stern, Deutschlandradio Kultur, Neon, RadioEINS uvm.) heiß diskutiert wird. Es gibt unseres erachtens keinerlei Gründe, die Seite zu löschen. Wir bitten um Freigabe des Artikels.

--Deserteur Offizier (Diskussion) 17:51, 10. Feb. 2019 (CET)

Service: Der Artikel ist nach SLA nun von mir in den BNR des Antragstellers unter Benutzer:Deserteur Offizier/Jadu (Musikerin) verschoben worden. Um die Lesbarkeit des Antrags zu erhöhen, habe ich im Antrag die EN-Formatierung durch Listeneinträge ersetzt. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 20:57, 10. Feb. 2019 (CET)

Mit Sicherheit eine interessante Musikerin aber aus meiner Sicht sind die formalen Relevanzkriterien nicht erfüllt. --Jörgens.Mi Diskussion 11:59, 12. Feb. 2019 (CET)

Würde hier bis Freitag warten (Veröffentlichung der deutschen Album-Charts), zuzutrauen wäre ihr der Sprung in diese Charts und somit die Erfüllung der RKs. --Tkkrd (Diskussion) (Neulingshilfe) 13:16, 13. Feb. 2019 (CET) Aktuell keine Chartplatzierung ersichtlich. lg --Tkkrd (Diskussion) (Neulingshilfe) 08:59, 20. Feb. 2019 (CET)

Info: Eine Frau wie ein Rammstein. Jadu rockt in Uniform. ntv] --Jörgens.Mi Diskussion 06:15, 14. Feb. 2019 (CET)

Deutsch-Französisches Gymnasium Hamburg[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Deutsch-Französisches Gymnasium Hamburg(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Die Löschung des Artikels Deutsch-Französisches Gymnasiums am 10.2.2019 und 19.20 Uhr von Admin "Schnabeltasse" ist mir aus folgenden Gründen unverständlich und ungerechtfertigt:

- es handelt sich um ein wichtiges Bildungsprojekt Deutschlands, Frankreichs und der europäischen Union. - Sie ist ein wichtiges Projekt der jetzt erneuerten Elysée-Verträge wird hier auch namentlich erwähnt. - Der Artikel hat deshalb die die geforderten enzyklöpische Relevanz. Andernfalls dürften in Wikipedia keinerlei Schulen auftauchen, fast alle Gymnasien in Deutschland haben einen Eintrag - die Schule existiert zur Zeit als Privatschule, es ist also keine nichtexistente Institution, wie in der Diskussion von einigen Teilnehmern behauptet wird. - der Artikel kann beliebig z.B. um die Entstehungsgeschichte bzw. Verhandlungen des damaligen Bürgermeisters Olaf Scholz und des damaligen französischen Außenministers erweitert werden - der Artikel ist von mir überarbeitet worden, um die Zusammenhänge deutlicher zu machen und vermeintliche Missverständnisse zu vermeiden - er wurde ohne Angabe von inhaltlichen Gründen gelöscht - die Überarbeitung wurde nicht gesehen (nicht signierter Beitrag von Torge71 (Diskussion | Beiträge) 21:23, 10. Feb. 2019)

i Info: Lemma korrigiert. Löschdiskussion --Count Count (Diskussion) 21:32, 10. Feb. 2019 (CET) Da gibt es wohl auch noch eine Neuanlage durch den Benutzer heute unter anderem Namen (siehe Benutzerdiskussionsseite). --Count Count (Diskussion) 21:35, 10. Feb. 2019 (CET)
"alle oder keine" ist WP:BNS. Ferner wurde der Artikel nicht von "Schnabeltasse" geloescht sondern von @Xqt:. Jannik Schwaß (Diskussion) 21:59, 10. Feb. 2019 (CET)
Fürs Protokoll: Ich habe heute Deutsch französisches Gymnasium Hamburg (als Wiedergänger, URV, Werbung und kein Artikel) gelöscht und danach gegen Neuanlage gesperrt (da falsches Lemma). Inhaltlich: Wenn die Schule 2020 den Betrieb aufnimmt, ist Französische Schule Hamburg auf das neue Lemma zu verschieben. Artikelarbeit kann bis dahin dort erfolgen, eine Wiederherstellung ist falsch.--Karsten11 (Diskussion) 22:01, 10. Feb. 2019 (CET)
Ist mMn eine Grauzone. Die Schule gibt es schon auch gibt es schon die Oberstufe, die 2020 in der neuen Schule aufgehen wird. Ist eher eine Ausgliederung denn eine ganz neue Schule. Löschen hätte man das nicht zwingend müssen und es kommt zudem ganz sicher wieder. Graf Umarov (Diskussion) 11:36, 11. Feb. 2019 (CET)
Der Name und die Trägerschaft ändern sich, daher wäre ein neuer, eigener Artikel aus meiner Sicht sinnvoller. Die bisherige Privatschule wird dann doch eher aufgelöst und das Gebäude umgenutzt. Der eigene Artikel hat dann allerdings auch noch etwas Zeit, bis die neue Schule tatsächlich existiert. --Gamba (Diskussion) 14:08, 11. Feb. 2019 (CET)
Es ist eben _nicht_ die gleiche Schule - genau das hatten wir schon in der LD ausklamüsert. Und wenn "Name und Trägerschaft" sich ändern, ist das ein Synonym für "neue Schule", gerade hier, wo die neue Trägerschaft eher einen offiziellen Charakter darstellt, also eine andere Konzeption, das hatte Kurator71 auch schon verdeutlicht. Der Artikel kann in dem Moment wiederkommen, in dem die Schule existiert. WWNI ist aber nicht für Ankündigungen da. --AnnaS. (DISK) 02:25, 14. Feb. 2019 (CET)
Die Französische Schule Hamburg wird mit Vor- und Grundschule bleiben und damit ein Verschieben nicht möglich sein. Nur der gymnasiale Teil wird in ein eigenes Gymnasium auf dem Gelände des Struensee Gymnasiums [17] ausgegliedert und soll mit diesem eine siebenzügige Doppelschule bilden. Das neue Gymnasium hat bereits einen Direktor, ein Sekretariat sowie eine Internetseite und der gymnasiale Teil der Französische Schule Hamburg hat Lehrer und Schüler. Die Frage hier ist einzig, wann ist eine Schule lemmafähig. Erst wenn und solange das Gebäude existiert oder ab da wo das Thema die Relevanzkriterien erfüllt und Leser interessieren könnte. Und so ganz ist es auch kein neuer Träger. Laut Hamburger Abendblatt "Die neue Einrichtung wäre keine private Ersatz- und Ergänzungsschule, wie das bisherige Lycée, sondern ein staatliches Gymnasium mit bilingualem Profil, sagte der Sprecher der Schulbehörde, Peter Albrecht. Das bisherige Schulgeld würde entfallen. Bisher finanziere Hamburg die Lycée-Schüler zu 85 Prozent, künftig zu 100 Prozent. Frankreich würde seinen bisherigen Zuschuss weiterhin beitragen." Da ist ganz viel "bisher" und bisher ist Synonym für gibts schon. Reine Glaubensfrage Peter Albrecht vs. AnnaS. Graf Umarov (Diskussion) 08:45, 16. Feb. 2019 (CET)

11. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Arbeitgeberweihnacht[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Arbeitgeberweihnacht(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Der Artikel ist eine unerwünschte Begriffsetablierung. Wurde mit der Begründung In der Presse mittlerweile gängiger Begriff behalten. Google findet dazu ganze 3 Treffer, etabliert ist wirklich etwas anderes. Abgesehen davon ist der Großteil des Artikels reine TF. Link zur LD: Wikipedia:Löschkandidaten/23. Februar 2018#Arbeitgeberweihnacht (bleibt), @Kritzolina: als abarbeitende Administratorin zur Kenntnis. --Icodense (Diskussion) 00:38, 11. Feb. 2019 (CET)

Stern, FAZ und TAZ sind Leitmedien und deshalb ist dies halt keine Begriffsetablierung. --Gelli63 (Diskussion) 09:10, 11. Feb. 2019 (CET)
Inhaltlich ist das schlicht ein Spezialfall von Brückentag und gehört dort eingebaut. Sprachlich kenne ich das überwiegend als arbeitnehmerfreundliche Feiertage. Aber da das logischerweise auch in der arbeitgeberfreundlichen Version auftritt und dann so beezichnet wird, ist eine WL dann ok.--Karsten11 (Diskussion) 09:26, 11. Feb. 2019 (CET)
Mir sagte der Begriff sofort etwas. Meines Erachtens ist das auch noch vom Ermessen des abarbeitenden Admins abgedeckt. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 09:35, 11. Feb. 2019 (CET)
Sollte man vielleicht auch den Artikel Arbeitnehmerweihnacht anlegen, denn der kommt in der Praxis genauso oft oder wenig vor. Das etwas unternehmerfreundlich (kommt bei uns gefühlt öfter vor) ist eben so, aber kein stehender Begriff. --[email protected] du findest mich aber hauptsächlich im RegiowikiAT 10:40, 11. Feb. 2019 (CET)
Sieht auf den ersten Blick aber nicht nach „genauso oft“ aus: Arbeitgeberweihnacht (12 Treffer, davon immerhin 3 brauchbar) vs. Arbeitnehmerweihnacht (0 Treffer). Dennoch zu wenig für den Nachweis eines etablierten Begriffs, zumal die drei Treffer aus Stern, FAZ und taz alle vom Anfang dieses Jahrzehnts sind. Das deutet eher auf ein Modewort hin. Wie sieht es mit Offlinequellen aus? --Gamba (Diskussion) 11:35, 12. Feb. 2019 (CET)
Ich sehe das nicht als Spezialfall von Brückentag. Bei diesem geht es doch darum, dass zwischen einem Feiertag und dem Wochenende ein regulärer Arbeitstag liegt. Das ist hier nicht der Fall, sondern hier fallen ganz einfach Feiertage auf Wochenenden. --Gamba (Diskussion) 14:05, 11. Feb. 2019 (CET)

In einer LP geht es darum, darzulegen, ob der Admin die LD richtig abgearbeitet hat. Es ist keine LD 2.0. Wir haben also die LD überzuprüfen, nicht unbedingt den Artikel. Auf Grund der Diskussionsbasis in der LD hätte ich gegenteilig entschieden (kaum Ermessensspielraum vorhanden). Dennoch entschied der Admin auf behalten mit "In der Presse mittlerweile gängiger Begriff". Auf welcher Grundlage wurde so entschieden? Vielleicht kann Benutzerin:Kritzolina das hier noch genauer erläutern. (Zum Thema noch: Beleglage ist mau, Begriffsetablierung nicht gegeben. Bei etablierten Begriffen ist zB möglich, belegt darzulegen, in welchem geografischem Raum der Begriff etabliert ist. Was hier fehlt. ZB in der Schweiz, so mein OR: Arbeitgeberjahr [18] statt Arbeitgeberweihnacht. Und wenn man schon OR anwenden muss, dann...) --Filzstift ✏️ 10:14, 11. Feb. 2019 (CET)

du bist herzlich eingeladen Artikel zu schreiben. Fehlende Artikel waren aber noch nie Grund bestehende zu löschen.--Gelli63 (Diskussion) 11:10, 12. Feb. 2019 (CET)
Das war nicht die Botschaft. Sondern: Es wurde WP:OR betrieben. Sieht man daran, dass man wesentliche Aspekte, wie zB. geografische Verbreitung, gar nicht berücksichtigt hat. --Filzstift ✏️ 11:21, 12. Feb. 2019 (CET)
Ich seh das Problem darin (und stimme Filzstift zu), daß hier erstmal der Begriff als solcher definiert, historisch und geographisch eingeordnet und erklärt werden müßte. Meine Wörterbücher schweigen leider. Bis auf Küppers Wörterbuch der deutschen Umgangssprache, der aber auch nicht mehr beitragen könnte als „ab 1960” (inhaltlich deckt sich das ansonsten mit unserem Artikel). Das DWDS hat keinen einzigen Treffer in den ausgewerteten Zeitungskorpora – muß nix heißen; heißt eigentlich nur, daß man an anderen Stellen nach Belegen suchen muß. Ich bin mir übrigens trotz allem nicht sicher, ob das tatsächlich „Begriffsetablierung” wäre … Ein ziemlich defizitärer Wortartikel ist es aber allemal. --Henriette (Diskussion) 00:11, 13. Feb. 2019 (CET)
Der Begriff ist weder in der Kurzform noch in der Langform etabliert.
"Arbeitgeberweihnacht" hat ohne Wiki 29 Googletreffer [19]
"Arbeitgeberweihnachten" ohne Wiki 17 Googletreffer [20] inklusive zwei Treffer in Büchern von Gretelise Holm und Eva-Maria Becht [21]
Frage der Woche: Müssen Sie Heiligabend arbeiten? ist noch nicht einmal ein Artikel, sondern ein dreisatziger Abschnitt und es darin nicht um Arbeitgeberweihnacht, sondern kommt darin einmal vor: „Das nennt man wohl Arbeitgeberweihnacht: Die beiden Feiertage liegen auf einem Wochenende. Heiligabend ist also an einem Freitag.“ In FAZ ARBEITNEHMERFREUNDLICHES KALENDERJAHR: 2014 gibt es viele lange Wochenenden steht: „Fallen der erste und zweite Weihnachtstag auf ein Wochenende, hat sich gar mittlerweile der Begriff der „Arbeitgeberweihnacht“ eingebürgert.“ „Eine richtige "Arbeitgeberweihnacht", in der Heiligabend auf einen Samstag fällt und damit nur ein Tag, nämlich der zweite Weihnachtsfeiertag, zusätzlich frei ist, gab es zuletzt im Jahr 2005.“ schreibt die taz. [22] „Laut einer Berechnung des Deutschen Industrie- und Handelskammertag fallen in dem Fall, wenn alle drei Festtage auf ein Wochenende fallen nur durchschnittlich 1,3 Arbeitstage mehr an als in Vorjahr, weil andere Feitertage dann auf einen Wochentag fallen.“ ist abgesehen von den Rechtschreibfehlern auch noch falsch nachgeplappert, weil es sich nur auf den Vergleich des Jahres 2010 mit dem Jahr 2009 bezieht „"Es gibt im Vergleich zum vergangenen Jahr nur 1,3 Arbeitstage mehr in diesem Jahr", sagt Volker Treier, Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Zwar liegt Weihnachten heuer aus Sicht der Beschäftigten ungünstiger als im vergangenen Jahr, aber dafür fiel der 1. November mit Allerheiligen in diesem Jahr auf einen Montag. Im vergangenen Jahr war Allerheiligen an einem Sonntag gewesen.“ Erwähnt ist nur der Feiertag Allerheiligen, der nur in überwiegend katholischen Bundesländern existiert.
Wirklich belegt ist mit den drei Belegen nur, dass es Arbeitgeberweihnachten heißen soll, wenn 1. und 2. Weihnachtsfeiertag auf das Wochenende fallen. Der Rest des Artikels ist unbelegte Aufblähung. --87.162.162.28 00:35, 13. Feb. 2019 (CET)
Du argumentierst mehr inhaltlich; ich formal. Was beschreibt der Artikel? Rein syntaktisch haben wir es mit einem Substantiv zu tun; einem Kompositum aus zwei Substantiven um genauer zu sein. Semantisch würde ich sagen, handelt es sich um ein Wort das ein gerüttelt Maß von Augenzwinkern mitbringt: „Weihnachten für Arbeitgeber” – also Freude, Geschenke etc. pp. für den Arbeitgeber (aus Arbeitnehmersicht wäre es wohl als Zynismus zu werten). Egal aber, was ich darüber denke: Erstmal ist das ein relativ moderner, nicht zwingend selbsterklärender Begriff und der sollte vernünftig belegt, erklärt und eingeordnet werden. Wenn es keine Belege gibt: Blöd! … und leider das Aus für diesen Artikel. --Henriette (Diskussion) 01:34, 13. Feb. 2019 (CET)
Es gab ja die drei Belege für eine Einsatzdefinition, die aber so nicht im Artikel steht: „Als Arbeitgeberweihnacht(en) bezeichnet man den Fall, dass die beiden Weihnachtsfeiertage auf das Wochenende fallen.“
Für die exakte Definition im Artikel „Arbeitgeberweihnacht ist eine von Büromitarbeitern gebrauchte ironische Bezeichnung für diejenigen Jahresendend, deren Weihnachts- und Neujahrsfeiertage auf Wochenenden fallen, sodass mehr gearbeitet werden muss. Der Samstag wird dabei nicht als Werktag angesehen. Der Begriff hat sich mittlerweile eingebürgert.“
Wörterbuch24 hat von Wikipedia abgeschrieben („Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0.“) und steht trotzdem als Weblink im Artikel Arbeitgeberweihnacht. Die einzige Zusatzinfo dort ist: „Die Bezeichnung Arbeitgeberweihnacht ist das 1.299.014.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und taucht 4-mal im Nachrichtenarchiv auf.“, was die Verbreitung des Wortes in Frage stellt.
Bei zweistelligen Googletrefferzahlen hat sich der Begriffs nicht besonders verbreitet oder etabliert.
Von Neujahrsfeiertagen steht nichts in den Belegen. Es gibt ohnehin nur einen Neujahrstag, Silvester ist ein halber Arbeitstag. Dass die Bezeichnung von Büroarbeitern ironisch verwendet wird, kann auch nicht belegt werden. Warum sollten andere Berufsgruppen den Begriff nicht verwenden? --87.162.162.28 02:38, 13. Feb. 2019 (CET)

12. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Indunorm Hydraulik[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Indunorm Hydraulik(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
relevante Produktgruppe / marktbeherrschende Stellung --AnneIndu (Diskussion) 08:14, 12. Feb. 2019 (CET)

Ich beziehe mich hierbei auf den Artikel Relevanzkriterien Punkt 6.14 Wirtschaftsunternehmen. Die Indunorm Hydraulik hat mit dem beschrieben Produkt Joint-Fit(R) ein Alleinstellungsmerkmal und somit eine marktbeherrschende Stellung und innovative Vorreiterrolle. Dies lässt sich mit diversen Zeitungsartikeln belegen. [1] [2] [3]


Hier der Link zur Löschdebatte, die nicht wirklich stattgefunden hat. Der Artikel wurde aufgrund fehlender Relevanz direkt gelöscht. Ich wurde direkt auf die Löschprüfung verwiesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:AHZ#Indunorm_Hydraulik Benutzer_Diskussion:AHZ#Indunorm_Hydraulik --AnneIndu (Diskussion) 08:15, 12. Feb. 2019 (CET)

  1. Vgl. [1] abgerufen am 12. Februar 2019.
  2. Vgl. [2] abgerufen am 12. Februar 2019.
  3. Vgl. [3] abgerufen am 12. Februar 2019.
Ein Alleinstellungsmerkmal induziert beileibe keine marktbeherrschende Stellung und innovative Vorreiterrolle. Und der Markt Universal-Prüfdorn für gebogene Hydraulik-Armaturen ist auch arg klein geraten. Außerdem ist im ersten Beleg nur die Rede von einem der führenden deutschen Systemanbieter für Hochdruck-Schlauch und -Armaturen. Marktbeherrschende Stellung kann ich da auch nicht rauslesen. Das alles heißt nicht, dass Indunorm nicht relevant sein könnte, aber die Belege geben das m.E. nicht her. Finanzer (Diskussion) 16:07, 12. Feb. 2019 (CET)
Anmerkung: Keine der benannten Informationsquellen enthält zudem eine unabhängige Betrachtung/Darstellung („im Auftrag von Indunrom Hydraulik“, OTS). --Verzettelung (Diskussion) 09:35, 15. Feb. 2019 (CET)

Danke für die Rückmeldung. Ich denke auch, dass Indunorm Relevanz hat. Zumal der Markt Hydraulik nicht klein ist und in den meisten großen Industriemaschinen Hydraulik verbaut ist. Der Wettbewerber Kramp (Landtechnik) ist ebenfalls hier aufgeführt. Wie schaffe ich die angemessene Relevanz für Wikipedia? Danke für deine Rückmeldung. --AnneIndu (Diskussion) 07:46, 13. Feb. 2019 (CET)

Hydraulik ist ein zweifellos relevanter Markt, aber das macht im hiesigen Sinne nicht jeden Anbieter relevant, der Produkte in dem Segment herstellt. Ein Vergleich mit anderen Artikeln hilft da auch nicht weiter. Ein Universal-Prüfdorn für gebogene Hydraulik-Armaturen klingt jetzt auch irgendwie nicht nach der weltbewegenden Neuerung...
Gemäß WP:RK#U hilft da wohl nur, weiter zu wachsen und eine Unternehmensgröße zu erreichen, die relevant macht. --Schnabeltassentier (Diskussion) 22:00, 14. Feb. 2019 (CET)


Die Indunorm Hydraulik gehört zur Würth-Gruppe. Kann man hier etwas rausschöpfen? Ich freue mich auf Eure Rückmeldung und Tipps. Liebe Grüße --AnneIndu (Diskussion) 08:55, 15. Feb. 2019 (CET)

  • die Relevanz des Mutterunternehmens vererbt sich nicht auf die Töchter. Man könnte Indunorm aber zumindest mal im Würth-Artikel aufführen.
  • Vergleiche mit anderen Artikeln helfen nicht weiter. Diese könnten ebenfalls irrelevant und bloß noch nicht gelöscht worden sein.
--Schnabeltassentier (Diskussion) 19:46, 15. Feb. 2019 (CET)

Danke für die Rückmeldungen. Dennoch muss ich hier noch mal auf den Satz "Ein Universal-Prüfdorn für gebogene Hydraulik-Armaturen klingt jetzt auch irgendwie nicht nach der weltbewegenden Neuerung..." eingehen. Da sich der Satz für mich nach einer sehr subjektiven Meinung anhört, erkläre ich gerne noch mal den Ansatz, der sich hinter der Produktinnovation verbirgt: Hydraulik ist ein relevanter Markt und in vielen Produkten, sei es Ladekräne, Bagger, Hebebühnen etc. ist Hydraulik verbaut. Bei der Verbauung von Schlauchleitungen kann es, bei einer nicht korrekten Herstellung der Leitung, passieren, ...dass der Schlauch an der Fassung leckt und z. B. Öl austritt oder sogar ...dass der Schlauch platzt, wodurch erheblicher Schaden entstehen und nicht zuletzt Menschenleben betroffen sein kann. Mit dem Universal-Prüfdorn für gebogene Hydraulik-Armaturen wird diesen Problemen vorgebeugt und eine sichere Einbindequalität replizierbar gemacht. Dieses Produkt besitzt kein anderer Anbieter auf dem Markt. Ich denke nun lässt sich nachvollziehen, weshalb die Indunorm mit dem Produkt eine innovative und nicht außer acht zulassene Vorreiterrolle besetzt. Bei Fragen erkläre ich gerne noch etwas zu dem Produkt. Ich freue mich auf Eure Rückmeldung. Freundliche Grüße --AnneIndu (Diskussion) 11:18, 18. Feb. 2019 (CET)

Ich geh doch mal davon aus, dass du das Ganze nicht aus Jux und Dollerei machst, sondern von der Würth-Gruppe oder einem dazu gehörigen Unternehmen bezahlt wirst, oder? Da wäre es ein erster sinnvoller Schritt, dieses Verhältnis gemäß unserer Regeln auf deiner Benutzerseite darzulegen. Ein schlauer nächster Schritt wäre, sich die Regeln hier und insbesondere die Einleitung zu dieser Seite genau durch zu lesen. Grüße, --Grindinger (Diskussion) 21:23, 19. Feb. 2019 (CET)

Danke für die Info. Ich schreibe den Artikel, weil ich hinter der Innovation stehe und das Thema Hydraulik hochspannend ist. Den Anfang wollte ich dabei mit diesem ersten Artikel machen und meinen bereits angefangenen Artikel ‚Schlauchpresse‘ anschließend fortführen. Ich habe mir den Text für die Benutzerseiten durchgelesen. Dort steht nicht, dass ich irgendwelche Angaben machen muss oder habe ich etwas überlesen? Auch die Löschregeln habe ich mir angesehen. Das mir keine Zeit gegeben bzw. nicht in Kontakt mit mir getreten wurde, um den Artikel anzupassen, finde ich sehr schade. Soweit ich das nachvollziehen kann, wurde mein Artikel als nicht relevant betrachtet, was ich versuche mit den oben aufgeführten Argumenten zu widerlegen. Gerne schreibe ich den Artikel um und gebe externe Quellen an. Über Hilfe freue ich mich. Danke und Grüße --AnneIndu (Diskussion) 08:37, 20. Feb. 2019 (CET)

Hallo AnneIndu, die Regeln sind tatsächlich vielfältig und leider über viel Seiten verteilt. Informationen zum bezahlten Schreiben und warum wir dahingehend Offenlegung verlangen findest du hier und hier. Grüße, --Grindinger (Diskussion)
Ein patentierter Universal-Prüfdorn für gebogene Hydraulik-Armaturen soll die innovative Vorreiterrolle darstellen und das Unternehmen, das ganz weit weg ist von den dafür geltenden Einschlusskriterien, damit relevant machen? Warum wird so ein eindeutiger Fall nicht schnellerledigt? --Schnabeltassentier (Diskussion) 21:07, 20. Feb. 2019 (CET)

Danke Grindinger für die Infos. Die habe ich bisher hier tatsächlich noch nicht entdeckt. Ich gehe den Anforderungen nach.

Hallo Schnabeltassentier, ich kann den Text so umschreiben, dass das Unternehmen mit dem Produkt, bzw. der eingetragene Marke Joint-Fit, im Fokus steht. Dazu habe ich jedoch nichts in den Relevanzkriterien gefunden. --AnneIndu (Diskussion) 07:47, 21. Feb. 2019 (CET)

13. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Michael Eric bzw. Michael Manzek[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Michael Eric(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bitte „Michael Manzek(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo! Ich hoffe, das hier ist der richtige Weg und dass mir jemand bei der Erstellung eines Artikels helfen kann. Den später gelöschten/gesperrten Artikel von damals (vor 2008!) habe ich nicht eingestellt und finde auch nicht heraus, wer das gemacht hat. Ich habe in den letzten Jahren etliche Artikel eingestellt und habe nun den ersten Fall eines gesperrten Artikels. Ich habe das Werk des Lyrikers Michael Manzek (der zuvor unter seinem Geburtsnamen Michael Schneider und dann unter dem Künstlernamen Michael Eric veröffentlichte) in Zusammenhang mit meiner beruflichen Tätigkeit entdeckt und war sehr überrascht, den Autor und sein Werk nicht bei Wikipedia zu finden. Nach meinen Recherchen auf der Website der Deutschen Nationalbibliothek (und der Website des Autors) ist es absolut sicher, dass Michael Manzek bis 1999 unter seinem Geburtsnamen Michael Schneider und von 2000 bis 2008 unter dem Künstlernamen Michael Eric veröffentlichte. Im Jahr 2009 nahm er den Namen seiner Frau und seiner Kinder an und veröffentlicht seitdem unter dem Namen Michael Manzek. Zu diesem Namen Michael Manzek möchte ich (mit Hinweis auf den Geburtsnamen Schneider und den Künstlernamen Michael Eric) den Artikel einstellen, in dem die Relevanzkriterien für Artikel zu Schriftstellern erfüllt sind, u.a. durch die in der Nationalbibliothek gelisteten Veröffentlichungen. Ich denke, es gibt keine Gründe zur Beibehaltung der Sperrung und möchte darum bitten, diese aufzuheben. Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Hier der entsprechende Link zur Nationalbibliothek: https://portal.dnb.de/opac.htm?query=%22Manzek%2C%22+and+%22Michael%22&method=simpleSearch&cqlMode=true

Beste Grüße! --Trebron24 (Diskussion) 12:05, 13. Feb. 2019 (CET)

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:ChristophDemmer/History5&action=edit&section=3

Hallo ChristophDemmer, hast du noch eine Quelle für den Namen Manzek? Grüße von Jón + 00:02, 21. Sep. 2008 (CEST)

Nein. Ich habe keine Quelle. Ich habe ja auch nicht den Artikel "Michael Manzek" angelegt. Aus dem Artikel hatte ich den Satz über die verschiedenen Namen von Michael Eric entnommen. Gruß --Christoph Demmer 00:05, 21. Sep. 2008 (CEST)
Ok, danke. Ohne Quelle ist das aber ungut, ich habe bei der Einstellerin mal nachgefragt, solange sollte die Sache raus. Grüße von Jón + 00:17, 21. Sep. 2008 (CEST)
Hat er denn unter den anderen Namen etwas relevanzstiftendes veröffentlicht? Das Problem war ja, dass seine Bücher im Selbstverlag erschienen sind.--Berita (Diskussion) 18:19, 13. Feb. 2019 (CET)
[DNB] und sicher dass Laeser edition Selbstverlag ist? hiernach dann doch SV--Gelli63 (Diskussion) 12:13, 14. Feb. 2019 (CET)
Siehe zu Namen auch [23] --Gelli63 (Diskussion) 12:17, 14. Feb. 2019 (CET)

Ich denke nicht, dass das im sozusagen negativen Sinne ein Selbstverlag ist. Michael Manzek betreibt den wohl mit seiner Frau, aber durchaus nicht nur für sich selbst, wie im Wiki-Eintrag zum Verlag zu sehen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Laeser_edition Zudem heißt es in den Relevanzkriterien für Schriftsteller eindeutig: "Bücher, die im Selbst-, Pseudo- oder Druckkostenzuschuss-Verlag erschienen sind, werden hierbei ausnahmsweise mitgezählt, wenn sich angemessene Verbreitung[1] in wissenschaftlichen Bibliotheken nachweisen lässt". Die Verbreitung der Schriften Michael Manzeks scheint mir nun sogar ausgesprochen groß zu sein, wie sich im Suchergebnis des Karlsruher Virtuellen Katalogs ziemlich deutlich zeigt: http://kvk.bibliothek.kit.edu/hylib-bin/kvk/nph-kvk2.cgi?maske=kvk-redesign&lang=de&title=KIT-Bibliothek%3A+Karlsruher+Virtueller+Katalog+KVK+%3A+Ergebnisanzeige&head=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fhead.html&header=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fheader.html&spacer=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fspacer.html&footer=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Ffooter.html&css=none&input-charset=utf-8&ALL=&TI=&AU=Michael+Manzek&CI=&ST=&PY=&SB=&SS=&PU=&VERBUENDE=&kataloge=SWB&kataloge=BVB&kataloge=NRW&kataloge=HEBIS&kataloge=HEBIS_RETRO&kataloge=KOBV_SOLR&kataloge=GBV&kataloge=DDB&kataloge=STABI_BERLIN&OESTERREICH=&kataloge=BIBOPAC&kataloge=LBOE&kataloge=OENB&SCHWEIZ=&kataloge=SWISSBIB&kataloge=HELVETICAT&kataloge=BASEL&kataloge=ETH&kataloge=VKCH_RERO&ref=direct&client-js=yes&inhibit_redirect=1 --Trebron24 (Diskussion) 21:44, 14. Feb. 2019 (CET)

ich glaube, das es ein Selbstverlag ist. Die Autoren, die im Artikel genannt werden haben ihre Werke alle bei anderen Verlagen veröffentlicht, und sind nur in einigen Sammelbänden vertreten. Aber das spielt keine Rolle, da bin ich bie dir, durch die von dir nachgewiesene Verbreitung in wissenschaftlichen Bibliotheken. --Gelli63 (Diskussion) 11:36, 15. Feb. 2019 (CET)

Danke! Ich bin sicher, dass Bibliothekare berufsbedingt nach eindeutigen Relevanzkriterien entscheiden, welche Werke angeschafft werden; der Verlag, und sei es ein Selbstverlag, ist dabei wohl zweitrangig. Und die Verbreitung der Werke von Michael Manzek in wissenschaftlichen Bibliotheken ist ja in der Tat auch immens, da war ich selbst überrascht! --Trebron24 (Diskussion) 16:35, 15. Feb. 2019 (CET)

"Immens" ist sicherlich übertrieben, die Verbreitung der Werke bekannter Autoren bewegen sich eher im drei- oder gar vierstelligen Bereich bei den Bibliotheken. Manzek dagegen kratzt gerade so an den RKs, wo es heisst "Eine angemessene Verbreitung sind fünf Standorte in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen – die Pflichtstandorte in den National- und Landesbibliotheken gelten dabei nicht." Das heisst, um die RKs zu erfüllen, bräuchte er zwei Bücher, auf die das zutrifft, was dann schon knapp wird, wenn jeweils die DNB und eine Landesbibliothek wegfallen (siehe Worldcat). Nun sind die RKs keine Ausschlusskriterien, mag ein Admin entscheiden, ob es hier reicht oder nicht.--Berita (Diskussion) 08:46, 16. Feb. 2019 (CET)

Bekannte Autoren bewegen sich auf dem Buchmarkt, da wo Geld verdient wird, insofern kann man natürlich die Verbreitung der Werke eines Lyrikers nicht vergleichen mit der von Erfolgsautoren, die in Deutschland zumindest nur sehr selten "reine" Lyriker sind. Im Vergleich aber zu manchen Lyrikern, die bei Wikipedia ganz selbstverständlich und ohne Einwände einen Artikel bekommen haben, ist es aber trotzdem recht viel; wie gesagt war ich selbst überrascht, immerhin ist Michael Manzek in 5 Bibliotheksverbünden vertreten, was meiner Ansicht nach sicher eine angemessene Verbreitung bedeutet. --Trebron24 (Diskussion) 10:30, 16. Feb. 2019 (CET)

Ernst August von Hannover (1983)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Ernst August von Hannover (1983)(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung: Ernst August von Hannover ist mittlerweile doch von einiger Relevanz (Schenkungen u.a. der Marienburg, der geplante Verkauf, etc.) und sollte daher wieder aufgenommen werden. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/27._Februar_2013#Ernst_August_von_Hannover_.281983.29_.28gel.C3.B6scht.29 (nicht signierter Beitrag von 217.91.70.16 (Diskussion))

Service: LD, der damals abarbeitende Admin ist leider nicht mehr im Amt und konnte nicht angesprochen werden.--Karsten11 (Diskussion) 15:39, 13. Feb. 2019 (CET)
Dieses Ansinnen unterstütze ich. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 16:18, 13. Feb. 2019 (CET)
Da der alte Texz ja schon 6 Jahre alt ist: Will jemand den zum Ausbau zunächst in den BNR. Dann lässt sich die Relevanz hier sicher besser beurteilen.--Karsten11 (Diskussion) 17:11, 13. Feb. 2019 (CET)
Ich stelle mich mal zur Verfügung. Der damalige Artikel war kurios und wurde deswegen fast in Minutenschnelle gelöscht. Er enthielt Anekdoten, wie, er geht am liebsten in alten Jeans zu Rockkonzerten und steht auch mal auf seinem Acker. Inzwischen ist "ihre Lordschaft" samt Vater durch Schloss Marienburg (Pattensen) heftig in die Öffentlichkeit geraten. Commons ist vorhanden. --AxelHH (Diskussion) 00:41, 18. Feb. 2019 (CET)

15. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

HerrNewstime[Quelltext bearbeiten]

Bitte „HerrNewstime(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo Leute, übertreibt mal nicht euren Löschwahn und ersuche daher um die Wiederherstellung des Artikel von der Person die solch ein Interesse hervorruft: . Gestern, also den 14.2. hat sie ein Video veröffentlicht. Heute, den 15.2 um 00:11 hat es 245.193 Aufrufe: [24]. Ich denke, bei soviel öffentlichem Interesse ist der sehr wohl relevant. Liebe Grüße ins Absurdistan, Euer Wikipalica s palicou.png Bwag 08:28, 15. Feb. 2019 (CET)

Ich glaube nicht, dass YT-Aufrufe aussagekräftig sind. Ich habe z.B. gerade auch geklickt. Herr Newstime hat ca. 351.000 Abonnenten. Das ist zwar deutlich mehr als bei der Löschiung 2016, aber immer noch weit genug entfernt von der Million, die üblicherweise gefordert wird.--Zweioeltanks (Diskussion) 08:44, 15. Feb. 2019 (CET)
1 Mio.? Nun, dann hör dir mal den an: [25]. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass 1 Mio. in einem Sprachraum mit rd. 100 Mio. (vom Baby bis zum Greis) zu hoch gegriffen ist - immerhin wären das 1%. Wikipalica s palicou.png Bwag 10:59, 15. Feb. 2019 (CET)
Es ist zwar nie dazu gekommen, aber es wird üblicherweise, in der Praxis, dieses MB herangezogen. --Ocd→ schreib´ mir 11:16, 15. Feb. 2019 (CET)
„Interessantes“ MB, wo es plötzlich 185 Mio. Deutschsprachige gibt und 840 Mio. Englischsprachige. Auf die Schnelle komme ich auf rd. 100 Mio. DE-Muttersprachler (DACH plus Südtirol, Belgien und ein paar andere Grätzel). Zählt man aber die Fremdsprachler auch dazu, dann könnten die 185 Mio. vielleicht stimmen, jedoch dann sind die 840 Mio. EN-Sprachler zu gering gegriffen. Mit einem Wort, da hat man Birnen und Äpfel in einen Korb geworfen. Wikipalica s palicou.png Bwag 11:40, 15. Feb. 2019 (CET)
Das war ja auch die alte Version des MBs, Die Neue Version wurde zwar auch abgelehnt, verzichtete aber auf reine Zahlenagaben. lg --Tkkrd (Diskussion) (Neulingshilfe) 12:19, 15. Feb. 2019 (CET)
Zum MB: Aufrufe/Abonnenten können nicht gleich mit Reichweite und Relevanz gesetzt werden. Sie können lediglich ein Indiz für Relevanz sein. Das war auch der Grund, weswegen die Alte Version des MB noch weniger Mehrheitsfähig gewesen wäre. Zum Lemma: Bei der LD wurde eindeutig aufgezeigt, dass keine überregionale Resonanz gegeben ist, selbst Berichterstattungen in lokalen Zeitungen konnten zur Person bzw. Kanal nicht aufgeführt werden. (Er wurde im Rahmen von der Hacker Affäre als Quelle genannt, war aber nicht eigenständiger Bestandteil bei solchen Artikels, noch waren die Abschnitte im Vergleich zum gesamt Artikel besonders erwähnenswert) Auch waren 90 % des Artikels Inhalte über die Youtuber, welche interviewt wurden. Hierbei war auch zu erkennen, dass dieses Fehlen von Inhalt auch dem Mangel an Quellen außerhalb seines eigenes Youtube-Kanals bzw. von Youtube geschuldet war. An der Löschung durch Filzstift ist nichts zu beanstanden. Die oben genannten Kriterien rechtfertigen nicht eine Wiederherstellung, da weiterhin keine Relevanz dargestellt werden kann, daher ist das einzige Resultat, dass das Lemma gelöscht bleibt. Gruß --ExtremPilotHD (Diskussion) 16:56, 15. Feb. 2019 (CET)
Danke, wunderschön argumentiert. Da finde ich es zumindest löblich, dass man bei schönen Kurven problemlos Relevanz sieht: [26]. Gruß Wikipalica s palicou.png Bwag 17:18, 15. Feb. 2019 (CET)
1. Mit anderen Artikel vor allem aus anderen Bereichen vergleiche ziehen ist nicht der Sinn hier. Kannst ja gerne im Hinblick auf die Löschregeln einen neuen LA stellen... 2. Da RK für Youtuber durch Mehrheitsbeschluss abgelehnt wurden, sind nun mal die allgemeinen RK heranzuziehen und jeder Artikel ist eine Einzelfallentscheidung. Solang die Relevanz nicht durch unabhängige und repräsentative Sekundärquellen belegt werden kann, ist der Konsens, dass selbst ein Youtuber mit 2 Mio. Abonnenten gelöscht werden muss, wenn keine zeitüberdauernde mediale Resonanz nachgewiesen werden kann. Wenn du dies Nachweisen kannst und der Artikel dann einen annehmbaren Zustand hat (bitte nicht wieder nur, wenn er wann Interviewt hat), dann bin ich der letzte der sich gegen ein Wiederherstellen ausspricht, aber das sieht derzeitig nicht danach aus. Gruß --ExtremPilotHD (Diskussion) 17:39, 15. Feb. 2019 (CET)
Anmerkung: Bis jetzt ist mir nur ein Fall einer solchen Löschung bekannt. Das zeigt, dass im Regelfall ab einer solchen Größe die mediale Resonanz vorhanden ist. --ExtremPilotHD (Diskussion) 17:41, 15. Feb. 2019 (CET)

Über diesen LP-Antrag wundere ich mich. Gerade langjärhige Mitarbeiter sollten die Prodecure kennen. Ich finde die Adminansprache nicht. Ein möglicher Abarbeitungsfehler ist nicht dargelegt bzw. es sind keine neue Argumente hinzugekommen. Ja, wir befinden uns wahrlich in Absurdistan. --Filzstift ✏️ 13:51, 15. Feb. 2019 (CET)

Du, ich habe mich nur an die Empfehlung des löschenden Admins gehalten: [27] oder hätte ich gar bei bei dir vorstellig werden müssen, damit ich mir dann anhören kann: „es sind keine neue Argumente hinzugekommen“? Also sorry, dass ich keinen Canossagang bei dir einlegte, wo du doch der bist, der soziologische Entwicklungen für die „Nachwelt“ unterdrücken will: [ [28]. Wikipalica s palicou.png Bwag 14:30, 15. Feb. 2019 (CET)

16. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Curonia Goettingensis[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Corps Curonia Goettingensis(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Mit der Hilfe von zwei deutschbaltischen Historikern bei Curonia habe ich den Artikel aufgeräumt und neu strukturiert: Benutzer:Mehlauge/Curonia Goettingensis. Die Wurzeln und die besondere Bedeutung des Corps sollten deutlich geworden sein und eine einvernehmliche Wiederherstellung des Artikels ermöglichen. Im neuen Lemma entfiele "Corps". Der löschende Administrator ist im Bilde [29].--Mehlauge (Diskussion) 10:30, 16. Feb. 2019 (CET)

gegründet 1959, also sehr jung. Der Artikel behandelt beim kurzen Überflug nicht das Lemma, sondern andere Landsmannschaften. Hier wird versucht eine Relevanz zu konstruieren, in dem man die Geschichte anderer Vereine in den Artikel nimmt. Für eine Festschrift geeignet, aber sicher nicht für eine neutrale Enzyklopädie, die bedeutende, belegte Tatsachen abbilden soll. Das ist eindeutig zuviel TF. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 15:56, 16. Feb. 2019 (CET)

Große Fusionsverbindung, daher insgesamt - aufgrund der Vielzahl und Art der Vorgänger - besondere Tradition vorhanden. In der aktuellen Version kann dies auch anhand der erwähnten Quellen problemlos nachvollzogen werden. Wiederherstellung wäre daher sinnvoll. --muellersmattes (Diskussion) 21:07, 17. Feb. 2019 (CET)

Relevanz färbt bekanntlich nicht ab -- weder von Eltern auf Kinder noch von Vereinen auf Nachfolge-Vereine. Das gilt insbesondere dann, wenn die Nachfolge rein spirituell ist und es keine reguläre Rechtsnachfolge vorliegt. ---<)kmk(>- (Diskussion) 23:47, 17. Feb. 2019 (CET)

Es liegen neun rechtsgültige Übertragungs-Vereinbarungen vor!--Tallinn2000 (Diskussion) 10:01, 18. Feb. 2019 (CET)

Das ist mal wieder das szenetypische Nachfolgegeschwafel, mit dem eine vermeintliche Tradition generiert werden soll. Hier gibt es einen ganzen Auflauf vorgeblicher Vorgängerverbindungen, die als Gesamtheit augenscheinlich den falschen Eindruck von Tradition und Wichtigkeit erzeugen sollen. Nichts als heiße Luft. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 23:55, 17. Feb. 2019 (CET)

Wenn die Sachargumente ausgehen, erklärt man die angegebenen Quellen einfach als "Geschwafel" - sehr hilfreich!--Tallinn2000 (Diskussion) 10:01, 18. Feb. 2019 (CET)

Besondere Tradition und überregionale Bedeutung nach RK#V sehe ich als gegeben, daher wiederherstellen --Mueck (Diskussion) 01:53, 18. Feb. 2019 (CET)
Inwiefern hat ein Verein, der am 1. August 1959 gegründet wurde, eine besondere Tradition? Die ganze szeneübliche Nachfolgefiktion müssen wir hier nicht mittragen. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 06:17, 18. Feb. 2019 (CET)
60 Jahre. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 07:12, 18. Feb. 2019 (CET)
 ;) Eine besondere Tradition wird gelebt und bleibt von Änderungen in der Organisationsforum unberührt --Mueck (Diskussion) 12:14, 18. Feb. 2019 (CET)
Ich sehe in dem Artikelentwurf einen Beitrag zu einem fiktiven Lemma "Deutsch-Baltische Korporationen in Göttingen". Ansonsten verweist der Artikel klar auf eine Neugründung im Jahr 1959. Dass sich die Gründer den Traditionen verschiedener untergegangener Corps verpflichtet fühlten, mag sie beseelt haben, ist aber für eine tatsächliche Kontinuität einer Organisation nicht von Belang. Schon, dass es so viele davon waren, zeigt, dass das neue Corps nicht in Tradition zu einem bestimmten davon gestanden haben kann. Und eine Tradition zu allen kann ausschließlich ideeller Natur sein. Das ist wie bei Parteien: Die SPD wurde nach 1945 wiedergegründet. Die CDU ist eine Neugründung, auch wenn viele ihrer Mitglieder sich den Traditionen der Zentrumspartei verpflichtet fühlten.--Meloe (Diskussion) 10:19, 19. Feb. 2019 (CET)
Seit wann hängt Relevanz eines Vereins oder einer Gesellschaft ausschließlich vom Alter ab? Und ab wann wird man relevant – ab 75 Jahren? Eigentlich wären alle Corps „Neugründungen“, denn es gab keine „tatsächliche Kontinuität“, wie Du sie forderst, da sie in der NS-Zeit aufgelöst oder verboten waren.
Bitte sieh Dir bei Wikipedia an, was Tradition bedeutet https://de.wikipedia.org/wiki/Tradition – Du scheinst da recht unübliche Vorstellungen zu haben. „Weitergabe von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen“.
Und das hast Du anscheinend überlesen: die Stifter waren 1959 persönlich anwesend und nicht nur als „Seelen“! Die offizielle Traditions-Übergabe erfolgte jeweils mit entsprechenden Urkunden!
Der Parteien-Vergleich ist völlig daneben, aber das würde zu weit führen.--Tallinn2000 (Diskussion) 13:32, 19. Feb. 2019 (CET)
Ja, diese Traditionsfiktion wird im Bereich der Studi-WGs augenscheinlich als normal angesehen, vermutlich dient es irgendwie der Werbung für neue Mitglieder, wenn der falsche Eindruck einer Tradition erzeugt wird. Das willkürliche Hin- und Hergeschiebe von vorgeblichen Traditionen zwischen irgendwelchen Vereinchen dieser irrelevanten Szene ist, solange es nicht explizit extern belegt wird, als Fiktion, sprich nicht vorhanden, zu behandeln. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:15, 19. Feb. 2019 (CET)
Ein neu gegründeter Verein, der sich der Pflege bestimmter Traditionen verpflichtet fühlt, erlangt durch diese Traditionen und deren Alter selbst keinerlei Relevanz. Andere Hinweise auf Relevanz für diese Verbindung sind dem Artikel nicht zu entnehmen. Sowohl der Text als auch die Quellen behandeln überwiegend deutschbaltische Verbindungen und sind auf die Curonia Goettingensis nur dann zu beziehen, wenn man eine Kontinuität unterstellt, die es nicht gibt. Es macht schon einen Unterschied, ob eine Verbindung (oder ein anderer Verein) nach ihrem Verbot ihre Tätigkeit wiederaufnimmt oder sich neugründet, oder ob ein neuer Verein gegründet wird, der die Traditionen solcher "Vorläufer" für sich in Anspruch nehmen will. Das gilt bei Vereinen genauso wie eben bei Parteien oder Unternehmen.--Meloe (Diskussion) 14:25, 19. Feb. 2019 (CET)
Nun, anscheinend waren hier ja 9 Vereine betroffen, die gemeinsam in der neuen Verbindung aufgegangen sind. Ob man sich dann nicht auf eine Verbindung als Ursprung einigen wollte oder ob es andere Bedenken gab, ist leider nicht näher ausgeführt. Es ist aber nicht so, daß die Curonia sich hingestellt und die Tradition der 9 Verbindungen behauptet hat, sondern die verbliebenen Mitglieder der Verbindungen - die im Baltikum nicht wieder tätig werden durften - haben der Neugründung ganz offiziell ihre Tradition übertragen. Insofern lassen sich die Vorgänge nicht vergleichen. --muellersmattes (Diskussion) 12:38, 20. Feb. 2019 (CET)
Das ist im Artikel ja auch nachvollziehbar dargestellt und völlig plausibel. Dabei ist aber eben etwas Neues entstanden, auch wenn Mitglieder der alten Verbindungen dabei waren.--Meloe (Diskussion) 14:27, 20. Feb. 2019 (CET)
Nochmal, zum Mitschreiben: Etwas Neues entsteht immer, egal wie Du es nennst: ob Wiederherstellung, Neugründung, Wieder-Gründung, Rekonstitution, Erneuerung, Reorganisation, Zusammenschluss, Fortsetzung am anderen Ort oder unter anderem Namen, etc. Welche der genannten Konstruktionen – die ja alle etwas Neues kreieren – würde Gnade finden vor Deinen Augen? --Tallinn2000 (Diskussion) 21:25, 20. Feb. 2019 (CET)
Ich halte die Wiederherstellung für sinnvoll durch die 9 "Übernahmevertrage" kann man das bis 1804 zurückverfogen. Also Tradition ist vorhanden und ausreichend Alleinstellung ist auch da. Und wie üblich hat man keine sinnvollen Argumente kommt das übliche Verbindungsbasching. ich warte eigentlich nur noch auf den einen aus dam Alpenlande. --17:27, 20. Feb. 2019 (CET)

Naja, Werbung brauchen die schon auch, immerhin wollen manche Corps ja auch Zimmer vermieten, günstig versteht sich, mit Glasfaser und 24x7 Getränkezugang: [30] und wir berichten ja sowieso schon an mehreren Orten über die Verbindungen, genauer die baltischen Corps, dem Portal sei Dank: [31] oder [32], es ist ja nicht so, dass es dazu keine Informationen gäbe, aber wir haben halt auch Kriterien, die objektiv zu bewerten sind und da ist dem Lemma keine Relevanz zuzuordnen. Auch wenn versucht wird eine Relevanz, möglicherweise mithilfe zweier Baltenhistoriker, zu konstruieren ist dies nicht gelungen, der größte Teil des Artikels gehört nunmal nicht zum Lemma, sondern ist eine andere Geschichte. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 21:25, 20. Feb. 2019 (CET)

Hauptweh[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Hauptweh(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Missbräuchliche Schnelllöschung mit sofortiger Lemmasperrung, nachdem in der Löschdiskussion mittels zweier Links auf Wörterbücher bereits nachgewiesen wurde, dass das Wort in dieser Bedeutung existiert und damit die Kriterien zur Einrichtung einer Weiterleitung erfüllt: „Es ist sinnvoll, Weiterleitungen mit alternativen Bezeichnungen oder Schreibweisen anzulegen (beispielsweise Kardinal Richelieu → Armand-Jean du Plessis, duc de Richelieu, Apfelsine → Orange (Frucht) oder Äthylen/Ethylen → Ethen). Dasselbe gilt für veraltete Bezeichnungen und Schreibungen.“ --Abderitestatos (Diskussion) 15:01, 16. Feb. 2019 (CET)

Die Diskussion zu solchen sinnfreien Weiterleitungen hatten wir hier schon mal. --Icodense (Diskussion) 15:25, 16. Feb. 2019 (CET)
Wenn dieser Begriff einer Weiterleitung bedarf, weshalb findet er sich dann nicht im Artikel Kopfschmerz? Dieweil dort taucht er nicht auf. Ansonsten ist das Wort „Hauptweh“ derart veraltet, dass es ernsthaft niemand gebraucht, und eine entsprechende Weiterleitung dann noch nicht einmal den Charakter eines Wörterbucheintrags erfüllen würde. Wie wärs mit einem Eintrag im Wiktionary? --Horst Gräbner (Diskussion) 18:33, 16. Feb. 2019 (CET)
Ich arbeite auch in der deutschprachigen Wikisource mit, dort ist mir dieser Begriff bisher nicht untergekommen und dabei bearbeite ich gerade die Zeitschrift Die Gartenlaube von 1853 bis 899 ca. 40000 Seiten. So wie ich es interpretiere ist das eher ein Nischen- / oder regionaler Begriff. --Jörgens.Mi Diskussion 18:56, 16. Feb. 2019 (CET)
Selbst wenn es eine nur regional verwendete Bezeichnung wäre, spräche das nicht gegen eine Weiterleitung, siehe Apfelsine. Und gemäß WP:WL#Ergänzung im Artikel sind „die in neuhochdeutscher Schriftsprache gebräuchlichen Synonyme zum Artikelstichwort“ zu berücksichtigen, also alles, das in deutschen Texten aus den letzten etwa 400 Jahren mehr als nur ganz vereinzelt vorkommt. Das ist bei Hauptweh klar erfüllt, wie an einschlägigen Wörterbucheinträgen [33] [34] und zahlreichen Fundstelle in der Google-Buchsuche zu erkennen ist. In vier Wikipedia-Artikel steht es übrigens auch drin [35], und unter Kopfschmerzen nur deshalb nicht, weil jemand meine gestrige Eintragung wieder entfernt und den Artikel auf die jetzige Form mit drei Schreibweisen des Wortes Cephalgie, die dafür entgegen unsern Regeln allesamt nur kursiv statt fettgedruckt sind, zurückgesetzt hat. --Abderitestatos (Diskussion) 19:31, 16. Feb. 2019 (CET)
Das Wort war im 18. und 19. Jahrhundert kaum gebräuchlich. [36] --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 20:29, 16. Feb. 2019 (CET)
Du meinst also wir sollen hier Worte spiegeln die 1864 und 1793 in einem Wörterbuch erwähnt werden. Dein Link auf die Googlefundstellen sind alle auf Werke deutlich vor 1850. Jüngere Werke in der Googlesuche sammeln Fundstellen in den alten Werken. Vielleicht wäre es im Wiktionary besser aufgehoben --Jörgens.Mi Diskussion 22:14, 16. Feb. 2019 (CET)
Nein, ich meine, wir sollten solche veralteten und nicht mehr gebräuchlichen Wörter, die auch früher kaum verwendet wurden, nicht als Weiterleitung anlegen. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 22:37, 16. Feb. 2019 (CET)
Dann war wohl Weinfaß damals auch kaum gebräuchlich. Und dass wir diese Wörter hier „spiegeln“ sollen, meine nicht nur ich, dass steht in den Regeln. Das Wort steht außerdem nicht nur in zwei Wörterbüchern, sondern auch in Dutzenden andern Werken. --Abderitestatos (Diskussion) 22:39, 16. Feb. 2019 (CET)
Ja, das Wort „Hauptweh” war mal gebräuchlich und jeder moderne Schüler der es damit bei Thomas Mann zu tun bekommt, wird sicher dankbar sein, wenn ihm oder ihr dieses Wort erklärt wird. Aber: Ein historisches Wort ist nicht über die Zeitläufte beliebig ersetzbar durch moderne Wörter oder Begriffe; es muß erklärt und (ggf.: historisch) eingeordnet werden; es hat eine Geschichte und einen Kontext. „Kommt in zwei Wörterbüchern vor” sagt über das Wort, seine Relevanz, seine spezifische Bedeutung im (historischen) Kontext nichts aus. Zu erklären ist was mit diesem Wort beschrieben wird (bei T. Mann z. B. scheint es für Migräne zu stehen – das ist was anderes, als nur ein Kopfschmerz; andere Fundstellen mögen anderes belegen!). --Henriette (Diskussion) 23:20, 16. Feb. 2019 (CET)
Wobei Thomas Mann „stellte das Hauptweh sich ein (damit meinte er seine Migräne)“ es ja selbst bei seinem ersten Auftreten in seinem Doktor Faustus erklärt (Gesammelte Werke Band 6 (1955 Aufbau Verlag) - womit sich der Rest wieder auf vor 1850 konzentriert. Und das mit dem Weinfaß solltest du vielleicht erklären, der Winzer auf der anderen Straßenseite hat selbige noch in seinem Keller, und man labt sich an den leckern Tröpchen --Jörgens.Mi Diskussion 23:53, 16. Feb. 2019 (CET)

Zipperlein oder Podagra versteht, geschweige denn sagt heutigentags auch kaum noch jemand, ebensowenig Schriftleiter, Oheim oder Eidam. Aber Wikipedia ist auch nicht dafür da, den deutschen Wortschatz weiter zu reduzieren, während nahezu jedes neue (und sehr oft kürzestlebige) Modewort mit Zähnen und Klauen verteidigt wird. Wenn klar ist, welche Art von Hauptweh Hauptweh ausdrückt: Wieder herein damit! --Wwwurm 23:53, 16. Feb. 2019 (CET)

Es ist ganz offensichtlich eine genau so allgemeine und durchsichtige Bezeichnung wie Kopfweh, siehe die Erklärungen bei Grimm: „HAUPTWEH, n. Kopfweh, … cephalalgia“, und im Schweizerischen Idiotikon: „Kopfschmerz (tw. als Begleiterscheinung anderer Krankheiten)“. --Abderitestatos (Diskussion) 05:22, 17. Feb. 2019 (CET)

Diese Diskussion ist hier am falschen Platz. Die Diskussion müsste auf der Artikeldisk von Kopfschmerzen geführt werde, ob es dort einen Absatz über veraltete/regionale/was auch immer Synonyme geben soll. Ergibt sich dort ein Konsens für eine Darstellung, so spricht natürlich nichts gegen eine Weiterleitung, erfolgt keine Aufnahme in den Zielartikel, so ist eine WL nach WP:WL unerwünscht.--Karsten11 (Diskussion) 10:44, 17. Feb. 2019 (CET)

Selten genug, aber hier muss ich Dir widersprechen: es genügt völlig, dass man den Begriff in Kopfweh gleich im Artikelkopf einfügt, etwa in der Formulierung „…, veraltet auch Hauptweh …“. Denn der Nachweis, dass dies sowohl in Wörterbüchern wie Literatur verwendet wurde/wird, ist dafür mehr als ausreichend. Grüßle von --Wwwurm 10:54, 17. Feb. 2019 (CET)
Diskussionen darüber, ob eine WP-Regel eingehalten werden darf oder nicht, sind überall am falschen Platz, und das Verhindern oder mehrmalige Zurücksetzen regelkonformer Bearbeitungen ist grundsätzlich inakzeptabel. Gegen die Einhaltung einer Regel im Einzelfall mit fehlendem Konsens zu argumentieren, ist absurd, Konsens wäre im Gegenteil für die Abweichung von der Regel notwendig. Und die Regeln zur Einrichtung einer Weiterleitung sind so klar und einfach formuliert, dass man sie hier wie meisten andern Fällen ganz mechanisch anwenden kann:
  • Ist der Gebrauch des Wortes innerhalb der neuhochdeutschen Schriftsprache nachgewiesen? Ja, siehe die angeführten Wörterbücher und Google-Books-Fundstellen.
  • Ist die Bedeutung klar genug, um ein passendes Weiterleitungsziel festzustellen? Ja, Synonym für Kopfschmerz, siehe Wörterbuchdefinitionen.
  • Ist das Wort noch in Gebrauch? Anscheinend nicht. Aber Weiterleitungen sind ausdrücklich auch für veraltete Wörter vorgesehen, folglich:
Ist eine Weiterleitung von Hauptweh auf Kopfschmerz einzurichten; das Wort sollte als Synonym im Artikelanfang genannt werden, Kennzeichnung als „veraltet“ ist wegen Unstrittigkeit dieser Einordnung möglich.
Gesonderte Abschnitte über veraltete oder regionale deutsche Bezeichnungen sind übrigens nicht vorgesehen und im allgemeinen unerwünscht, die einfache Nennung in der Einleitung ohne ausschweifende Erläuterungen genügt vollauf.
Wer schließlich die Sinnhaftigkeit von Weiterleitungen für veraltete Wörter grundsätzlich in Frage stellt, soll unter Wikipedia Diskussion:Weiterleitung einen Konsens zur Regeländerung suchen oder ein Meinungsbild dazu veranstalten. --Abderitestatos (Diskussion) 16:24, 17. Feb. 2019 (CET)
Der Konflikt geht doch nicht darum, ob eine WL für ein Synonym eingerichtet werden kann. Das ist unstrittig. Eine WL auf diese Version wäre völlig unstrittig. Bei dem Konflikt geht es doch darum ob/wie/wo im Zielartikel das veraltete Synonym dargestellt wird. Und das ist definitiv hier am falschen Platz. @Wwwurm: Da habe ich mich offensichtlich falsch ausgedrückt. Natürlich kann man das auch im Eingangsabsatz darstellen. Es ist nur so, dass wir das, wenn es zu viele historische Formen gibt, auch in einen eigenen Absatz (wie Hunoldstal#Namensherkunft) packen können, um den Eingangssatz nicht mit unwichtigem zu belasten. In beiden Fällen ist eine WL zulässig.--Karsten11 (Diskussion) 16:36, 17. Feb. 2019 (CET)
Die fehlende Erwähnung sollte aber eben kein Grund zur Löschung der Weiterleitung sein. Ich habe jetzt zur Entlastung der Einleitung die Synonyme und deren Schreibvarianten vor die eigentliche Einleitung verlegt; so eine Lösung könnte man eigentlich allgemein für Fälle mit vielen Alternativbezeichnungen einführen. --Abderitestatos (Diskussion) 20:51, 17. Feb. 2019 (CET)
Warum muss, in diesem Fall, das Wort im WL-Ziel denn zwingend genannt werden? Es heisst in der Regel "weggelassen werden können bloße Alternativschreibungen oder andere naheliegende Varianten." Da es sich um eine naheliegende Variante handelt, ist das hier einschlägig. (Haupt=Kopf, Weh = Schmerz)--Meloe (Diskussion) 10:27, 20. Feb. 2019 (CET)

18. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Tollhaus (Band)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Tollhaus (Band)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:

Manch einer weiß es schon; Coverbands liegen mir nicht so und ich würde gerne grundsätzlich (!) hier die Relevanz (nach unseren Regeln) absprechen. Ich arbeite selbst viele Jahre in diesem Segment und eine Relevanz dieser ganzen Party/Event-Bands darzustellen ist schier unmöglich. Man musiziert nach gastronomischen Regeln, versucht das Publikum bei Laune zu halten, die Songs, Sprüche und Outfits sind stets dieselben. Insgesamt gibt es mehrere Tausend vergleichbare Bands, auch wesentlich Bekanntere, die zum Glück nicht alle bei uns beschrieben sind. Zwecks der "Gleichbehandlung" plädiere ich für löschen. --Tromla (Diskussion) 20:42, 18. Feb. 2019 (CET)

"Gleichbehandlung" ist generell meistens ein Hinweis auf WP:BNS (Es mag verlockend erscheinen, Argumente oder Entscheidungen zu kritisieren, indem man sie konsequent auf andere Artikel anwendet und durch Artikeländerungen, Löschanträge oder Ähnliches vorführt, dass sie unerwünschte Folgen haben könnten.). Ich glaube auch nicht, dass eine LP dazu geeignet ist, Coverbands eine grundsätzliche Relevanz abzusprechen. Zudem haben wir extra eine Kategorie dafür. Du solltest schon darlegen, was an meiner Entscheidung falsch war/ist. --Gripweed (Diskussion) 21:59, 18. Feb. 2019 (CET)
Anhand der RK würde nur ein Satz vill. gelten: wiederholt in überregionalen Hörfunk- oder Fernsehausstrahlungen mitwirkten, würde dieser Einsatz bei RTL mit dem Bauern darstellen. Da müsste man überlegen, ob dieser Einsatz bedeutsam genug sei bzw belegbar ist. Meines Erachtens zeigen die Auftritte bei den Volksfesten keine Relevanz: Man bespielt nicht die "Cannstatter Wasen" sondern nur in einem der 8 Zelte an einem Abend, vill. auch tagsüber. Als Unterhaltungs-Dienstleister bei freiem Eintritt. Normalerweise gibt es bei solchen Großkirmes-Events 50 bis 150 Musikacts (1 bis 2 Acts pro Tag pro Zelt). Darüberhinaus: Alles Selbstdarstellung, es fehlen sämtliche Nachweise, keinerlei Rezeption/Außenwahrnehmung. Das müsste ich sowieso 50 % kürzen. --Tromla (Diskussion) 02:00, 19. Feb. 2019 (CET)
Nur mit Eigenbelegen zu arbeiten, geht gar nicht. Es ist keinerlei externe Rezeption im Artikel dargestellt. Platz 44 der DJ Top 100-Charts unter dem Namen Fränkisches Tollhaus stiftet auch keinerlei Relevanz, weil es nur Sparten-Charts sind.
In Wikipedia:Relevanzkriterien#Musiker_und_Komponisten steht: „wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen)“. Damit sind nicht Auftritte in Kneipen Vier Zweibrücker Wirte organisieren die weiß-blaue Party im September. oder auf Volksfesten gemeint. [37][38][39]
Ein Volksfest ist kein Musikfestival. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 02:17, 19. Feb. 2019 (CET)
Eigenes Album bei Xtreme Sound scheint mir relevanzstiftend zu sein. (Letzteres ist allerdings ein sicherlich relevanter aber grausigstmöglicher Artikel). --131.169.89.168 12:00, 19. Feb. 2019 (CET)
Auf der Fahrt nach Frankfurt hin (Polonaise) war kein Album bei Xtreme Sound, sondern nur eine Single, die sich nur in nicht relevanzstiftenden DJ Top 100 platziert hat. [40] Das Album Party, Wegdichdn, Roggnroohl ist nur im Eigenvertrieb im Shop der eigenen Internetseite [41] erschienen, bzw. Online [42] --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 12:07, 19. Feb. 2019 (CET)
Amazon nennt allerdings hier Xtreme Sounds für das Album "Party & Wegdichn" (also ohne den Roggenkohl). --131.169.89.168 12:55, 19. Feb. 2019 (CET)
Das ist allerdings nur als digitales Downloadalbum und nicht als physischer Datenträger erschienen. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 13:16, 19. Feb. 2019 (CET)
Die Information ist nicht korrekt, siehe auch Webshop auf der band-Homepage. Eine Anmerkung noch: meine Entscheidung war sicherlich knapp. Bundesweite Auftritte sind aber sicherlich als relevanzstiftend zu sehen. --Gripweed (Diskussion) 16:10, 19. Feb. 2019 (CET)
Die CD Party, Wegdichdn, Roggnroohl ist aber nicht von einem Plattenlabel veröffentlicht worden, sondern eine Eigenveröffentlichung. Gehring Music Media ist kein Plattenlabel, sondern ein Dienstleister. Bundesweite Auftritte bei Volksfesten und in Kneipen machen nicht relevant. Das ist völlig abwegig. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 16:13, 19. Feb. 2019 (CET)
Was soll daran bitte abwegig sein? --Gripweed (Diskussion) 16:25, 19. Feb. 2019 (CET)

In den RK sehe ich keinen Hinweis auf Relevanz solcher Bierzelt-Coverband-Einzelauftritte.--Tromla (Diskussion) 22:15, 19. Feb. 2019 (CET)

wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen). --Gripweed (Diskussion) 22:34, 19. Feb. 2019 (CET)
und genau diese sehe ich nicht, es handelt sich nicht um "Tourneen" (kompakt organisierte Gastspielreisen mit 25 Venues zB. nach Veröffentlichung einer CD) oder? --Tromla (Diskussion) 22:40, 19. Feb. 2019 (CET)
Wieso? Warum sind das keine Tourneen? Im Fernsehen waren sie darüber hinaus auch zu sehen (RTL Punkt 12 2x, SWR). --Gripweed (Diskussion) 11:45, 20. Feb. 2019 (CET)
Festivals (Musikfestival) oder Musikfestspiele sind Volksfeste auch nicht.
Nur sehr wenige solche Volksfest-Bands sind relevant: Münchner Zwietracht Cagey Strings, Die Kirchdorfer, Die Heldensteiner, Plattlinger Isarspatzen, California Sun, Die Original Fremdgänger, Festzeltkapelle Bruno Gress, Siegertsbrunner Blasmusik, Die Pucher [43] --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 22:50, 19. Feb. 2019 (CET)
Ja, und dazu zähle ich Tollhaus. Du nicht. So ist das nun mal. --Gripweed (Diskussion) 11:45, 20. Feb. 2019 (CET)

Wenn wir diese Werbe-Selbstdarstellung außerhalb der RK tatsächlich behalten wollen (kann ja sein, ich traue da alles zu) würde ich gerne den Artikel bearbeiten, dh 80% rauswerfen, versuchen die Realität abzubilden und Nachweise zu setzten, alles nicht-Nachgewiesene müsste dann raus. Für mich dann Ok. Es ist halt unheimlich schwer, Relevanz darzustellen wenn keine da ist. --Tromla (Diskussion) 16:36, 20. Feb. 2019 (CET)

Ein Man-on-a-Mission-Beitrag ist das letzte, was hier weiterhilft. --Gripweed (Diskussion) 16:46, 20. Feb. 2019 (CET)
Der Artikel wird dadurch trotzdem besser --Tromla (Diskussion) 16:56, 20. Feb. 2019 (CET)

20. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

AlphaTauri (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „AlphaTauri(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung Hallo mein Artikel wurde leider gelöscht, bevor ich den Artikel geändert habe. Ich war etwas spät dran, aber war schon in der Diskussion. --Pattoden (Diskussion) 10:51, 20. Feb. 2019 (CET)

Der Artikel über eine neue Modemarke wurde von Benutzer:Wo st 01 schnellgelöscht (nachdem die Firma letztes Jahr unter Alphatauri bereits einen Werbeversuch gestartet hatte, sich dabei aber nicht einmal die Mühe gemacht hat, den englischen Werbetext ins Deutsche zu übersetzen). Die Löschung erfolgte zu Recht. Wir wollen kein allgemeines Verzeichnis von Marken sein, Artikel müssen daher enzyklopädische Relevanz haben. Unsere Maßstäbe findest Du unter WP:RK ("Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden"). Wenn diese Marke irgendwann einmal so bekannt ist wie Aspirin, kann man über einen neutralen Artikel nachdenken, derzeit liegt offenkundig keine enzyklopädische Relevanz vor.--Karsten11 (Diskussion) 10:58, 20. Feb. 2019 (CET)

Ok, toll wusste ich nicht. --Pattoden (Diskussion) 11:02, 20. Feb. 2019 (CET)

Auf Grund der Antwort vermutlich erledigt. --Filzstift ✏️ 08:25, 21. Feb. 2019 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 08:25, 21. Feb. 2019 (CET)

DTEC PMP GmbH[Quelltext bearbeiten]

Bitte „DTEC PMP GmbH(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Enzyklopädischer Wert ist definitiv vorhanden. Andere Personaldienstleister haben auch ihren Wikipedia Artikel. Hilft die Anzahl der Personaldienstleister zu vervollständigen. Es gab keine Begründung zur Löschung. --HRkritiker (Diskussion) 15:32, 20. Feb. 2019 (CET)

Doch, es gab durch Stefan64 eine Löschbegründung: "Kein ausreichender Artikel und/oder kein enzyklopädischer Inhalt". Dieser Löschbegründung stimme ich zu, dem Artikel fehlte praktisch alles. Wir schreiben hier an einer Enzyklopädie, nicht an einem Branchenverzeichnis. Bitte wirf einen Blick in unsere Relevanzkriterien für Artikel, in Artikel der Kategorie:Personaldienstleister und wenn du dann Argumente dafür bringst, dass zu DTEC PMP ein Artikel nach unseren Kriterien möglich ist - und einen solchen ggf. auf einer Baustellenseite vorzeigst - dann können wir weiterreden. Hier fehlt in jeder Hinsicht die Substanz. Kein Einstein (Diskussion) 15:45, 20. Feb. 2019 (CET)

21. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

ava studios[Quelltext bearbeiten]

Bitte „AVA Studios(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung: wir - die ava studios berlin-nürnberg - hatten ein paar jahre lang einen wikipedia-eintrag, der aber dann aktualisiert werden sollte. ein praktikant hatte 2017 die aufgabe. leider hatte sich niemand weiter drum gekümmert, das ganze schlief ein. jetzt wollte ich - anja molendijk / mitarbeiterin der ava studios seit 1996 - mich darum kümmern und mußte feststellen, daß der eintrag nicht nur nicht aktualisiert sondern komplett verschwunden ist! wir möchten aber natürlich gern einen kleinen wiki-artikel haben...

hier oben in der anleitung heißt es "link zur löschdiskussion angeben - hier ist, was ich gefunden habe: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Ava_studios#Dein_Benutzername https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Benutzerverifizierung/Benutzernamen-Ansprachen/Juni2017#Juni_2017

weiter unten finden Sie, was wir einstellen wollen würden - keine youtube.links - nur links zu unseren eigenen webauftritten & ein bißchen text.

vielen dank für die hilfe! anja molendijk / ava studios

wunscheintrag (deutsch - das gleiche auch in einer englischen version):

Die AVA Studios Gesellschaft für audio-visuelle Kommunikation mbH ist eine deutsche Filmproduktionsfirma mit Sitz in Berlin und Nürnberg. Die AVA Studios produzieren vor allem Musikvideos, aber auch Konzertmitschnitte, EPKs (Electronic Press Kits) sowie Industrie- und Werbefilme/-spots.

Profil Die AVA Studios GmbH wurde 1984 in Nürnberg gegründet. Inzwischen befindet sich der Hauptsitz in Berlin. Oliver Sommer ist Geschäftsführer und Regisseur.

Musikvideos In den vergangenen 25 Jahren wurden über 1000 Musikvideos realisiert - für bekannte und unbekanntere, nationale und internationale Künstler und Formationen der unterschiedlichsten Genres, von Pop über Rock und Indie über Hip Hop, Disco, Metal zu Schlager wie z.B. für Beatrice Egli, Kerstin Ott, Rainhard Fendrich, Adel Tawil, Detlev Jöcker, Hape Kerkeling, Heino, Helene Fischer, Schiller, Helloween, Gotthard, Scorpions, Saltatio Mortis, Annett Louisan, Anna Depenbusch, H-Blockx, Katey Ryan, Die Firma, Gentleman, Sarah Connor, Monrose, Scooter, Oomph!, Olli Banjo, Within Temptation, Laith Al-Deen, Roger Cicero, Yvonne Catterfeld, Marianne Rosenberg, Pohlmann, Lou Bega, Daniel Küblböck, Sash!, Captain Jack, Ayman, Melanie Thornton, Gil Ofarim, Leningrad Cowboys, Guano Apes, Pur, JBO, Herbert Grönemeyer, Andrea Berg, Glasperlenspiel, Adoro, Dante Thomas, DJ Ötzi, Gregorian, Krokus, Luca Hänni, Söhne Mannheims, Stanfour, Project Pitchfork, Wise Guys, Avantasia, Daniele Negroni, Alestorm, Delain, Megaherz, Roland Kaiser, Vanessa Mai, Blackmore's Night, Schürzenjäger, Marc Terenzi, Sarah Brightman, Stefanie Heinzmann uvm.

Weblinks . http://www.ava-studios.de . http://www.ava-business.de/ (nicht signierter Beitrag von Ava studios (Diskussion | Beiträge) 07:13, 21. Feb. 2019)

Service: @Karsten11: hat den Artikel nach dieser LD gelöscht. -- O.Koslowski Kontakt 08:22, 21. Feb. 2019 (CET)
Was hier vorgebracht wird ist keine Begründung für eine Löschprüfung, sondern einfach nur der Wunsch einen einfachen Artikel zu haben. Weiterhin keine Relevanz dargestellt. --ExtremPilotHD (Diskussion) 08:25, 21. Feb. 2019 (CET)
Als löschender Admin: Ich wurde zwar nicht angesprochen, aber über das Ping informiert: Inhaltlich steht hier in der LP-Begründung wenig, was nicht auch schon im Artikel / LD stand. Inhaltlich ist das knifflig: Klar wird solch ein Unternehmen nie WP:RK#U erfüllen. Die Frage bei einem solchen Unternehmen, das zwischen Kunst und Kommerz angesiedelt ist, ist, ob es irgendeine künstlerische Bedeutung gibt, die über die Relevanzschwelle heben kann. Allein die technische Umsetzung von Musikvideos für Künstler ist dies nicht. Gibt es denn geeignete Quellen, die belegen, dass hier nicht nur eine Umsetzung sondern eine künstlerische Rolle bei den Musivideos wahrgenommen wird? --Karsten11 (Diskussion) 10:53, 21. Feb. 2019 (CET)
...und das stand auch schon in der LD. @Ava Studios: ihr solltet euch zunächst mal mit dem Projekt Wikipedia vertraut machen. Hier findet ihr schon mal einige Anhaltspunkte, die auch weiter verlinken. Der Beitrag hier zeigt nämlich ziemlich deutlich, dass ihr nicht wisst, was die Wikipedia wirklich ist, bzw. was in den Artikeln verlangt wird, damit sie erhalten bleiben können; wir sind kein Projekt, das Unternehmenseinträge sammelt, die nur ihre eigenen Weblinks einbringen. --AnnaS. (DISK) 17:40, 21. Feb. 2019 (CET)

Althen GmbH GmbH[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Althen GmbH(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Aufgrund Ihrer Hinweise das der Eintrag zu werblich sei, hatten wir den Text entsprechend angepasst und uns auf den Punkt 5) (s.u) aus Ihren Relevanzkriterien "Wirtschaftsunternehmen" bezogen. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Relevanzkriterien Wirtschaftsunternehmen[Quelltext bearbeiten] Abkürzung für diesen Abschnitt: WP:RK#U oder WP:RKU Als relevant für einen enzyklopädischen Eintrag gelten Unternehmen, die: mindestens 1000 Vollzeitmitarbeiter haben oder einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro (umrechnen) vorweisen oder an einer deutschen Börse im regulierten Markt, an der Wiener Börse in den Marktsegmenten prime market oder standard market oder in einem gleichwertigen Börsensegment in anderen Staaten gehandelt werden oder mindestens 20 Betriebsstätten im Sinne von Art. 5 OECD-MA DBA (Onlineversion, pdf, 237 kB) besitzen (damit sind eigene Zweigniederlassungen, Produktionsstandorte, Filialen, Ladengeschäfte eingeschlossen, nicht jedoch unabhängige Handelsvertreter oder Vertriebspartner) und dabei (als Gesamtunternehmen) wenigstens einer Großen Kapitalgesellschaft entsprechen (etwa im Sinne § 267 dHGB, § 221 öUGB) oder bei einer relevanten Produktgruppe oder Dienstleistung eine marktbeherrschende Stellung oder innovative Vorreiterrolle haben (unabhängige Quelle erforderlich) oder eines dieser Kriterien historisch erfüllten. Jetzt haben Sie den Eintrag gelöscht. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Doc.Heintz&oldid=185610475

Als Nachweis das wir eine innovative Vorreiterrolle im Bereich Sensorik und Meßtechnik haben und fortlaufend entwickeln sende ich Ihnen diesen Link:

Kooperationen/Projekte

https://www.fnp.de/lokales/main-taunus/kelkheimer-firma-liefert-weltweit-wichtige-kraftwerte-skispringer-10446450.html

https://www.tudelft.nl/en/eemcs/study/dreamteams/eco-runner/dyno-althen/

https://www.althensensors.com/de/anwenderberichte/

https://www.ama-sensorik.de/branchenfuehrer/mitglieder-und-anbietersuche/?no_cache=1&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Bfirmen%5D=111795&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Bsuchtext%5D=Althen&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Bpraefix%5D=&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Bpag_nextpage%5D=&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Baction%5D=show&tx_bfamamembers_bfamabranchenverzeichnis%5Bcontroller%5D=Firmen&cHash=d6a842cf8524a52f208705617b83e3e5(nicht signierter Beitrag von Althen GmbH (Diskussion | Beiträge) 10:12, 21. Feb. 2019‎)

Hast Du vielleicht den Link für die "innovative Vorreiterrolle" vergessen? Die nachfolgenden Links unter "Kooperationen/Projekte" belegen diese Rolle nicht. (der letzte ist generell im Artikel nicht als Beleg geeignet, da es sich um einen Eintrag in Verbindung mit einer Messe (Eigenbeleg) handelt, das gleiche gilt auch für die Anwenderberichte davor. --AnnaS. (DISK) 08:45, 23. Feb. 2019 (CET)

22. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Freewar[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Freewar(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Keinerlei externe Rezeption vorhanden, im Artikel sind nur Eigenbelege für dieses Hobbyprojekt angegeben. Eine Begründung für das die Bleibt-Entscheidung wurde nicht gegeben (Löschantrag entfernt). Die Wikipedia:Relevanzkriterien#Video-_und_Computerspiele werden nicht erfüllt. Darkfleet, das im gleichen Universum spielt, wurde wegen fehlender Relevanzdarstellung gelöscht. Wikipedia:Löschkandidaten/24._Juli_2010#DarkFleet (gelöscht) Adminansprache zur ersten Bleibt-Entscheidung, auf die sich die weiteren Entscheidungen beziehen, siehe Benutzer Diskussion:DaB.#Freewar. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 01:43, 22. Feb. 2019 (CET)

Ist vllcht. nicht der beste Artikel ever, aber ein Spiel, dass nun schon über 14 Jahre existiert ist IMHO relevant.
Formal könnte ich noch anführen, dass die Löschung schon diverse Male abgelehnt wurde, und das es 2004 noch keine RKs gab und daher die formale Relevanz aus der abgelehnten LAD erfolgt (und wir uns geeignigt haben, dass Relevanz nicht verfliegt).
Ich hänge aber auch nicht an dem Artikel – wenn also die Platte so voll ist… ;-). --DaB. (Diskussion) 01:49, 22. Feb. 2019 (CET)
"Relevanz vergeht nicht" heißt aber nicht "einmal behalten, immer behalten" - wenn sich die RK ändern und Anforderungen an Lemmagegenstände steigen, dann kann neu hinterfragt werden, ob die höhere Hürde auch gerissen wird. In der Sache selber neutral, aber neue LD muss nicht per se schaden, um die Argumente zu sammeln - hier ist ja nicht der Platz für Lösch- oder Behaltensargumente. --131.169.89.168 10:05, 22. Feb. 2019 (CET)
Ich würde zunächst mal eine Qualitätsverbesserungsoffensive versuchen. Anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Online-Rollenspiele wurde es bei den 20 wichtigsten Spielen mit genannt [44]. Da lässt sich bestimmt noch mehr externe Wahrnehmung finden. --Usteinhoff (diskUSsion) 23:18, 22. Feb. 2019 (CET)
Computerbild ist ja auch die Spielezeitschrift schlechthin. --91.20.3.84 03:10, 23. Feb. 2019 (CET)

MS-IX[Quelltext bearbeiten]

Bitte „MS-IX(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich bitte um die Widerherstellung des Artikels, da der MS-IX ein nichtkommerzieller Internetknotenpunkt ist und Internetnutzer die Möglichkeit haben sollten, Informationen über ihn aus einer seriösen, freien Quelle wie Wikipedia beziehen zu können. Selbstverständlich würde der Artikel bei der Würdigung durch Widerherstellung auch regelmäßig angemessen gepflegt werden. Vielen Dank! --176.198.149.122 16:12, 22. Feb. 2019 (CET)

Als löscheneder Admin: Siehe hier. --Horst Gräbner (Diskussion) 16:52, 22. Feb. 2019 (CET)

23. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]



This page is based on a Wikipedia article written by contributors (read/edit).
Text is available under the CC BY-SA 4.0 license; additional terms may apply.
Images, videos and audio are available under their respective licenses.

Destek