1927

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

1927
Überschwemmte Häuser am Mississippi
Hochwasserkatastrophe am Mississippi River.
Charles Lindbergh
Charles Lindbergh gelingt als erstem Menschen die Alleinüberquerung des Atlantiks von New York nach Paris ohne Zwischenlandung.
Eröffnung des Hindenburgdamms
Der Hindenburgdamm nach Sylt wird eröffnet.

Feier zum 80. Geburtstag von Paul von Hindenburg Feier zum 80. Geburtstag von Reichspräsident Paul von Hindenburg.

1927 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2680
Armenischer Kalender 1375–1376
Äthiopischer Kalender 1919–1920
Badi-Kalender 83–84
Bengalischer Kalender 1333–1334
Berber-Kalender 2877
Buddhistischer Kalender 2471
Burmesischer Kalender 1289
Byzantinischer Kalender 7435–7436
Chinesischer Kalender
 – Ära 4623–4624 oder
4563–4564
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Tiger (丙寅, 3)–
Feuer-Hase (丁卯, 4)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXVCXXXVI
135–136
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 1983–1984
 – Shaka Samvat 1849–1850
Iranischer Kalender 1305–1306
Islamischer Kalender 1345–1346
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 2
 – Kōki 2587
Jüdischer Kalender 5687–5688
Koptischer Kalender 1643–1644
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4260
 – Juche-Ära 16
Minguo-Kalender 16
Olympiade der Neuzeit VIII
Seleukidischer Kalender 2238–2239
Thai-Solar-Kalender 2470

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fokker F.VIII „Jämtland“ der schwedischen Fluggesellschaft ABA

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo von Metropolis

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik und Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Jonny spielt auf“ von Krenek

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hildegard Quandt als erste Miss Germany
  • 18. Mai: Beim Schulmassaker von Bath, einer Serie von Bombenanschlägen auf die Bath-Gesamtschule kommen 45 Personen, zumeist Schüler der ersten bis sechsten Klasse, ums Leben. Es ist der größte Massenmord an einer Schule in der US-Geschichte.
  • Die Miss Deutschland wird erstmals gewählt.
  • Gründung der internationalen Bewegung Bruderschaft der Vagabunden.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regenbogentrikot

Nobelpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Januar: Maurice Béjart, französischer Balletttänzer und Choreograf († 2007)
  • 01. Januar: Ahmad Jawed, afghanischer Literaturwissenschaftler und Friedenspädagoge († 2002)
  • 01. Januar: Juliusz Łuciuk, polnischer Komponist († 2020)
  • 01. Januar: Jean-Paul Mousseau, kanadischer Maler und Bildhauer († 1991)
  • 01. Januar: Vernon L. Smith, Professor für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Vernon Smith
  • 02. Januar: Raúl Gustavo Aguirre, argentinischer Literaturkritiker und Lyriker († 1983)
  • 02. Januar: Gino Marchetti, US-amerikanischer Footballspieler († 2019)
  • 02. Januar: Herbert Sczepan, Baptistenpastor und Evangelist († 2004)
  • 02. Januar: Arnold Zellner, US-amerikanischer Ökonom († 2010)
  • 04. Januar: Hans Bentzien, SED-Funktionär und Minister für Kultur der DDR († 2015)
  • 04. Januar: Lauro Cavazos, US-amerikanischer Politiker
  • 04. Januar: Claus Jacobi, deutscher Journalist († 2013)
  • 04. Januar: Barbara Rush, US-amerikanische Schauspielerin
  • 05. Januar: Mino Argento, italienisch-US-amerikanischer Künstler
  • 05. Januar: Joker Paz Arroyo, philippinischer Politiker († 2015)
  • 05. Januar: Werner Baumgart, deutscher Saxophonist und Arrangeur († 2009)
  • 05. Januar: Dieter Henrich, deutscher Philosoph
  • 05. Januar: Władysław Ślesicki, polnischer Filmregisseur und Drehbuchautor († 2008)
  • 06. Januar: Manfred Gebhardt, deutscher Journalist und Autor († 2013)
  • 06. Januar: Alfred Sirven, französischer Unternehmer (Elf Aquitaine) († 2005)
  • 06. Januar: Maria Voderholzer, deutsche Lehrerin und Schriftstellerin († 2015)
  • 07. Januar: Abdul Hamid, pakistanischer Feldhockeyspieler († 2019)
  • 07. Januar: Achille Maramotti, italienischer Unternehmer der Modebranche und Jurist († 2005)
  • 08. Januar: Karlheinz Eber, Generalsekretär des CVJM-Landesverband Bayern († 2004)
  • 08. Januar: Hellmuth Hahn, deutscher Heimatforscher, Historiker, Arzt und Kommunalpolitiker († 2015)
  • 08. Januar: Uzi Wiesel, israelischer Cellist und Musikpädagoge († 2019)
  • 09. Januar: Adolfo Antonio Kardinal Suárez Rivera, Erzbischof von Monterrey († 2008)
  • 09. Januar: Rodolfo Walsh, argentinischer Schriftsteller und Journalist († 1977)
  • 10. Januar: Johnnie Ray, US-amerikanischer Sänger († 1990)
  • 10. Januar: Otto Stich, Schweizer Politiker († 2012)
  • 11. Januar: Franz Bummerl, tschechischer Musiker und Komponist († 2011)
  • 11. Januar: Marta Hidy, kanadische Geigerin, Dirigentin und Musikpädagogin († 2010)
  • 12. Januar: Leopold Ahlsen, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 12. Januar: Herbert Aulich, deutscher Maler, Grafiker und Objektkünstler († 2020)
  • 12. Januar: Ignatz Bubis, Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland († 1999)
Ignatz Bubis (1997)

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Februar: Jimmy Andrews, schottischer Fußballspieler († 2012)
  • 01. Februar: Hans Gmür, Schweizer Autor († 2004)
  • 01. Februar: Günter Guillaume, DDR-Spion im Bundeskanzleramt 1970–1974 († 1995)
    Günter Guillaume, 1974
  • 01. Februar: Rick Wilkins, kanadischer Komponist, Arrangeur, Saxophonist und Dirigent
  • 02. Februar: Stan Getz, US-amerikanischer Tenorsaxophon († 1991)
  • 03. Februar: Kenneth Anger, US-amerikanischer Filmemacher und Autor
  • 03. Februar: Hans-Georg Arlt, deutscher Violinist († 2011)
  • 03. Februar: Friedrich Karl Flick, deutscher Unternehmer († 2006)
  • 04. Februar: Henri d’Attilio, französischer Politiker († 2008)
  • 04. Februar: Arthur Cohn, Schweizer Filmproduzent
  • 04. Februar: Horst Ehmke, deutscher Politiker († 2017)
    Horst Ehmke, 2003
  • 04. Februar: Rolf Landauer, deutsch-US-amerikanischer Physiker und Informationswissenschaftler († 1999)
  • 05. Februar: Jean Hamilius, luxemburgischer Politiker und Leichtathlet
  • 05. Februar: Hans-Jürgen Imiela, deutscher Kunsthistoriker († 2005)
  • 05. Februar: Gerhard Klarner, deutscher Nachrichtensprecher († 1990)
  • 05. Februar: Ewald Schmeken, deutscher Historiker und Soziologe († 2009)
  • 06. Februar: Piți Apolzan, rumänischer Fußballspieler († 1982)
  • 06. Februar: Charles Gerhardt, US-amerikanischer Dirigent, Arrangeur, Toningenieur und Musikproduzent († 1999)
  • 06. Februar: Friedel Münch, deutscher Motorradkonstrukteur († 2014)
  • 07. Februar: Juliette Gréco, französische Chansonsängerin und Schauspielerin († 2020)
  • 07. Februar: Michel Hausser, französischer Jazzvibraphonist
  • 07. Februar: Wolodymyr Kuz, sowjetischer Leichtathlet (Langstreckenläufer) († 1975)
  • 07. Februar: Laurie Johnson, englischer Komponist
  • 09. Februar: David Wheeler, britischer Computerpionier († 2004)
  • 10. Februar: Alma Adamkienė, litauischen Politikergattin und First Lady
  • 10. Februar: Leontyne Price, US-amerikanische Konzert- und Opernsängerin
  • 11. Februar: Dieter Eppler, deutscher Schauspieler und Hörspielregisseur († 2008)
  • 11. Februar: Inge Jens, deutsche Schriftstellerin
  • 11. Februar: Johannes Menskes, deutscher Chorleiter und Komponist
  • 11. Februar: Jochen Schröder, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 12. Februar: Paul Bühlmann, Schweizer Volksschauspieler († 2000)
  • 12. Februar: Gottfried Pohlan, deutscher Motorradrennfahrer († 1989)
  • 13. Februar: Lieselott Enders, deutsche Archivarin und Historikerin († 2009)
  • 13. Februar: Herbert Pilch, deutscher Sprachwissenschaftler, Keltologe und Politiker († 2018)
  • 13. Februar: Sybil Gräfin Schönfeldt, deutsche Schriftstellerin
  • 14. Februar: Hans Kann, österreichischer Pianist und Komponist († 2005)
  • 14. Februar: Lois Maxwell, kanadische Schauspielerin († 2007)
  • 15. Februar: Harvey Korman, US-amerikanischer Schauspieler († 2008)
  • 15. Februar: Carlo Maria Kardinal Martini SJ, italienischer Kardinal, Erzbischof von Mailand († 2012)
    Carlo Maria Kardinal Martini, 2010
  • 16. Februar: Günter Apel, deutscher Gewerkschafter und Politiker († 2007)
  • 16. Februar: Ludwig Averkamp, deutscher Theologe; Erzbischof von Hamburg († 2013)
  • 16. Februar: Lothar Rathmann, deutscher Historiker und Arabist
  • 16. Februar: Botho Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein, deutscher Politiker († 2008)
  • 17. Februar: Juan Almeida, kubanischer Revolutionär und Politiker († 2009)
  • 17. Februar: Pentti Isotalo, finnischer Eishockeyspieler und -schiedsrichter († 2021)
  • 17. Februar: Ernst Jenni, Schweizer evangelisch-reformierter Theologe, Pfarrer und Ordinarius für Altes Testament und semitische Sprachwissenschaft
  • 18. Februar: Rik Battaglia, italienischer Schauspieler († 2015)
  • 18. Februar: John Warner, US-amerikanischer Politiker († 2021)
  • 19. Februar: Gerhard Perl, deutscher Altphilologe († 2008)
  • 19. Februar: Bob Johnson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2008)
  • 19. Februar: Alice Dye, US-amerikanische Golfarchitektin und Amateurgolferin († 2019)
  • 19. Februar: Hugo Portisch, österreichischer Journalist († 2021)
  • 20. Februar: Gerhard Audorf, deutscher Leichtathlet und Bauingenieur († 1999)
  • 20. Februar: Heinz Aulfes, deutscher Politiker
  • 20. Februar: Marie-Claire Barth-Frommel, Schweizer evangelisch-reformierte Theologin und Alttestamentlerin († 2019)
  • 20. Februar: Carl Damm, deutscher Politiker (CDU) († 1993)
  • 20. Februar: Aloys Felke, deutscher Unternehmer und Politiker († 1997)
  • 20. Februar: Ibrahim Ferrer, kubanischer Musiker († 2005)
  • 20. Februar: Hubert de Givenchy, französischer Modeschöpfer († 2018)
  • 20. Februar: Sidney Poitier, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Februar: Walter S. Hartley, US-amerikanischer Komponist († 2016)
  • 21. Februar: Reinhard Appel, deutscher Journalist († 2011)
  • 21. Februar: Pierre Mercure, kanadischer Komponist und Fernsehproduzent († 1966)
  • 21. Februar: Paul Raabe, deutscher Literaturwissenschaftler und Bibliotheksfachmann († 2013)
  • 22. Februar: Florencio Campomanes, philippinischer Schachspieler und -funktionär († 2010)
  • 22. Februar: Ernst Huberty, deutscher Sportjournalist und Fernsehmoderator
  • 22. Februar: Guy Mitchell, US-amerikanischer Popsänger und Filmschauspieler († 1999)
  • 23. Februar: Robert N. Bellah, US-amerikanischer Soziologe († 2013)
  • 23. Februar: Werner Dolata, deutscher Politiker, MdA, MdB († 2015)
  • 23. Februar: Karel Hron, tschechischer Organist und Musikpädagoge († 2010)
  • 23. Februar: Willie Ormond, schottischer Fußballspieler und -trainer († 1984)
  • 24. Februar: Earl Peterson, US-amerikanischer Country-Musiker († 1971)
  • 24. Februar: Emmanuelle Riva, französische Schauspielerin († 2017)
  • 24. Februar: Ernst Sieber, Schweizer Pfarrer, Autor und Leiter eines Sozialwerks († 2018)
  • 25. Februar: Dieter Ertel, deutscher Journalist und Redakteur († 2013)
  • 25. Februar: Ernst Ludwig, deutscher Jurist und Politiker († 2017)
  • 26. Februar: Hans Heinz Holz, deutscher marxistischer Philosoph († 2011)
  • 27. Februar: James Thomas Lynn, US-amerikanischer Politiker († 2010)
  • 27. Februar: Fredi Pankonin, deutscher Handballtorwart († 2018)
  • 28. Februar: Franz Rieser, österreichischer Lehrer († 2007)

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benedikt XVI. (2007)
  • 16. April: Rolf Schult, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2013)
  • 17. April: Margot Honecker, deutsche Politikerin und Ministerin für Volksbildung der DDR († 2016)
  • 18. April: Leo Rajendram Antony, sri-lankischer Bischof († 2012)
  • 18. April: Samuel P. Huntington, US-amerikanischer Politologe und Autor († 2008)
  • 18. April: Tadeusz Mazowiecki, polnischer Politiker und Ministerpräsident († 2013)
  • 19. April: John Diercks, US-amerikanischer Komponist und Pianist († 2020)
  • 19. April: Ernst Lange, deutscher protestantischer Theologe und Kirchenreformer († 1974)
  • 20. April: Phil Hill, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2008)
  • 20. April: Karl Alexander Müller, Schweizer Physiker
  • 20. April: Kazue Morisaki, japanische Schriftstellerin
  • 21. April: Ahmed Arif, türkischer Dichter († 1991)
  • 21. April: Robert Savoie, kanadischer Sänger und Musikpädagoge († 2007)
  • 22. April: Laurel Aitken, kubanischer Sänger und Songwriter († 2005)
  • 23. April: Werner Koch, deutscher Sachverständiger († 1993)
  • 24. April: Josy Barthel, Luxemburger Leichtathlet und Olympiasieger († 1992)
  • 25. April: Rosemarie Fendel, deutsche Schauspielerin († 2013)
  • 25. April: Frances Hyland, kanadische Schauspielerin († 2004)
  • 25. April: Werner Jarowinsky, deutscher Politiker († 1990)
  • 25. April: Siegfried Palm, deutscher Cellist († 2005)
  • 25. April: Albert Uderzo, Zeichner der bekannten Comic-Serie Asterix († 2020)

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winfield Dunn (2007)
Gina Lollobrigida, 1960er
  • 04. Juli: Jim McWithey, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2009)
  • 04. Juli: Neil Simon, US-amerikanischer Dramatiker und Drehbuchautor († 2018)
  • 05. Juli: Hartwig Amman, deutscher Pastor und Heimatforscher († 2007)
  • 05. Juli: Hans Gottfried Bernrath, deutscher Politiker († 2010)
  • 05. Juli: Walter Matthias Diggelmann, Schweizer Schriftsteller († 1979)
  • 05. Juli: Karl-Emil Schade, deutscher Pfarrer und Bibelübersetzer († 2007)
  • 06. Juli: Johannes Hendrikus Donner, niederländischer Schachgroßmeister († 1988)
  • 06. Juli: Georg Gallus, deutscher Politiker († 2021)
  • 06. Juli: Janet Leigh, US-amerikanische Filmschauspielerin († 2004)
  • 07. Juli: Martin Ransohoff, US-amerikanischer Filmproduzent († 2017)
  • 07. Juli: Doc Severinsen, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 08. Juli: Lisa Lu, US-amerikanische Schauspielerin chinesischer Herkunft
  • 08. Juli: Alexander May, deutscher Schauspieler und Drehbuchautor († 2008)
  • 08. Juli: Richard Tomita, US-amerikanischer Gewichtheber († 2021)
  • 09. Juli: Ed Ames, US-amerikanischer Pop-Sänger und Schauspieler
  • 09. Juli: Red Kelly, kanadischer Eishockeyspieler und -trainer († 2019)
  • 10. Juli: Marcel Azzola, französischer Jazzakkordeonist († 2019)
  • 10. Juli: David Dinkins, US-amerikanischer Politiker († 2020)
  • 10. Juli: William Smithers, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. Juli: Paul Wühr, deutscher Schriftsteller († 2016)
  • 11. Juli: Herbert Blomstedt, US-amerikanisch-schwedischer Dirigent
  • 11. Juli: Theodore Maiman, US-amerikanischer Physiker († 2007)
  • 12. Juli: Abune Antonios, eritreischer Patriarch der Eritreisch-Orthodoxen Tewahedo-Kirche
  • 13. Juli: Gerd Roellecke, deutscher Rechtswissenschaftler († 2011)
  • 13. Juli: Simone Veil, französische Politikerin und Präsidentin des EU-Parlamentes († 2017)
  • 14. Juli: Kow Nkensen Arkaah, ghanaischer Politiker († 2001)
  • 14. Juli: Fritz Harkort, deutscher Volkskundler und Erzählforscher († 1972)
  • 15. Juli: Nan Martin, US-amerikanische Schauspielerin († 2010)
  • 15. Juli: Rowland Pack, kanadischer Cellist, Organist und Chorleiter († 1964)
  • 15. Juli: Joe Turkel, US-amerikanischer Schauspieler
  • 16. Juli: Serge Baudo, französischer Dirigent
  • 16. Juli: Thomas Ellwein, deutscher Politologe († 1998)
  • 18. Juli: Ludwig Harig, deutscher Schriftsteller († 2018)
  • 18. Juli: Kurt Masur, deutscher Dirigent († 2015)
  • 19. Juli: Jan Myrdal, schwedischer Schriftsteller († 2020)
  • 20. Juli: Ljudmila Michailowna Alexejewa, russische Historikerin, Menschenrechtsaktivistin und sowjetische Dissidentin († 2018)
  • 20. Juli: Michael Gielen, österreichischer Dirigent und Komponist († 2019)
  • 20. Juli: Dick Stanfel, US-amerikanischer Footballspieler († 2015)
  • 21. Juli: Peter Haasen, deutscher Physiker († 1993)
  • 21. Juli: Michael Janisch, österreichischer Schauspieler († 2004)
  • 21. Juli: Willy Moese, deutscher Comiczeichner und Karikaturist († 2007)
  • 22. Juli: Giuseppe Giorgio Englert, schweizerischer Komponist elektronischer Musik († 2007)
  • 23. Juli: Gérard Brach, französischer Drehbuchautor († 2006)
  • 23. Juli: Jürgen Driehaus, deutscher Prähistoriker († 1986)
  • 23. Juli: Elliot See, US-amerikanischer Astronaut des Gemini-Projekts († 1966)
  • 24. Juli: Alex Katz, US-amerikanischer Maler
  • 25. Juli: Bert Breit, österreichischer Komponist, Journalist, Filmemacher, Zeichner († 2004)
  • 25. Juli: Arminio Rothstein, österreichischer Maler, Puppenmacher und Puppenspieler († 1994)
  • 25. Juli: Abdelaziz Ben Tifour, franco-algerischer Fußballspieler († 1970)
  • 26. Juli: Charles Whittenberg, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 1984)
  • 27. Juli: Dawid Rubinowicz, polnischer Autor († 1942)
  • 27. Juli: Heinz Wewers, deutscher Fußballspieler († 2008)
  • 28. Juli: John Ashbery, US-amerikanischer Dichter († 2017)
  • 28. Juli: Hans Bauer, deutscher Fußballspieler († 1997)
  • 28. Juli: Ermes Muccinelli, italienischer Fußballspieler († 1994)
  • 28. Juli: David Viñas, argentinischer Schriftsteller († 2011)
  • 28. Juli: Heini Walter, Schweizer Automobilrennfahrer († 2009)
  • 29. Juli: Hans Georg Brunner-Schwer, deutscher Musikproduzent und Labelgründer (MPS) († 2004)
  • 29. Juli: Harry Mulisch, niederländischer Schriftsteller († 2010)
  • 30. Juli: Harri Czepuck, deutscher Journalist, Vorsitzender des Journalistenverbandes der DDR († 2015)
  • 30. Juli: Viktors Lorencs, lettischer Drehbuchautor und Schauspieler († 1992)
  • 31. Juli: Cecilia Mangini, italienische Dokumentarfilmerin und Fotografin († 2021)
  • 31. Juli: Ștefan Niculescu, rumänischer Komponist († 2008)
  • 31. Juli: Tony Thomas, britisch-US-amerikanischer Filmhistoriker, Fernseh- und Musikproduzent († 1997)
  • 31. Juli: Walter Vogt, Schweizer Psychiater und Schriftsteller († 1988)

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. August: André Cools, belgischer sozialistischer Politiker († 1991)
André Cools
  • 02. August: Fredrik Bull-Hansen, norwegischer Offizier und Diplomat († 2018)
  • 02. August: Ernesto Formenti, italienischer Boxer († 1989)
  • 06. August: Manfred Schubert, deutscher Kabarettist († 2021)
  • 07. August: Alfredo Angeli, italienischer Dokumentarfilmer und Filmregisseur († 2005)
  • 07. August: George Busbee, amerikanischer Politiker († 2004)
  • 07. August: Edwin Edwards, US-amerikanischer Politiker († 2021)
  • 08. August: Swjatoslaw Fjodorow, russischer Augenchirurg, Unternehmer und Politiker († 2000)
  • 09. August: Daniel Keyes, US-amerikanischer Schriftsteller († 2014)
  • 09. August: Marvin Minsky, US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz († 2016)
  • 10. August: Mario Abbate, italienischer Sänger und Schauspieler († 1981)
  • 10. August: Jean Guichet, französischer Automobilrennfahrer
  • 11. August: Jim Doran, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1994)
  • 11. August: Raymond Leppard, britischer Dirigent, Komponist und Cembalist († 2019)
  • 11. August: Stuart Rosenberg, US-amerikanischer Filmregisseur († 2007)
  • 12. August: Bernie Piltch, kanadischer Jazzsaxophonist, -klarinettist und -flötist († 1983)
  • 12. August: Porter Wagoner, US-amerikanischer Country-Sänger († 2007)
  • 15. August: Aké Loba, ivorischer Schriftsteller († 2012)
  • 15. August: John Cranko, britischer Tänzer und Choreograf († 1973)
  • 15. August: Günter Dohrow, deutscher Leichtathlet und Handballspieler († 2008)
  • 15. August: Albin Sättler, deutscher Künstler († 1998)
  • 16. August: John Henry Barnes, Gründer der christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers († 1989)
  • 16. August: Herbert Schäfer, deutscher Fußballtrainer († 1991)
  • 16. August: Karl-Heinz Vosgerau, deutscher Schauspieler († 2021)
  • 17. August: Sam Butera, US-amerikanischer Saxophonist und Arrangeur († 2009)
  • 17. August: F. Ray Keyser, US-amerikanischer Politiker († 2015)
  • 18. August: Rosalynn Carter, ehemalige First Lady der Vereinigten Staaten
  • 18. August: John Rhodes, britischer Automobilrennfahrer
  • 19. August: Emil Cimiotti, deutscher Bildhauer († 2019)
  • 19. August: L. Q. Jones, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. August: Bruno Bartholome, deutscher Leichtathlet († 1994)
  • 23. August: Houari Boumedienne, algerischer Staatschef († 1978)
  • 23. August: Dick Bruna, niederländischer Autor, Zeichner und Grafikdesigner († 2017)
  • 23. August: Walter Giller, deutscher Schauspieler († 2011)
  • 23. August: Hans-Joachim Gottschol, deutscher Unternehmer († 2007)
  • 23. August: Allan Kaprow, US-amerikanischer Künstler und Kunsttheoretiker († 2006)
  • 24. August: Harry Markowitz, US-amerikanischer Ökonom, Nobelpreisträger
  • 24. August: Wolfgang Troßbach, deutscher Leichtathlet und Fußballtrainer
  • 24. August: David Wooldridge, britischer Dirigent und Komponist († 1998)
  • 25. August: Althea Gibson, US-amerikanische Tennisspielerin († 2003)
  • 27. August: Morris Levy, US-amerikanischer Schallplattenempresario († 1990)
  • 27. August: Liselott Linsenhoff, deutsche Dressurreiterin († 1999)
  • 27. August: Rainer Wolffhardt, deutscher Fernsehregisseur († 2017)
  • 29. August: Gerard Gratton, kanadischer Gewichtheber († 1963)
  • 29. August: Forrest Westbrook, US-amerikanischer Jazzpianist († 2014)
  • 29. August: Red Kelly, US-amerikanischer Jazz-Bassist († 2004)
  • 30. August: David Brian Barrett, britischer anglikanischer Priester, evangelischer Missionar, Missionswissenschaftler und Religionssoziologe († 2011)
  • 30. August: Bill Daily, US-amerikanischer Komiker und Schauspieler († 2018)
  • 30. August: George L. Hersey, US-amerikanischer Kunst- und Architekturhistoriker († 2007)
  • 30. August: Piet Kee, niederländischer Organist und Komponist († 2018)
  • 31. August: Marianus Arokiasamy, indischer Erzbischof († 2007)

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. September: Wolfgang Klafki, deutscher Erziehungswissenschaftler († 2016)
Wolfgang Klafki (2002)
  • 01. September: Soshana, österreichische Malerin († 2015)
  • 02. September: Francis Matthews, britischer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler († 2014)
  • 03. September: Aliaksandr Adamowitsch, weißrussischer Schriftsteller, Kritiker und Literaturwissenschaftler († 1994)
  • 04. September: Ulrich Finckh, deutscher evangelischer Pfarrer († 2019)
  • 04. September: John McCarthy, US-amerikanischer Informatiker, Erfinder der Programmiersprache LISP († 2011)
  • 05. September: Dionys Jobst, deutscher Politiker (CSU) und MdB († 2017)
  • 05. September: Paul Volcker, US-amerikanischer Ökonom († 2019)
  • 07. September: Abram van Heerden, südafrikanischer Leichtathlet († 2021)
  • 07. September: Eugen Helmlé, deutscher Schriftsteller und literarischer Übersetzer († 2000)
  • 08. September: Gabdulchaj Achatow, russischer Linguist und Turkologist († 1986)
  • 08. September: Specs Wright, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger († 1963)
  • 09. September: Andrei Wladimirowitsch Anikin, russischer Ökonom und Schriftsteller († 2001)
  • 09. September: Elvin Jones, US-amerikanischer Musiker († 2004)
  • 10. September: Albert Benz, Schweizer Komponist und Dirigent († 1988)
  • 10. September: Gerhard Jahn, deutscher Politiker († 1998)
  • 10. September: Johnny Keating, schottischer Jazzmusiker und Orchesterleiter († 2015)
  • 11. September: Myrta Silva, puerto-ricanische Sängerin und Komponistin († 1987)
  • 11. September: Walter Zeller, deutscher Motorradrennfahrer († 1995)
  • 14. September: Markus Egen, deutscher Eishockeyspieler († 2021)
  • 14. September: Ari Friðbjörn Guðmundsson, isländischer Schwimmer und Skispringer († 2003)
  • 14. September: Edmund Casimir Kardinal Szoka, Erzbischof von Detroit und Kurienkardinal († 2014)
  • 15. September: Rudolf Anderson Jr., US-amerikanischer Pilot und Offizier († 1962)
  • 15. September: Eberhard Stüber, österreichischer Biologe
  • 16. September: Peter Falk, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)
  • 16. September: Sadako Ogata, japanische UN-Diplomatin und Flüchtlingskommissarin († 2019)
  • 17. September: Hein († 2016) & Oss († 2019), deutsche Liedermacher und Sänger
  • 19. September: Harold Brown, US-amerikanischer Atomphysiker und Politiker († 2019)
  • 19. September: Karl Gamma, Schweizer Skirennläufer und Sportfunktionär († 2021)
  • 19. September: Rosemary Harris, britische Schauspielerin
  • 20. September: Peter Borgelt, deutscher Fernseh- und Theaterschauspieler († 1994)
  • 20. September: Red Mitchell, US-amerikanischer Jazzbassist († 1992)
  • 20. September: Paul-Ernst Strähle, deutscher Unternehmer und Automobilrennfahrer († 2010)
  • 20. September: Katharina Tüschen, deutsche Schauspielerin († 2012)
  • 21. September: Owen Stuart Aspinall, US-amerikanischer Politiker († 1997)
  • 21. September: Michael Kehlmann, österreichischer Regisseur und Schauspieler († 2005)
  • 21. September: Manuel Troncoso, dominikanischer Komponist († 2012)
  • 22. September: Ernst-Albert Arndt, deutscher Meeresbiologe († 2014)
  • 22. September: Gordon Astall, englischer Fußballspieler († 2020)
  • 22. September: Herwig Blankertz, deutscher Pädagoge († 1983)
  • 22. September: Barbara Cramer-Nauhaus, deutsche Anglistin und Übersetzerin († 2001)
  • 23. September: Klaus Heinrich, deutscher Religionswissenschaftler († 2020)
  • 23. September: Mighty Joe Young, US-amerikanischer Blues-Gitarrist, Sänger und Songschreiber († 1999)
  • 24. September: Hans Derben, deutscher Politiker († 2009)
  • 24. September: Elisabeth Schindler, österreichische Politikerin († 1997)
  • 25. September: Ernie Andrews, US-amerikanischer Blues- und Jazzsänger
  • 25. September: Colin Davis, britischer Dirigent († 2013)
  • 25. September: Earl Zindars, US-amerikanischer Jazz-Komponist und Percussionist († 2005)
  • 26. September: Hans J. Bär, Schweizer Bankier († 2011)
  • 26. September: Enzo Bearzot, italienischer Fußballspieler und -trainer († 2010)
  • 26. September: Wilhelm Gustav Illbruck, deutscher Unternehmer († 2004)
  • 27. September: Robert George Ackman, kanadischer Chemiker und Professor († 2013)
  • 27. September: Emmanuel III. Kardinal Delly, chaldäisch-katholischer Patriarch von Babylon († 2014)
  • 27. September: Werner Fuchs, deutscher Archäologe († 2016)
  • 27. September: Romano Scarpa, italienischer Comiczeichner und -texter († 2005)
  • 28. September: Alan Bridges, britischer Regisseur, Schauspieler und Produzent († 2013)
  • 28. September: Robert Thomas, französischer Schriftsteller († 1989)
  • 29. September: Adhemar da Silva, brasilianischer Leichtathlet († 2001)
  • 29. September: Sherwood Johnston, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2000)
  • 30. September: Alma von Stockhausen, deutsche Philosophin († 2020)

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Oktober: Tom Bosley, US-amerikanischer Schauspieler († 2010)
  • 01. Oktober: Sivaji Ganesan, indischer Filmschauspieler († 2001)
  • 02. Oktober: Margot Leonard, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 02. Oktober: Uta Ranke-Heinemann, katholische Theologin und Autorin († 2021)

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zbigniew Cybulski
  • 01. November: Marcel Ophüls, französischer Filmregisseur
  • 02. November: Steve Ditko, Comiczeichner († 2018)
  • 03. November: Zbigniew Cybulski, polnischer Schauspieler († 1967)
  • 03. November: Odvar Nordli, norwegischer sozialdemokratischer Politiker († 2018)
  • 04. November: John O’Gorman Arundel, kanadischer Eishockeyspieler († 2002)
  • 05. November: Hirotsugu Akaike, japanischer Statistiker († 2009)
  • 05. November: Helmut Aßmann, deutscher Rennfahrer († 2010)
  • 05. November: Armin Weiß, deutscher Chemiker († 2010)
  • 07. November: Claude Storez, französischer Automobilrennfahrer († 1959)
  • 07. November: Hiroshi Yamauchi, japanischer Unternehmer († 2013)
  • 08. November: Lal Krishna Advani, indischer Politiker
  • 08. November: Ken Dodd, englischer Sänger, Schauspieler und Entertainer († 2018)
  • 08. November: Nguyễn Khánh, südvietnamesischer General und Politiker († 2013)
  • 08. November: Patti Page, US-amerikanische Country- und Pop-Sängerin († 2013)
  • 11. November: Mose Allison, US-amerikanischer Jazz-Pianist und Sänger († 2016)
  • 11. November: Luigi Malerba, italienischer Schriftsteller und Drehbuchautor († 2008)
  • 12. November: Jack Butler, US-amerikanischer Footballspieler und Sport-Scout († 2013)
  • 12. November: Yutaka Taniyama, japanischer Mathematiker († 1958)
  • 13. November: Tomás Rivera Morales, puerto-ricanischer Komponist, Cuatrospieler und Musikpädagoge († 2001)
  • 14. November: Carl Schell, Schweizer Schauspieler († 2019)
  • 14. November: McLean Stevenson, US-amerikanischer Schauspieler († 1996)
  • 14. November: Narciso Yepes, spanischer klassischer Gitarrist († 1997)
  • 15. November: Gerhard Woitzik, deutscher Politiker
  • 16. November: Emile Wafflard, belgischer Karambolagespieler und Weltmeister († 1994)
  • 17. November: Walter Halbritter, Minister und Leiter des Amtes für Preise in der DDR († 2003)
  • 18. November: Liane Augustin, österreichische Sängerin, Diseuse, Schauspielerin und Synchronsprecherin († 1978)
  • 18. November: Carmen Delia Dipiní, puerto-ricanische Sängerin († 1998)
  • 18. November: Klaus Poche, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Illustrator († 2007)
  • 19. November: Eddie Garrett, US-amerikanischer Schauspieler († 2010)
  • 19. November: Günter Kallmann, deutscher Chorleiter, Sänger und Komponist († 2016)
  • 20. November: Miriam Akavia, israelische Schriftstellerin und Übersetzerin († 2015)
Miriam Akavia, 2008

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jürgen Westphal, 1979
Bhumibol Adulyadej, 2010
  • 06. Dezember: Ken Blaiklock, britischer Geodät und Polarforscher († 2020)
  • 06. Dezember: Sergio Corbucci, italienischer Filmregisseur († 1990)
  • 06. Dezember: Alfred Dick, deutscher Politiker und Umweltminister († 2005)
  • 07. Dezember: Heinz-Werner Baer, deutscher Pädagoge und Naturwissenschaftler († 2009)
  • 07. Dezember: Jorge Fontenla, argentinischer Pianist, Dirigent und Komponist († 2016)
  • 07. Dezember: José Ivo Lorscheiter, brasilianischer Bischof († 2007)
  • 08. Dezember: Wolfgang Hempel, deutscher Sportjournalist und -reporter († 2004)
  • 08. Dezember: Niklas Luhmann, deutscher Soziologe († 1998)
  • 09. Dezember: Karin Andersen, deutsche Schauspielerin († 2013)
  • 10. Dezember: Klaus Hafner, deutscher Chemiker († 2021)
  • 11. Dezember: Friedrich G. Beckhaus, deutscher Schauspieler
  • 11. Dezember: Dovima, US-amerikanisches Fotomodell († 1990)
  • 11. Dezember: Stein Eriksen, norwegischer Skifahrer († 2015)
  • 11. Dezember: Lloyd Meeds, US-amerikanischer Politiker († 2005)
  • 11. Dezember: Heinz Florian Oertel, deutscher Sportreporter, Journalist, Moderator und Schauspieler der DDR
  • 12. Dezember: Robert Noyce, gilt als Erfinder der integrierten Schaltung († 1990)
  • 12. Dezember: Dennis Herrold, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker († 2002)
  • 14. Dezember: Giwi Margwelaschwili, deutsch-georgischer Schriftsteller und Philosoph († 2020)
  • 14. Dezember: Günter Särchen, deutscher katholischer Sozialpädagoge († 2004)
  • 15. Dezember: William MacKey, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1951)
  • 16. Dezember: Helmut Klingen, deutscher Mathematiker († 2017)
  • 17. Dezember: Richard Long, US-amerikanischer Schauspieler († 1974)
  • 18. Dezember: Ramsey Clark, US-amerikanischer Jurist und Politiker († 2021)
  • 18. Dezember: Hans Riexinger, deutscher Heimatforscher († 2019)
  • 18. Dezember: Wolfgang Schleidt, Forscher auf dem Gebiet der Verhaltensbiologie
  • 19. Dezember: James Booth, englischer Schauspieler († 2005)
  • 19. Dezember: Paul Guers, französischer Schauspieler († 2016)
  • 20. Dezember: Kim Young-sam, südkoreanischer Politiker († 2015)
  • 21. Dezember: Ogawa Kunio, japanischer Schriftsteller († 2008)
  • 22. Dezember: Ferdinand Zechmeister österreichischer Fußballspieler († 1998)
  • 24. Dezember: Mary Higgins Clark, US-amerikanische Autorin von Kriminalromanen († 2020)
  • 24. Dezember: Angelika Schrobsdorff, deutsche Schriftstellerin († 2016)
  • 24. Dezember: Eugen Thomass, deutscher Filmkomponist († 2009)
  • 25. Dezember: Gerhard Holtz-Baumert, deutscher Schriftsteller († 1996)
  • 25. Dezember: Rudi Georgi, Wirtschaftsfunktionär der DDR († 2020)
  • 25. Dezember: Alan King, US-amerikanischer Schauspieler († 2004)
  • 25. Dezember: Ram Narayan, indischer Sarangispieler
  • 26. Dezember: Akihiko Hirata, japanischer Schauspieler († 1984)
  • 26. Dezember: Vasile Arvinte, rumänischer Romanist und Rumänist († 2011)
  • 26. Dezember: Denis Quilley, britischer Schauspieler und Sänger († 2003)
  • 26. Dezember: Ingo Schubert, deutscher Arzt, Hochschullehrer und Politiker († 1999)
  • 27. Dezember: Hermann Ansorge, deutscher Agrikulturchemiker († 2010)
  • 27. Dezember: Anne Legendre Armstrong, US-amerikanische Diplomatin und Politikerin († 2008)
  • 27. Dezember: Bill Crow, US-amerikanischer Jazzbassist
  • 27. Dezember: Wolf-Dietrich Großer, deutscher Politiker († 2016)
  • 27. Dezember: Stefan Knafl, österreichischer Politiker († 2005)
  • 28. Dezember: Edward Babiuch, polnischer Politiker, Ministerpräsident von Polen im Jahre 1980 († 2021)
  • 28. Dezember: Gustave Gosselin, belgischer Automobilrennfahrer
  • 29. Dezember: Giorgio Capitani, italienischer Filmregisseur († 2017)
  • 29. Dezember: Andy Stanfield, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger († 1985)
  • 30. Dezember: Robert Hossein, französischer Schauspieler und Regisseur († 2020)
  • 30. Dezember: Hamed Karoui, tunesischer Politiker und Premierminister von Tunesien († 2020)
  • 31. Dezember: Dieter Noll, deutscher Schriftsteller († 2008)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ascher Hirsch Ginsberg

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hazrat Inayat Khan, um 1920.
  • 01. Februar: Heinrich Heß, deutscher Beamter, Heimatforscher und Politiker (* 1844)
  • 05. Februar: Hazrat Inayat Khan, Gründer des „Sufi Order International“ und „International Sufi Movement“ (* 1882)
  • 07. Februar: Walter Guion, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1849)
  • 07. Februar: Myfit Bey Libohova, albanischer Politiker (* 1876)
  • 08. Februar: Heinrich Braun, deutscher sozialdemokratischer Politiker und Publizist (* 1854)
  • 11. Februar: Wilhelm Bader sen., deutscher Orgelbauer (* 1846)
  • 12. Februar: Agnes Karll, Reformerin der deutschen Krankenpflege (* 1868)
  • 13. Februar: Brooks Adams, US-amerikanischer Historiker (* 1848)
  • 16. Februar: Otto Keller, deutscher Altphilologe (* 1838)
  • 18. Februar: Paul Steindorff, US-amerikanischer Dirigent (* 1864)
  • 19. Februar: Georg Brandes, dänischer Schriftsteller (* 1842)
  • 19. Februar: Robert Fuchs, österreichischer Komponist (* 1847)
  • 20. Februar: Willard Saulsbury Jr., US-amerikanischer Politiker (* 1861)
  • 22. Februar: Judson Harmon, US-amerikanischer Politiker (* 1846)
  • 25. Februar: David Baird, US-amerikanischer Politiker (* 1839)
  • 25. Februar: Luise Gerbing, deutsche Heimatforscherin (* 1855)

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jan Kašpar

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar Swahn, 1912
  • 01. Mai: Oscar Swahn, schwedischer Sportschütze und ältester Olympiasieger aller Zeiten (* 1847)
  • 03. Mai: David Alfonso Arellano Mayorga, chilenischer Fußballspieler (* 1902)
  • 08. Mai: Nathan Stein, deutscher Richter, erster jüdischer Gerichtspräsident (* 1857)
  • 11. Mai: Juan Gris, spanisch-französischer Maler des Kubismus (* 1887)
  • 13. Mai: Stine Andresen, deutsche Schriftstellerin (* 1849)
  • 15. Mai: Mario Saetti, italienischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* unbekannt)
  • 23. Mai: Wilhelm Ahrens, deutscher Mathematiker und Schriftsteller (* 1872)
  • 30. Mai: Vincenzo Cerulli, italienischer Astronom (* 1859)
  • 30. Mai: Arnold Niggli, Schweizerischer Musikhistoriker und -kritiker (* 1843)

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcus Loew, 1910
  • 05. September: Marcus Loew: US-amerikanischer Pionier der Filmindustrie (* 1870)
  • 12. September: Walter Oskar Ernst Amelung, deutscher klassischer Archäologe (* 1865)
  • 14. September: Hugo Ball, deutscher Autor und Biograf (* 1886)
  • 14. September: Isadora Duncan, US-amerikanische Tänzerin (* 1877)
  • 16. September: Max von Gruber, österreichischer Mediziner und Begründer der modernen Hygiene (* 1853)
  • 16. September: James H. Higgins, US-amerikanischer Politiker (* 1876)
  • 18. September: Charles R. Miller, US-amerikanischer Politiker (* 1857)
  • 26. September: Arthur Trebitsch, österreichischer Schriftsteller und Philosoph (* 1880)

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. Oktober: Svante Arrhenius, schwedischer Physiker und Chemiker (* 1859)
  • 02. Oktober: Austin Peay, US-amerikanischer Politiker (* 1876)
  • 03. Oktober: Hermann Weil, deutsch-argentinischer Unternehmer (* 1868)
  • 04. Oktober: Paul Leonhardt, Stadtrat von Wittenberg (* 1852)
  • 04. Oktober: Eduard Riggenbach, Schweizer evangelischer Theologe und Hochschullehrer (* 1861)
  • 08. Oktober: Ange Flégier, französischer Komponist, Musikkritiker, Maler und Schriftsteller (* 1846)
  • 08. Oktober: Ricardo Güiraldes, argentinischer Schriftsteller (* 1886)
  • 10. Oktober: Aurél Stromfeld, k.u.k. Offizier und Generalstabschef der Armee der Ungarischen Räterepublik (* 1878)

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. November: Charles Augustus Semlin, kanadischer Politiker (* 1836)
  • 08. November: Arthur Strasser, österreichischer Bildhauer (* 1854)
  • 17. November: Mulai Yusuf, Sultan der Alawiden in Marokko (* 1882)
  • 20. November: Wilhelm Stenhammar, schwedischer Komponist, Pianist und Dirigent (* 1871)
  • 21. November: Oscar Keller, US-amerikanischer Politiker (* 1878)
  • 23. November: Miguel Pro, mexikanischer katholischer Priester und Märtyrer (* 1891)
  • 23. November: Stanisław Przybyszewski, polnischer Schriftsteller (* 1868)
  • 25. November: Alfred De Sève, kanadischer Violinist, Musikpädagoge und Komponist (* 1858)
  • 26. November: Giovanni Bonzano, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1867)
  • 28. November: John W. Griggs, US-amerikanischer Politiker (* 1849)
  • 28. November: Karl Rieker, deutscher Rechtswissenschaftler und Rechtshistoriker (* 1857)

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herbert Hadley, 1912

Genauer Todestag unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Alois Mayer, 1910

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bill Bryson: Sommer 1927. Goldmann, 2014, ISBN 978-3-442-30123-2, S. 640 (Originaltitel: One Summer: America 1927. Übersetzt von Thomas Bauer).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1927 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien